Markiert: Sport

Bewegung Laufen Koala

15 Gründe, NICHT zu laufen und ebensoviele, es DOCH zu tun

Wir finden immer und überall genügend Gründe, einfach faul zu sein. Uns nicht zu bewegen oder laufen zu gehen. Man kann getrost von Ausreden sprechen. Es gibt jedoch mindestens genauso viele Gründe, es eben doch zu tWenn wir diese kleine Hürde einmal überwunden haben, verstehen wir unsere Zweifel von zuvor nicht mehr. Es tut doch ganz einfach saumässig gut. Unserem Körper und der Seele. Die Müdigkeit nach einer sportlichen oder im mindesten bewegten Aktivität ist eine andere, als die Faulheit vor dem Fernseher.un. Raus. Bewegen. Laufschuhe schnüren und einfach loslaufen.

Wenn wir diese kleine Hürde einmal überwunden haben, verstehen wir unsere Zweifel von zuvor nicht mehr. Es tut doch ganz einfach saumässig gut. Unserem Körper und der Seele. Die Müdigkeit nach einer sportlichen oder im mindesten bewegten Aktivität ist eine andere, als die Faulheit vor dem Fernseher.

Also, ergebt euch nicht euren Ausreden, sondern findet Lösungen dagegen. Und dann los – bewegen.

Bewegung Einlaufen Auslaufen

Ein- und Auslaufen bei Wettkampf und Training

Mehr Laufen für weniger müde Beine? Genau! Dank dem (richtigen) Einlaufen kommen unsere Muskeln auf Betriebstemperatur und wir können den Wettkampf beruhigt im angestrebten Wettkampftempo starten. Nach der Ziellinie sind wir zwar meist müde und erschöpft, genau wie unsere Beine. Aber dennoch hilft ein lockeres Auslaufen für eine schnelle(re) Regeneration.

Lest, weshalb der Halbmarathon nicht genug ist. Vor und nach dem Lauf gehören einige Laufmeter einfach dazu.

Zecken

Zecken – die gemeinen Gefahren aus dem Gebüsch

Sie sind klein und beinahe unscheinbar – Zecken. Doch bei einem Stich droht eine schwere Erkrankung, welche in seltenen Fällen bis zum Tod führen kann. Was kann man dagegen tun? Wie kann ich mich schützen? Wie soll ich mich verhalten bei einem Stich? Wo finde ich weitere Informationen zum Thema Zecken? Die kleinen Biester werfen viele Fragen auf. Antworten darauf gebe ich euch in diesem Beitrag. Für einen Zeckenstichfreien Sommer.

Bewegung Laufen Knigge

Entspannt Laufen mit der richtigen Knigge

Es gibt nichts, für das es nicht eine gewisse Knigge gibt. So hörte ich dies vor einigen Wochen Ende April im regionalen Radio Zürisee. Für alles eine Knigge? Nun, dann gilt dies bestimmt auch für das Laufen. Und siehe da, hier sind die wichtigsten Regeln für ein entspanntes Laufen in der Gemeinschaft. Es sind keine Gesetze, an die man sich halten muss. Sie vereinfachen aber – wie sämtliche Knigge-Regeln – das Miteinander. Werfen wir also einen Blick darauf, worauf wir beim Laufen achten sollten. Damit es für alle Spass macht.

Baderegeln SLRG Visana

Sicher ins Wasser dank den 6 Baderegeln der SLRG

Der Sommer ist da! Die Sonne scheint und die Temperaturen steigen vermehrt über 30 Grad. Höchste Zeit für ein erfrischendes Bad im nächsten See, Fluss oder Pool. Aber aufgepasst! Das nasse Vergnügen birgt grosse Gefahren. Für Kinder, aber auch Erwachsene. Für Nichtschwimmer, aber auch Schwimmer.

Tragische Unfälle und gar Todesfälle können wir alle verhindern, indem wir uns die Baderegeln mal wieder zu Gemüte führen. Deshalb lancierte die Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft (SLRG) in Zusammenarbeit mit dem Versicherer Visana die diesjährige Baderegelkampagne Ich trage Verantwortung. Sie bringen uns die wichtigsten sechs Baderegeln näher und helfen uns somit durch einen sicheren Badesommer.

