Markiert: Spass

Feuerschale Bier Buch Feeirabend

Wort zum Samstag: Arbeiten in der Ferienzeit – endlich mal Ruhe!

Montagmorgen. Nach einem tollen Wochenende steht mal wieder die Fahrt zur Arbeit an. Eine Fahrt, die aktuell mehr Spass macht als sonst. Einfach weil es zurzeit um einiges schneller vorwärts geht. Es ist Ferienzeit. Ein Grossteil der Bevölkerung befindet sich in den Sommerferien – oder im Stau vor dem Gotthardtunnel. Aber Hauptsache, weg vom alltäglichen Arbeitsverkehr.

Weshalb es einfach nur herrlich ist, während der Ferienzeit zu arbeiten, gab es diese Woche auf Radio Zürisee zu hören. Und jetzt auf querdurchdenalltag.com – erst lesen, dann hören. Viel Spass!

Bewegung Header Kayano

On Zoo Run – Tierische Weltreise in nur 20 Minuten

Der On Zoo Run. Ein Lauf mit ganz speziellem Genuss. Im Vordergrund steht für einmal nicht eine möglichst schnelle Zeit. Vielmehr gilt es, so viel wie möglich von der tollen Atmosphäre aufzunehmen. Von der Stimmung im Zoo Zürich nach dem Schliessen der Türen. Diese sind für einmal exklusiv für die Läuferinnen und Läufer noch etwas länger geöffnet.

Es war ein ganz besonderes Erlebnis, welches ich euch nicht vorenthalten möchte. Also steigt zu und kommt mit auf eine kleine Reise durch die fabelhafte Tierwelt von nah und fern.

Feuerschale Bier Buch Feeirabend

Wort zum Samstag: Zeit für die Sommerpneu

Gestern Donnerstag verzeichnete der Kanton Zürich den achten Hitzetag mit 30 Grad und mehr in diesem Jahr. So predigte es der Wettertalk auf meinem Arbeitswegradio Zürisee. Wir dürfen nun also getrost davon ausgehen, dass der Sommer definitiv da ist. Sommer, Sonne, Schweissgeruch. Ein Traum.

Höchste Zeit also auch für die Montage der Sommerpneu. Damit diese auch noch rechtzeitig vor dem ersten Schneefall des anstehenden Winters montiert sind, darf unser Auto den heutigen Freitag in der Garage verbringen. Papi und Sohn werden derweil mit dem Bus einkaufen gehen.

Also, freuen wir uns auf ein richtig tolles Hot Weekend. Mit den Hitzetagen neun, zehn und vielleicht ganz knapp auch noch Nummer elf. Wir werden sehen. Geniessen wir erst einmal ein paar ruhige und hoffentlich kühle Minuten – und lesen einfach weiter.

Zvieri Früchte

Wort zum Samstag: Aller Anfang ist das Z

Das Z steht bei mir schon ein Leben lang im Mittelpunkt. Oder besser gesagt ist es aller Anfang meines wohl klingenden Nachnamens. Z wie Zemp. Was beim Alphabet oder einem Lauf das Ende bedeutet, ist für mich viel mehr als nur ein Buchstabe.

Und glaubt mir – auch für euch. Wir würden alle verhungern. Nun ja, zumindest alle Schweizerdeutsch sprechenden Eidgenossen. Das Z begleitet uns durch den ganzen Tag. Vom frühen Morgen bis zum beginnenden Abend. Also dann. Eins, Zwei – lesen wir los.

Familie Spielen Lego

Nei, ufhöre! … Meh, Papi! – das Eltern-Kind-Spiel

Lachen. Gigele. Rumtollen. Es kann nie genug sein. Oder doch? Naja, jein. Ihr kennt es doch bestimmt, wenn das Kind immer mehr will beim Spiel mit den Eltern, von Mami und Papi. Vom Auskitzeln, Bauch schmatzen und Füsse knabbern. Bis zum lautstarken Stopp. Aufhören. Um gleich danach noch mehr zu verlangen.

Ihr wollt auch mehr? Das könnt ihr gerne haben. Einfach weiterlesen.

Glace Eis Sommer Test

Der Migros-Bär wird im Coop zum Löwen

Wer sagt denn, dass nur die Chinesen gut sind im Kopieren? Wahrscheinlich haben auch das wir Schweizer erfunden. So wird es sein. Und so ist auch schnell erklärt, weshalb das neue Design des Rahmglace-Sortimentes im Coop stark an die Kult-Glace der Migros erinnert.

