Tolle Überraschung nach der SwissBlogFamily 2017

Mitte November fand zum zweiten Mal die SwissBlogFamily in Basel statt. Das so benannte Treffen der Schweizer Elternbloggerszene. Auch ich hatte mich angemeldet, konnte aber leider doch nicht teilnehmen. Naja, so wars.

Umso grösser war die Überraschung, als ich von meinem zweiten Rang beim Award der vorangegangenen Blogparade #internet4kids erfuhr. Gross war natürlich auch die Freude, hätte ich doch niemals damit gerechnet. Gönnen wir dieser Freude ein paar Worte.

Über das Treffen selbst kann ich logischerweise nicht wirklich viel erzählen. Zumindest nichts, das ich selbst erlebt hätte. Die SwissBlogFamily stand in diesem Jahr unter dem Motte Bloggen – Hobby oder Beruf? Wenn ich mir all die Rückblick-Beiträge so anschaue, dann war das ein gut gewähltes Thema.

Hobby oder Beruf? Spass am Schreiben nicht verlieren!

Es scheint so einiges an Diskussions- oder gar Zündstoff bereit gehalten zu haben – und tut dies ganz klar immer noch. Gibt es da nun wirklich einen Graben zwischen hobbymässigen Bloggern und jenen, die damit auch Geld verdienen? Nun ja, ich hoffe einfach mal, dass alle von Hobby bis Beruf nach wie vor viel Freude daran haben.

So wie ich. Ich machs als Hobby und nur aus Freude. Und genau das ist dann auch einer der Gründe, weshalb in letzter Zeit etwas weniger (oder keine…) Beiträge erschienen sind auf meinem Blog. Denn dieser sollte niemals Überhand nehmen über Familie und meine sonstige Freizeit. Aber da ich noch immer gerne schreibe, erscheint ganz bestimmt immer mal wieder was. Versprochen. So wie jetzt und hier.

Unerwartete Ehre

Im Vorfeld zur SwissBlogFamily riefen die Organisatoren in Zusammenarbeit mit AVM FRITZ!Box zur Blogparade #internet4kids zum Thema Sicherheit im WWW auf. Ein interessantes Thema, welches auch uns als Eltern eines dreijährigen Jungen stark beschäftigt. Grund genug also, meinen Beitrag zur Blogparade zu leisten. Gesagt, geschrieben und getan – in meinem Artikel Aufwachsen inmitten weltweiter Vernetzung – Gefahren und Chancen des Internets schrieb ich meine Ansichten zum Thema nieder.

SwissBlogFamily Award

Der Wettbewerb selbst war kein Thema. Ich möchte mich ja nicht mit anderen Bloggern messen, sondern einfach eine kleine Bereicherung sein. Aber doch freute ich mich riesig über die Auszeichnung mit dem zweiten Rang. Ist es doch trotz allem eine gewisse Ehre, ein kleines bisschen herauszustechen. Ich sage ganz einfach DANKEschön.

SwissBlogFamily auch 2018 wieder

Die SwissBlogFamily hat sich innnert Kürze zu einem grossen Treffen der Schweizer Familienblogger entwickelt. Bereits bei der zweiten Austragung vor einer Woche waren über 100 Bloggerinnen mit dabei. Und wenige Blogger. So glaube und hoffe ich zumindest, konnte ich selbst ja nicht vor Ort sein.

Ein grosses Dankeschön gebürt an dieser Stelle dem Organisationsteam mit Séverine Bonini (Mama on the rocks), Katharina Bleuer (Mama hat jetzt keine Zeit) und Martin Rechsteiner (Pokipsie). Die drei haben das super gemacht, was man auch den zahlreichen Rückblicken entnehmen kann.

Da die SwissBlogFamily durchaus als Erfolg bezeichnet werden kann, findet diese auch nächstes Jahr wieder statt. Alle interessierten sollten sich schon mal den 10. November 2018 reservieren. Bleibt zu hoffen, dass das Treffen weiterhin nicht nur den beruflichen Bloggern, sondern auch den Hobby-Bloggern gerecht wird.

Ein Kommentar zu “Tolle Überraschung nach der SwissBlogFamily 2017

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.