Bewegung Schweizer Sporthilfe Super10kampf

Schweizer Sporthilfe – Sprungbrett für den Spitzensport

Was braucht man, um an einem sportlichen Grossanlass ganz oben auf dem Treppchen stehen zu können? Sportliches Können, Ausdauer, Ehrgeiz, Talent, das richtige Timing – aber auch das nötige Kleingeld. Der Aufwand, den viele Spitzensportler und meist auch ihre Familien treiben, ist imens. Auch finanziell. Geld, das bei einigen Sportarten fliesst, sobald die Leistungen da sind. Aber davor?

Wie sagt man so schön? Ohne Fleiss kein Preis. Nur reicht Fleiss alleine leider auch nicht, um gute Sponsoren anzulocken. Um es erfolgversprechenden Nachwuchssportlern überhaupt möglich zu machen, in der nationalen und weltweiten Spitze Fuss zu fassen, existiert in der Schweiz seit 1970 die Stiftung Schweizer Sporthilfe. Als kleines Dankeschön geben einige der erfolgreichsten Athletinnen und Athleten ein kleines Stück zurück – am jährlich stattfindenden Super10Kampf im Hallenstadion in Zürich.

Eine gute Sache, damit wir uns auch in Zukunft über Schweizer Olympia-, WM- und EM-Medaillen erfreuen dürfen.

Bewegung Laufen Forchlauf Halbmarathon Zürich ASVZ

Abendlicher Halbmarathon durch die heimischen Wälder am Forchlauf

Nach der SOLA-Stafette vom 5.5. folgte am 6.6. der nächste Lauf des Akademischen Sportverbandes Zürich (ASVZ). Der Forchlauf lockte am vergangenen Mittwochabend rund 1’100 Läuferinnen und Läufer auf den Zürichberg, um eine der drei Strecken zwischen Fluntern und Forch unter die Füsse zu nehmen. Ich persönlich entschied mich für die Halbmarathon-Distanz, zur Wahl standen aber auch kürzere Strecken über 15.1 und 7.4 Kilometer.

Born To Run Christopher McDougall BUCHweltreise

Born To Run – auf der Suche nach dem Geheimnis des glücklichen Laufens

Born To Run – ist der Mensch zum Laufen geboren? Was ist die Motivation eines Ultralangstreckenläufers, welcher sich bei 50 Grad Celsius über 100 Meilen durch das Death Valley quält? Weshalb sind gerade diese extremen Langstreckenläufer so fasziniert von ihrer Sportart? Fernab jeglichen Rampenlichts und grossen Sponsoringverträgen? Und weshalb sucht Christopher McDougall gerade in einem gefährlichen Tal in den Sierra Madre Mexikos nach den glücklichsten und besten Läufern der Welt?

Eine spannende, aber auch gefährliche Geschichte über das Laufen – und weshalb wir Menschen tatsächlich zum Langstreckenlaufen gebaut sind.

Bewegung Laufmagazine

Laufmagazine – für erlesene Momente auf dem Sofa

Laufen und Lesen – zwei grosse Hobbys von mir persönlich. Vereint findet sich beides in der Lektüre von Laufmagazinen wieder. Das Angebot ist vielfältig, aber doch einigermassen überschaubar. Ich habe mir mal ein paar Exemplare angesehen und gebe euch hiermit gerne eine kleine Übersicht. Lest doch auch mal rein in die spezifischen Laufzeitschriften oder die allgemeinen Sport- und Fitnessmagazine. Aber erst einmal – bleibt auf meinem Blog und lest einfach weiter. So wisst ihr am Schluss, für welches Heft ihr euch entscheiden dürft.

Elmar Sprink Herzrasen

Herzrasen 2.0 – Die berührende Geschichte des Ironman-Finishers mit zwei Herzen

Sport ist sein Leben. Besonders der Triathlon hat es dem Ausdauersportler Elmar Sprink angetan. So träumt er von einer Qualifikation für den legendären Ironman auf Hawaii und arbeitet hart darauf hin. 2014 ist es soweit und er finisht die knapp vier Kilometer Schwimmern, 180 Kilometer Radfahren sowie den abschliessenden Marathon im Laufen erfolgreich. Ein Erfolg, der mehr Wert ist, als jeder Sieg. Denn vier Jahre zuvor schrammte er nur haarscharf am Tod vorbei – Herzstillstand.

