Wort zum Samstag Spezial: Start zum Greifenseelauf Halbmarathon

Es gibt gleich mehrere Gründe für die heutige Spezialausgabe des Wort zum Samstag. Erstens ist es die vergangenen zwei Wochen ausgefallen. Oje! Aber nicht einfach so, nein. Es war Urlaub angesagt und dort gibt es nun mal einfach wichtigeres als ein Wort zum Samstag. Keine Frage, über unsere wunderschönen Norwegen-Ferien wird es diesen Herbst eine tolle Reiseserie geben. Also immer schön dran bleiben.

Ein weiterer Grund für die Sonderausgabe ist die schreibende Abwesenheit von Anne und Theo. Heute kommt die Einstimmung auf das Wochenende nicht aus dem Wurmschloss, sondern vom schreibenden Hausherrn höchstpersönlich.

Dritter und wichtigster Punkt ist jedoch der samstägliche Grossanlass in Uster und um den ganzen Greifensee. Der 37. Internationale Greifenseelauf lockt auch dieses Jahr wieder tausende Laufbegeisterte ins Zürcher Oberland. Ich bin einer davon.

Die Vorfreude ist gross. Die unmittelbare Vorbereitung war jedoch nicht unbedingt für einen Halbmarathon ausgelegt. Die Prioritäten waren etwas anders gesetzt. Meine Laufschuhe waren zwar auch in Norwegen mit dabei, den Grossteil der Zeit verbrachten sie jedoch mit Erholung. Ist ja bekanntlich auch wichtig, erholt an einen grossen Lauf zu gehen. Also sind mindestens meine Laufschuhe wunderbar erholt.

Einmal jedoch habe ich sie geschnürt, meine Laufschuhe. Nicht nur, um gemütlich im Stuhl neben dem Wohnmobil ein Bier zu geniessen. Nein. Gelaufen bin ich. In Stavanger lief ich zweimal um den Mosvangen-See. Klingt jetzt nach unglaublich viel. Da ist es ja direkt nicht mehr notwendig zu erwähnen, dass der See nicht allzu gross war. Aber immerhin, es hat einfach gut getan.

Joggen in Stavanger, Norwegen.

Der Beweis: Joggen in Norwegen – um den Mosvangen See in Stavanger. (Quelle: Endomondo)

Der letzte längere Lauf ist nun schon eine Weile her. Die letzte Woche vor dem Lauf ist jedoch nicht gedacht, irgendwas nachzuholen. Ich fühle mich fit und werde am Samstag sehen, wie es mir ergehen wird. Mein Hauptziel ist, den Grossteil der 21,1 Kilometer geniessen zu können und mit einem Lächeln ins Ziel einzulaufen.

So rein Wettertechnisch soll es am Samstag erfrischend kühl sein. Unter anderen Umständen könnte man auch von einer Schlechtwetter-Prognose reden. Mir ist es jedoch ganz recht. Lieber feucht und kühl als drückend und heiss. Und wirklich viel Regen wird ja nun auch wieder nicht erwartet.

Wetter Prognose für den Greifenseelauf 2016

Prognose für den Greifenseelauf 2016. (Quelle: MeteoSchweiz)

Dem grossen Laufereignis steht also nichts mehr im Weg. Viele Highlights stehen auf dem Programm. Los geht es um halb eins mit meiner persönlich liebsten Kategorie. Auch wenn ich noch nicht daran teilnehme. Aber vielleicht schon bald. Es ist, wenn die Kinder mit ihren Müttern oder Vätern auf die 1,2 Kilometer lange Laufstrecke gehen. Einfach super. Auch zum Zuschauen.

Weiter geht es mit dem Mini-Greifenseelauf des Laufnachwuchses, der Just for Fun Kategorie sowie Walking beziehungsweise Nordic Walking. Ab halb zwei wird zur 10 Kilometer Kurzstrecke gestartet und ab drei Uhr startet die Hauptkategorie. Alle acht Minuten fällt in Niederuster ein Startschuss für den Halbmarathon rund um den Greifensee.

21,1 Kilometer später werde ich im Stadtzentrum von Uster mit einem Lächeln im Gesicht über die Ziellinie laufen. So hoffe ich doch. Ich und alle anderen Läuferinnen und Läufer – egal in welcher Kategorie – freuen sich über DEINE Unterstützung am Streckenrand. Egal an welcher Stelle. Ob in Greifensee, Fällanden, Maur oder Richtung Ziel in Uster. Oder auch irgendwo zwischendrin. Es läuft sich einfach schöner mit unterstützenden HOPP-Rufen.

37. Internationaler Greifenseelauf

37. Internationaler Greifenseelauf vom Samstag, 17. September 2016 (Quelle: Greifenseelauf)

Weitere Informationen rund um den Greifenseelauf findest du auf dessen Homepage sowie in meiner Serie zur Vorbereitung auf den Lauf 2016.

Nichts verpassen!

Du willst wissen, wie es mir ergangen ist am Greifenseelauf? Oder bist du gespannt auf die tollen Bilder aus Norwegen? Und was wir dort so alles erlebt haben? Dann bleibe dran und abonniere gleich jetzt meinen Newsletter!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

4 Antworten

  1. Flohnmobil sagt:

    Da ich heute Nachmittag keine Zeit habe, um dich und alle anderen Läufer am Strassenrand anzufeuern, wünsche ich von hier aus viel Spass und Erfolg beim lange geplanten Unterfangen.
    Grüessli
    Bea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Beiträge mehr verpassen?

Einfach Name und E-Mail eingeben, auf Anmelden klicken und schon wirst du über jeden neuen Beitrag informiert.