Echt der Hammer. Aber irgendwie funktioniert das auf diese Weise sehr gut. Auch wenn zurzeit vermehrt Coop damit Schlagzeilen macht, von der Migros zu kopieren, sind beide durchaus geübt in der Kunst des Kopierens. Auch viele Migros-Produkte lehnen sich stark an die Originale an.

Feuerschale Bier Buch Feeirabend

Wort zum Samstag: Männerküche und Volks-Rock’n’Roller-Sound

Was geht ab? Oh, vieles geht ab, dieses Wochenende! Ein Highlight jagt das nächste. Den Start macht das heutige Männerplauschkochen. Feinste Gerichte und lustige Unterhaltung – ganz unter uns. Der Höhepunkt des Weekends bildet jedoch der Samstag. Andreas Gabalier und Trauffer heizen im aargauischen Birrfeld so richtig ein.

I sing a Liedl für di – am Volks-Rock’n’Roller Open Air in Birrfeld.

Malle Mallorca

Wort zum Samstag: Ich bin dann mal Malle

OMG. Passender könnten diese drei Buchstaben nicht sein. Nach 16 Jahren bin ich jetzt, hier und heute mitten drin, statt nur dabei. Nicht irgendwo auf Mallorca. Nein, ganz genau zwischen Bierkönig, Megapark und Oberbayern. Auf Malle. Klare Sache.

Oh My God. Wie kam es eigentlich dazu, dass ich nach solch langer Zeit wieder auf Malle landete? Nein, ich befinde mich nicht in einer extremen Midlife-Crisis. Es hat alles seine Gründe und die sind gut. Passt. Lesen wir doch kurz, wieso ich jetzt zu diesem Zeitpunkt gerade mit der Königin von Mallorca tanze. Oder auch nicht.

Paw Patrol

PAW Patrol – Helfer auf vier Pfoten

Unsere TV-Hitliste ändert sich regelmässig. Aktuell unangetastet an erster Stelle steht die Serie PAW Patrol. Die Helfer auf vier Pfoten helfen gemeinsam mit Ryder den Bewohnern der Adventure Bay. An erster Stelle der Notleidenden steht immer wieder Kap’n Tollpatsch.

PAW Patrol ist kurzweilig, lustig und im Grunde immer wieder dasselbe. Optimale Unterhaltung vor der abendlichen Bettruhe. Also, los gehts.

Jassen

Jassen – Stöck, Wyss, Stich und alles gezählt

Jassen. Des Schweizers liebste Kartenspiel. In der Beiz auf dem Lande muss man sich nicht wundern, wenn vier Leute an einem Tisch den ganzen Abend lang Jassen. Seit dem Rauchverbot wenigstens nicht mehr eingehüllt in eine Rauchwolke. Aber was macht das Jassen so dermassen beliebt?

Es gibt viele verschiedene Spielarten. Auch die Karten sind je nach Region unterschiedlich. Kennt man jedoch die Grundsätze und das Kartenset, so liegt einem Jass nicht mehr viel im Wege. Meine Favoriten sind der Coiffeur sowie der Schieber – nebst dem ultimativen Tschau Sepp natürlich.

Also dann. Setzt euch hin. Ich mische und gebe aus. Zu einem kleinen Jass in munterer Leserunde auf meinem Blog.

UrsAnton Krügel Bierpolizist Luzern Weissbier

Viel Gift im Bier und Unterhaltung im Buch – der zweite Fall für den Luzerner Bierpolizisten

Der Luzerner Bierpolizist Heinz-Hubert Humpen hat mal wieder alle Hände voll zu tun. Da kostet ein Bierkritiker etwas zuviel von seinem vergifteten Bier und schon ist er tot. Nun muss Humpen nebst der Organisation der Luzerner Biertage auch noch ein Mord aufklären.

Zu allem Übel wird auch noch seine Ex und Mutter seiner Tochter angefahren. Die Vaterpflichten rufen. Wann zum Geier soll Heinz-Hubert Humpen noch zum Genuss all der leckeren Luzerner Biere kommen?