Der Sport wird sekundär. Was zählt, ist sein Leben. Es folgen monatelange Spitalaufenthalte, unzählige Untersuchungen, ein neues Herz und das erneute Lernen grundsätzlicher Abläufe wie etwa das Laufen. Der Ironman rückt in weite Ferne. Der einzige Wettkampf von Elmar Sprink spielt sich im Spitalbett ab. Und doch schafft er es. Mit einem neuen Herzen und einem beeindruckenden Willen fängt er wieder an zu Laufen, geht aufs Rad und schwimmt Runde um Runde im Wasser – Respekt!

ASVZ Zürich SOLA Stafette 2018

Erlebnis SOLA-Stafette – 116 Kilometer in 14 Etappen

Am 5. Mai 2018 startete ich mit einem Team unserer Firma gemeinsam mit knapp 1’000 anderen Teams zur SOLA-Stafette des Akademischen Sportverbandes Zürich (ASVZ). In 14 Teilstrecken bewältigten wir insgesamt 116 Kilometer und über 2’600 Höhenmeter. Rund 14’000 Läuferinnen und Läufer waren somit von morgens um halb acht bis abends um sechs in und um Zürich läuferisch unterwegs. Bei bestem Wetter erbrachte jeder eine absolute Glanzleistung – allen voran die Organisatoren und sämtliche Helfer.

Bewegung Wandern Sicherheit

Sicher wandern in den Alpen

Wandern gehört in der Schweiz zu den beliebtesten Sportarten und Jahr für Jahr zieht es ein Grossteil der Bevölkerung in die Berge. Abseits von Strassenlärm und Shoppingmeilen lässt es sich in der Höhe so richtig abschalten. Ausreissen aus dem Alltag und etwas gutes tun für Geist und Körper.

Gutes tun sollte man sich bereits bei der Vorbereitung. Verfügt man über die notwendigen Kenntnisse und Ausrüstung für die geplante Wanderung? Weiss man, wie man sich in einem Notfall verhalten soll? Fragen, die man besser im Voraus klärt.

Eines dürfen wir nicht vergessen: die Alpen sind nicht der Europapark. Wir tragen selbst die Verantwortung für unsere Sicherheit. Bereiten wir uns gemeinsam kurz vor und freuen uns auf die Wandersaison 2018.

Bewegung Laufen Wings for Life World Run

Wings for Life World Run – Laufe für die, die es nicht können

Beim Wings for Life World Run am nächsten Sonntag, 6. Mai 2018 laufen weltweit über 150’000 Läuferinnen und Läufer zeitgleich für einen guten Zweck. Unter dem Motto “Laufe für die, die es nicht können” sammelt der Lauf Spenden für die Rückenmarksforschung. 100% der Startgelder gehen an die Wings for Life Stiftung.

Doch bei diesem Lauf rennt man nicht der Ziellinie entgegen – man wird von dieser eingeholt. Wer zuletzt vom Verfolgungswagen eingeholt wird, gewinnt das lokale Rennen. Die Läuferin und der Läufer mit der weltweit am weitesten gelaufenen Distanz wird zudem zum grossen Wings for Life World Run Champion.

Gespannt, wie das funktioniert? Nichts wie los – einfach weiterlesen.

Bewegung Laufen Bergmarathon

Bergmarathon – verrückt oder genial?

Geradeaus läuft es sich am angenehmsten. Die eine oder andere Steigung macht die Strecke jedoch zusätzlich interessant und abwechslungsreich. Aber wie nur kann man einen Marathon laufen und zu alle dem noch über 2’000 Höhenmeter zurücklegen? Wo genau liegt hier der Reiz?

Ich sage, die spinnen doch und gleichzeitig habe ich allergrössten Respekt vor den Finishern der diversen Bergläufe. Es ist wohl die ganz spezielle Herausforderung, die die Teilnehmenden lockt. Wenn die Distanz nicht mehr reicht, geht es in die Höhe.

Heben wir ab und gönnen uns in einer ruhigen Phase einen kleinen Überblick über die schönsten Schweizer Bergläufe.

Bewegung Laufen Laufschuhe Sportxx Ryffel Running

Mit neuen Laufschuhen in den Frühling starten

Seid ihr ready für einen lauffreudigen Sommer? Motiviert und komplett ausgerüstet? Es braucht bekanntlich nicht viel. Shirt, Shorts und Laufschuhe – das ist das wenige, das man mindestens braucht für tolle Läufe im Wald, über Wiesen oder am See.

