Wort zum Samstag: Vom Urnerland ins Gartenparadies

Einmal mehr liegt ein spannendes Wochenende vor uns. Geburtstagsfeier im Zoo am Freitag und Ausflug zum Arniseeli am Samstag. Aber das allerbeste folgt am Sonntag. Einfach einen ganzen vollen Tag völlig unverplant. Absolut rein gar nichts steht im Kalender. Ein Traum. Einfach mal wieder den eigenen Garten geniessen und tun und lassen, wozu wir spontan Lust haben.

Das Wochenende startet im groben ganz ähnlich wie vor einer Woche. Zuerst geht es in den Zoo, tags darauf fahren wir mit der Bergbahn. Und trotzdem ist alles ganz anders.

Happy Birthday im Zoo Zürich

Bei mir fängt ja das Wochenende stets etwas früher an und so feiere ich zurzeit gerade den Geburtstag meines jüngeren Patenkindes. Gemeinsam mit vielen Tieren aus aller Welt. Auch die Feuerwehr wird vor Ort sein – vertreten durch Feuerwehrmann Sam. Den einzig wahren Lösch-Helden dieser Kinder-Welt. Aber heute ist nicht nur Sam im Einsatz. Nein, auch der Götti. Hinter Sam der nächste in der Reihe der wahren Helden. Also ich.

Feuerwehrmann Sam
Heute heisst es für einmal „Helden im Zoo“.

Wer will, darf nun kurz schmunzeln. Ansonsten, einfach ignorieren und weiterlesen. Wir geniessen den Tag im Zoo so oder so und werden selbstverständlich auch unseren Hausmann-Pflichten nachkommen. Rasen mähen, Sträucher schneiden, Wäsche waschen und Einkaufen gehen. Aber oha, jetzt wird es heikel und mitunter etwas laut. Es soll ja Leute geben, die sich ab unserem Einkaufsverhalten stören. Aber wir geben uns ganz fest Mühe, niemanden zu stören. Ob wir das auch schaffen, wissen wir so noch nicht.

Arnisee – Ausflugsziel für die ganze Familie

Auch wenn die Wetterlage zurzeit leicht gewittrig daher kommt, hoffe ich doch am Samstag auf etwas mehr Glück als noch vergangenen Freitag. Damals verregnete es unseren trotz allem super tollen Bergbahn-Ausflug auf den Pilatus bei Luzern so ziemlich. Aber egal, wir hoffen einfach das Beste. Die Würste sind ready, die Grillstecken eingepackt und wir sowieso schon lange voller Vorfreude.

Am Samstag führt der Weg noch etwas weiter gen Süden als noch vor einer Woche. Ans südliche Ende des Vierwaldstättersees. Oder vielmehr dem Anfang des Sees, da ja hier die Reuss vom Gotthard her kommend hinzufliesst. Wir fahren zum Arniseeli oberhalb von Amsteg. Dort wo das Reusstal anfängt wirklich eng zu werden, obwohl es ja zuvor schon nie wirklich breit ist. Ins Urnerland fahre ich immer wieder gerne, ist doch Schattdorf die Heimat meiner Mutter. Vorallem aber gibt es dort unglaublich leckere Zigerkrapfen und Urner Pasteten. Und natürlich den einzig wahren und schönsten Urner – den Uri-Stier.

Arnisee Amsteg Uri Karte
Gemütliche und tolle Möglichkeiten rund um das Arniseeli (Quelle: Arnisee – Ihr Ausflugsziel)

So steht also einmal mehr eine Fahrt mit der Seilbahn an. Unser Kleiner kann dann dem Grosi mal so richtig zeigen, wieviel Spass das Fahren über Masten machen kann. Ich freue mich riesig. Auf die Seilbahnmasten, das Bröteln der Würste, das Baden im See und ganz einfach, das Geniessen und Bewegen in der Natur. Gemeinsam mit der Familie. Was will man eigentlich noch mehr?

Fehler im Kalender – kein Eintrag gefunden

Was ist denn das komisches? Ein freier Sonntag mitten im Juli? Keine Verabredung oder sonstwas Zeit raubendes? Das muss gefeiert werden. Am besten ganz gemütlich zu Hause im Garten oder in der Gegend von Pfaffhausen mit gemütlichen Spaziergängen und Spielplatzbesuchen.

Einfach mal die Zeit geniessen und tun, wozu wir gerade Lust haben. Wir freuen uns darauf.

Zoo Zürich Löwen
Freitag im Zoo, Samstag auf dem Berg und Sonntags? Faul sein! (Foto: 2. Juni 2017 im Zoo Zürich)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.