Auf ein Schneegestöber in die gemütliche Truyenstube

Was waren das mal wieder für traumhafte Skiferien. Bereits zum vierten Mal weilten wir in Fendels in Tirol und erfreuten uns über perfektes Wetter, traumhafte Pisten und gutes Essen. Letzteres kann man direkt an der Piste, von der Sonne angestrahlt geniessen – auf der Terasse der Truyenstube.

Das Haus kann noch so voll sein, die Bedienung ist stets freundlich und das Essen immer sehr gut. Und ganz klar, zur Verdauung gehört selbstverständlich ein Schneegestöber, Baileys-Kaffee, Flying Hirsch oder das von mir favorisierte Hauskaffee mit reichlich Obers.

Winter auf der Piste

Mittlerweile dürfen wir uns in Fendels schon ein wenig als Stammgäste bezeichnen. Der kleine aber feine Ort mit dem ebenso kleinen und feinen Skigebiet passt für uns als Familie einfach perfekt. Während wir im einzigen Hotel des Dorfes nächtigen, gönnen wir uns zum Mittagessen jeweils was feines direkt bei der Skipiste. Zur Wahl stehen dazu das Selbstbedieungs-Restaurant auf der Sattelklause, einmal mit dem Sessellift den Berg hoch oder aber die Truyenstube am unteren Ende des Sesselliftes. Oder eben der Skipiste.

Skiferien Fendels Truyenstube
Das Restaurant Truyenstube direkt an der Skipiste in Fendels. (Foto: Februar 2019)

Eines darf ich sagen, das Essen schmeckt in beiden Restaurants sehr gut. Nur hat die Truyenstube halt einfach mehr Charme, ist bedient und hat eine solch gute Speisekarte, dass ich jeweils vor dem Urlaub schon weiss, was ich alles mal wieder essen möchte und die Tage dann meist doch zuwenig sind. Ganz klar gehört der Kaiserschmarrn mindestens einmal auf den Tisch und ebenfalss im Minimum einmal muss der Apfelstrudel mit Vanillesauce genossen werden. Aber das geht ganz easy, bestellen wir den doch als Nachtisch zum teilen.

Skiferien Fendels Truyenstube
Blick von der Truyenstube auf die Talstation von Fendels und auf der anderen Talseite das Skigebiet von Fiss-Serfaus-Ladis. (Foto: Februar 2019)

Absolut empfehlenswert ist zudem der Hüttenburger und – dieses Jahr neu entdeckt – die Berner Würstel mit Pommes. Und ja klar, Fleischkäse mit Spiegelei und Pommes muss bei mir auch mal ran und da hatte ich noch gar kein echtes Schnitzel und ebenso keine Knödel verspiessen. Ja, plötzlich ist die Woche rum und einige Leckereien müssen auf nächstes Jahr verschoben werden. Kein Problem, unsere Ferien in Fendels für 2020 sind bereits wieder gebucht.

Skiferien Fendels Truyenstube
Nach dem Essen ist vor Schneegestöber, Flying Hirsch und Hüttenkaffee. (Foto: Februar 2019)

Was in Fendels ebenfalls immer ganz speziell gut schmeckt, ist das Naturradler von Gösser. Ohne Werbung machen zu wollen, passiert es jetzt halt doch, weil es einfach saumässig erfrischend ist. Da es diese Erfrischung in der Truyenstube leider nicht gibt, geniessen wir das Naturradler jeweils beim Pistenstopp auf der Sattelklause und abends im Hotel. Dafür hat das Team der Truyenstube ganz viel anderes im Angebot, welches nicht nur erfrischt, sondern einen auch mal wieder aufpeppt. So etwa das Hüttenkaffee, mein grosser Favorit. Ganz wilde bestellen ab und an auch mal einen Flying Hirsch und zur Neuentdeckung von 2019 gehört das Schneegestöber. Leider sind diese überaus feinen Dinger immer so schnell wieder weg.

Sommer auf der Alp

Während das Team der Truyenstube in den Wintermonaten quasi auf der Skipiste die Wintersportler verpflegt, so wechseln sie im Sommer auf die Alp. Dort bewirten sie von Juni bis Ende September das Gepatschhaus im Kaunertal, am hinteren Ende des Gepatsch-Stausees. Zu erreichen ist das Gepatschhaus mit dem eigenen Auto oder dem öffentlichen Bus. Das Haus liegt an der Kaunertaler Gletscherstrasse bei Kilometer 17 von der Ortschaft Feichten. Die Strasse führt bis zum Kaunertaler Gletscher, einem Skigebiet welches ebenfalls zu Fendels gehört und man bei Bedarf mit dem Skibus erreichen könnte. Wenn ich jedoch direkt neben der Skipiste schlafe finde ich es irgendwie sinnlos, noch zu anderen Pisten zu fahren.

Tryuenstube Fendels Gepatschhaus Kaunertal
Truyenstube in Fendels und das Gepatschhaus im Kaunertal am Ende des Stausees.

Aber eben, das Gepatschhaus ist ein toller Tipp für einen Sommerausflug und bietet zudem Schlafmöglichkeiten für über 100 Personen. Vom Matratzenlager für bis zu acht Personen über Mehrbettzimmer für bis zu fünf Personen bis hin zum Zwei-Bett-Zimmer. Wahrer Luxus also für eine Übernachtung inmitten der Tiroler Bergwelt. Das Gepatschhaus ist Startpunkt für diverse, teils hochalpine, Wandertouren.

Es ist ja immer so eine Sache mit der Zeit, aber es reizt uns sehr, das Team der winterlichen Truyenstube auch mal im sommerlichen Gepatschhaus zu besuchen. Wir werden sehen, was uns der Sommer so alles bringen wird. Eines ist aber jetzt schon klar: nächsten Winter werden wir in Fendels wieder Kaiserschmarrn und Hüttenburger sowie Schneegestöber und Hüttenkaffee geniessen. Wir freuen uns!

Skiferien Fendels
Sommer und Winter, auf und neben der Piste – einfach immer mit der nötigen Vorsicht. (Foto: Februar 2019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Beiträge mehr verpassen?

Einfach Name und E-Mail eingeben, auf Anmelden klicken und schon wirst du über jeden neuen Beitrag informiert.