Markiert: Spielen

Spielzeug Spielwaren

Überdosis im Spielzeug-Paradies

Kann einen zuviel Spielzeug abschrecken? Oh ja! Es kann schlicht und einfach zuviel des Guten werden. Ich liebe Spielzeug, insbesondere Lego und auch vieles andere. Auch bin ich bezüglich Spielsachen überhaupt nicht traurig, dass wir einen Sohnemann haben. Aber vor kurzem wurde es gar mir zuviel, als ich im Toys „R“ Us-Nachfolger Smyths stand und die meterhoch gestapelten Spielwaren sah. Ach schreck, wie soll ich hier finden, was ich suche?

Ravensburger Spieleland

Ein Wochenende bei Käpt’n Blaubär im Ravensburger Spieleland

Vor gar nicht allzulanger Zeit verbrachten wir ein ganzes langes Wochenende im Paradies für Kinder – dem Ravensburger Spieleland nördlich vom Bodensee. Drei Tage Spielspass im Park, zwei Nächte Schlafen bei Käpt’n Blaubär im Feriendorf und ganz viel Schwitzen bei der sommerlichen Hitze von Ende Juli 2018. Entdeckt mit mir, wie toll das Ravensburger Spieleland für Kinder von etwa drei bis sechs Jahren (meine Meinung) ist und wo die Leute im Park noch besser werden könnten. Viel Spass beim Lesen auf meinem Blog sowie beim Erleben im Spieleland.

Spielen Kind Glücklich

Glückliche Kinder – es braucht so wenig

Die Wünsche sind gross und werden immer noch grösser. Sie alle zu erfüllen, scheint nicht realistisch. Doch das ist auch gar nicht notwendig. Zumindest nicht in der Form, wie sie im ersten Moment erscheinen. Spielsachen hat ein Kind aus eigener Sicht wohl nie genug, aus unserer Sicht jedoch von Anfang an viel zu viel. Doch es gibt eine gute und altbewährte Alternative: selbst basteln, bauen, kreieren – was auch immer, die Freude ist umso grösser.

Kind Spielen Puzzle

Meilensteine eines Kindes – wenn die Puzzles grösser und die Teile kleiner werden

Puzzles begeistern und fordern unsere Konzentration und Vorstellungskraft. Die Faszination dafür beginnt schon im Alter von wenigen Monaten. Wenn das Kleinkind die Puzzleklötze irgendwie aneinanderlegt. Noch ohne grosse Logik. Das ändert sich jedoch schnell und anhand von Puzzles lässt sich super bestaunen, welche Fortschritte ein Kind macht.

Wie stolz sind wir Eltern doch, wenn das eigene Kind zum ersten Mal ein einziges Teil des Holzpuzzles richtig einlegen kann. Und, siehe da, plötzlich setzt das Kind ein 15-teiliges Puzzle selbst zusammen. Völlig korrekt. Es weiss von Anfang an, wo der Güggel hockt und wo der Hund mit dem Schwanz wedelt.

Familie Spielen Lego

Nei, ufhöre! … Meh, Papi! – das Eltern-Kind-Spiel

Lachen. Gigele. Rumtollen. Es kann nie genug sein. Oder doch? Naja, jein. Ihr kennt es doch bestimmt, wenn das Kind immer mehr will beim Spiel mit den Eltern, von Mami und Papi. Vom Auskitzeln, Bauch schmatzen und Füsse knabbern. Bis zum lautstarken Stopp. Aufhören. Um gleich danach noch mehr zu verlangen.

Ihr wollt auch mehr? Das könnt ihr gerne haben. Einfach weiterlesen.

Trauffer Holzspielwaren

Dä mid de Chüeh – Trauffer Holzspielwaren

Wer kennt sie nicht? Die Holzkühe hatte wohl schon jedes (schweizer) Kind in Händen. Vor dreissig Jahren hauste eine Vielzahl davon in meinem eigenen Holzstall. Und nun? Ja, nun hausen genau die gleichen Kühe und weitere Tiere im Stall unseres Sohnes. Trotz Digitalisierung, Handy, Playstation, Tablet und Fernsehen sind diese Holzspielzeuge bei uns zu Hause so beliebt wie früher. Es erfreut das Elternherz.

Doch woher kommen diese Kühe? Sie sind immer gleich und doch mit der Zeit gegangen. Blicken wir gemeinsam zurück bis 1938 und erfreuen uns an den aktuellen Modellen der Trauffer Holzspielwaren. Genau. Dä mid de Chüeh. Manchmal auch mit etwas Müeh mit de Chüeh.

Göttispass Atzmännig

Göttispass auf Atzmännig

Über 20 Jahre sind es her seit meinem letzten Besuch in Atzmännig. Damals selbst noch ein Jugendlicher und unterwegs auf einem Ausflug mit meinem Firmgötti. Vieles hat sich getan seither. Es gibt viele neue Attraktionen im Freizeitpark Atzmännig und selbst bin ich mittlerweile zweifacher Götti.

Mit dem älteren der beiden Göttibuben machten wir uns vor kurzem auf einen erlebnisreichen Tagesausflug zum Rodeln, Baggern und Traktor fahren. Und vieles mehr. Bei den vielen Attraktionen war für alle was zu finden. Für unseren zweijährigen Jungen über den 13-jährigen Teenager bis hin zu uns zwei hübschen Erwachsenen.

Faszination LEGO Duplo

Faszination LEGO

LEGO. Wer kennt sie nicht? Wer hat noch nie damit gespielt? Bitte jetzt melden. … Hallo? Ach, niemand? Hab ich mir doch gedacht. Man kennt sie einfach. Die farbigen Spielklötze aus Dänemark. Es gibt sie in gross und klein. Mit und ohne Strom. Sogar zum Programmieren gibt es sie. Und sie gehören noch immer zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken. Dabei habe ich mir vor 25 Jahren schon LEGO vom Christkind gewünscht.

Sandkuchen Sandkasten

Sandkuchen kann serviert werden

Sind das nicht herrliche Erinnerungen? Stundenlang im Sand wühlen. Von oben bis unten voll davon. Kuchen backen, Burgen bauen – am besten noch mit einem Wassergraben. Von Morgens bis Abends. Und dann: „Stopp! Zuerst Ausziehen!“ waren die deutlichen Worte, wenn man am Abend in die gute Stube reinrennen wollte. Hosen runter, Shirt weg und ab unter die Dusche!

Tag für Tag wurde der Sandkasten auf dem Spielplatz in Beschlag genommen. Es braucht nicht viel. Nur Sand und etwas Geschirr irgendwelcher Art. Es kann auch gut und gerne aus der Küche sein. Egal. Auch wenn dann die Eltern am anderen Morgen nicht mehr alle Kaffeetassen finden. Sie quasi nicht mehr alle Tassen im Schrank haben. Absolut egal. Hauptsache der Spass beim „Sändele“ ist da.

Keine Beiträge mehr verpassen?

Einfach Name und E-Mail eingeben, auf Anmelden klicken und schon wirst du über jeden neuen Beitrag informiert.