Es ist nicht viel, aber nehmt euch genügend Zeit bei der Anschaffung von neuen Schuhen. Wie ich dabei vorgehe und was es zu beachten gilt, das verrate ich euch hier in den folgenden Absätzen. Wichtig: den Spass nie verlieren – nicht beim Laufen und auch nicht beim Einkaufen.

Bewegung Rotseelauf Ebikon Luzern

Härtetest für den Körper am Rotsee

In einer Woche weiss ich Bescheid, wie es um den Fitnesszustand meines Körpers steht. Am kommenden Samstag, 14. April 2018 findet in Ebikon bei Luzern bereits zum 49. Mal der 10-Kilometer-Lauf um den malerischen Rotsee statt. Klar, bin auch ich mit dabei an meinem ehemaligen Heimsee.

Doch anders als in anderen Jahren musste ich vor einigen Wochen krankheitsbedingt ein grösseres Leistungstief hinnehmen. Viele Läufe bei Sonne, Wolken und auch Regen fielen aus. Nicht, weil ich nicht wollte, sondern weil es schlichtweg nicht ging. Wo stehe ich nun? Ja, auf diese Antwort bin ich selbst am meisten gespannt. Aber trotzdem freue ich mich auf meinen insgesamt achten Rotseelauf.

Bewegung Laufen Begegnungen

Tolle Begegnungen beim Laufen

Am liebsten gehe ich alleine Laufen – und doch fühle ich mich nie einsam. Egal wo, ob am See oder im Wald, immer wieder freue ich mich über tolle Begegnungen. Damit meine ich weniger die entgegenkommenden Spaziergänger oder Jogger. Am meisten erfreuen mich die wild lebenden Tiere. Und wenn nun im Frühling die Natur wieder zum Leben erwacht, ist das eine wahre Freude.

Bewegung Laufen Dauerlauf Long Jog

Bewusst langsam mit dem Long Jog

Es ist der wohl gemütlichste Lauf, seit es Läufe gibt – der Long Jog. Zumindest der langsame lange Lauf. Und doch bekunde ich mit gerade diesem Lauf meine grösste Mühe. Über 90 Minuten bewusst deutlich langsamer laufen als ein üblicher lockerer Dauerlauf? Schwierig für mich. Immer wieder verfalle ich in mein gewohntes Dauerlauftempo. Aber was hat es nun mit dem Long Jog auf sich? Werfen wir einen Blick ins Lauflexikon.

Bewegung Laufen Verdauung WC

Wie geht es der Läufer-Verdauung?

Vor nicht allzu langer Zeit klagte ich in zwei Beiträgen auf dieser Seite über meine Verdauung während dem Laufen. Nach 20 bis 40 Minuten war jeweils Schluss. Gezwungenermassen. Mein Darm hatte andere Pläne als meine Beine. Wie steht es heute um meine Verdauung beim Laufen? Habe ich einen Weg aus der Misere gefunden? Ja, es ist besser. Viel besser.

Bewegung Laufen Steigerungslauf

Tempo-Steigerung dank Steigerungsläufen

Ein lockerer Dauerlauf quer durch den Wald ist ein wahrer Wohlgenuss. Doch was ist, wenn wir am nächsten Wettkampf eine neue persönliche Bestzeit aufstellen wollen? Oder einfach sonst schneller laufen möchten? Dann reicht es nicht mehr, beim Laufen in der Komfortzone zu bleiben. Wir müssen aktiv etwas tun, um das Tempo zu steigern. Eine Möglichkeit sind die Steigerungsläufe.

Bewegung Laufen Trainingsplan

Wie steht es um den Trainingsplan beim Laufen?

Seit Herbst 2016 laufe ich nach meinem persönlichen Trainingsplan. Mal mehr, mal weniger. Der Plan soll motivieren und nicht unter Druck setzen. Das klappt soweit ganz gut. Der Plan plant und ich als Läufer laufe. Wie sieht es mit all den Vor- und Nachteilen aus? Wovon profitiere ich, was nervt? Halten wir kurz inne und werfen einen Blick auf mein Laufen nach Plan.

Keine Beiträge mehr verpassen?

Einfach Name und E-Mail eingeben, auf Anmelden klicken und schon wirst du über jeden neuen Beitrag informiert.