Ein unterhaltsamer Krimi von UrsAnton Krügel erwartet uns. Dem wahren Bierpolizisten. Absolut lesenswert. Am besten mit einem Weissbier. So wie mein Beitrag dazu. Prosit.

Cinco de Mayo

Wort zum Samstag: Lasst uns feiern – El Cinco de Mayo

Feste wollen gefeiert werden! Heute ist der 5. Mai. Der Wonnemonat alleine ist schon Grund genug für eine grosse Feier. Den Mexikanern verdanken wir das heutige Fest – El Cinco de Mayo. Ein mexikanischer Feiertag mit nur geringer Bedeutung in Mexiko selbst.

Bei uns daheim hat der 5. Mai eine spezielle Bedeutung. Aus bestimmten Gründen. Genauer gesagt, aus genau einem einzigen Grund. Wo ich selbst noch nicht einmal mit dabei war. Alles egal – lasst uns feiern.

Shaun das Schaf

Der Brüller für die ganze Familie – Shaun das Schaf

Einfach nur lustig und wie gemacht für die ganze Familie. Das ist die Kindersendung Shaun das Schaf. Gedacht ist sie für Kinder, aber die kurzen Geschichten sind dermassen toll gemacht, dass man auch als Mami und Papi hinschauen muss. Angefangen bei der Animation bis hin zu den lustigen Inhalten der fünf- bis siebenminütigen Episoden.

Eines ist bei jeder Folge garantiert – die Lacher kommen! Und gehen nicht wieder. Schauen wir doch gemeinsam, wer ausser dem kleinen Schaf Shaun noch auf dem idyllischen Bauernhof lebt.

Ostern 2017

Wort zum Samstag: auf ein laaanges Oster-Wochenende

Ach, ist das schön. Ostern für einmal ohne Schnee. Dafür mit viel mehr Frühlingsgefühlen. Einfach herrlich. Bereits stecken wir mittendrin in diesem sagenhaft laaangen Wochenende. Doch jeder geniesst Ostern anders – und das ist auch gut so. Egal, wie ihr mit dem Osterhasen feiert, ich wünsche euch in jedem Fall ganz viel Spass. Aber lest doch erst einmal, wie man das laaange Wochenende auch noch gestalten könnte.

Bewegung Header Kayano

Wieviel Sport steckt in einem E-Bike?

Mehr Bewegung. An Silvester nimmt man es sich vor. Mit dem anhaltenden Frühlingswetter wird man langsam aber sicher dazu genötigt, den Vorsatz in die Tat umzusetzen. Möglichkeiten gibt es deren viele. Laufen, Inline skaten oder Fahrradfahren. Doch ist man bei den ersten beiden noch voll auf den eigenen Körper angewiesen, ist mit dem Fahrrad die eigene Fitness nicht mehr zwingend.

Die Elektrovelos erleben einen regelrechten Boom und es erstaunt nicht mehr, wenn ein Fahrradfahrer mit 40 km/h eine steile Strasse hochfährt. Doch wieviel hat nun das Elektro-Fahrradfahren noch mit Sport zu tun? Wie stark muss noch in die Pedalen getreten werden? Ein kleiner Ausflug eines Läufers in die Welt der Velos – mit und ohne Strom.

Wort zum Samstag Header

Wort zum Samstag: Exklusiv – die Top-Nachrichten von Morgen

Wir schreiben bereits den 31. März des aktuellen Jahres. Ein Viertel ist also schon wieder durch. Der Winter vorbei. Der Frühling da. Und was folgt als nächstes? Genau! Der 1. April – jedes Jahr wieder Tag der skurillsten Nachrichten des Jahres. Absolut unglaubwürdige Dinge so glaubwürdig wie möglich rübergebracht. Und alle glauben es. Das ist das schönste an allem.

So werden wir auch morgen Samstag, dem 1. April 2017, wieder auf Meldungen stossen, die uns zwar stutzen lassen, aber denen wir dann doch genügend Glauben schenken werden.

Exklusiv für euch, liebe Leserinnen und Leser, vermelde ich bereits heute die besten Nachrichten von morgen. Aktueller geht’s nicht mehr. Die Top-Nachrichten von morgen über die nicht stattgefundenen Geschehnisse von gestern. Jetzt auf querdurchdenalltag.com!

Also, nehmt euch ein paar Minuten Zeit und erfahrt schon am Freitag, was am Wochenende nicht geschehen wird. Aber trotzdem den Weg in die News findet. Viel Spass.

Liebster Award

Liebster Award – ich sage DANKEschön

Es hat mich erwischt! Mein erster Preis. Meine erste Auszeichnung. Ich wurde für den Liebster Award nominiert. Man kann davon halten, was man will. Wenn andere an einen denken – respektive an den eigenen Blog – wenn es um eine solche Nomination geht, so ist das ganz bestimmt eine grosse Ehre. Deshalb ein ganz herzliches DANKEschön von mir an alsnuff. Von Pfaffhausen nach Luzern. Das macht das ganze noch schöner.

Der Liebster Award ist kein Ding zum Aufhängen und Verstauben. Nein. Es ist harte Arbeit. Oder so ähnlich, schliesslich mache ich es ja sehr gerne. Elf knallharte Fragen werde ich beantworten. Und mir im Anschluss elf neue ausdenken. Auch ich werde wieder einen Blog nominieren für den Liebster Award. Also, seid gespannt und lest weiter.

Nun denn. Nominiert wurde ich von alsnuff. Aber wer steckt da überhaupt dahinter und was bedeutet das?

Skiferien Fendels Schnee Winter

Spass im Schnee mit Ski und Schlitten

Rauf in die Berge. Rein in den Schnee. Auf ins Vergnügen. Genau das taten wir Anfang März und fuhren nach Fendels (Österreich) in unsere wohlverdienten Skiferien. Ein Woche lang Spass in Weiss. Mit dem optimalen mix aus Schlitten und Ski hatten alle ihre grosse Freude – gross und klein.

Wort zum Samstag Header

Wort zum Samstag: Deutsch für Du

Noch nicht lange her, war ich mal wieder ein wenig in der Bierhauptstadt der Welt. Der Hauptstadt des Freistaats Bayern. Unserer zweiten Heimat. In München. Für ein paar lässige und erholsame Tage. Auch für ein paar Halbe Helle. Natürlich.

Die Stadt an der Isar überrascht uns aber immer mal wieder von neuem. Weit über zehn Jahre bin ich regelmässig in München unterwegs. Meist Ende Dezember. Jetzt war es Februar. Aber diesmal wurden wir in unserem Deutsch mal wieder etwas gestärkt. In der Sprache Deutsch. Nur leider hatte diese weder mit dem offiziellen Hochdeutsch, noch mit Bayrisch oder Schweizerdeutsch viel gemeinsam.

Da wäre es für gewisse Teppichhändler mal wieder Zeit für einen kleinen Kurs in Deutsch für Du.

Aber erst einmal ein herzliches

Trauffer Holzspielwaren

Dä mid de Chüeh – Trauffer Holzspielwaren

Wer kennt sie nicht? Die Holzkühe hatte wohl schon jedes (schweizer) Kind in Händen. Vor dreissig Jahren hauste eine Vielzahl davon in meinem eigenen Holzstall. Und nun? Ja, nun hausen genau die gleichen Kühe und weitere Tiere im Stall unseres Sohnes. Trotz Digitalisierung, Handy, Playstation, Tablet und Fernsehen sind diese Holzspielzeuge bei uns zu Hause so beliebt wie früher. Es erfreut das Elternherz.

Doch woher kommen diese Kühe? Sie sind immer gleich und doch mit der Zeit gegangen. Blicken wir gemeinsam zurück bis 1938 und erfreuen uns an den aktuellen Modellen der Trauffer Holzspielwaren. Genau. Dä mid de Chüeh. Manchmal auch mit etwas Müeh mit de Chüeh.

Wort zum Samstag Header

Wort zum Samstag mit einem Wort zur Fasnacht

Urknall. Fötzeliräge. Brüele. All dies und noch viel mehr ist seit gestern Tatsache. Seit dem Schmutzigen Donnerstag herrscht Ausnahmezustand in der Stadt Luzern und beinahe der ganzen Zentralschweiz. Fasnacht. Eifach rüüdig verreckt schön. Schon fast logisch, dass sich meine Worte zum Samstag heute um die Fasnacht drehen.

Leider sind meine Artikel auf dem Blog der einzige Beitrag meinerseits zur diesjährigen Fasnacht. Was nun bereits so ungefähr das zweite Mal in meinem Leben passiert. Aber geht es uns nicht allen so. Wir werden älter. Die Prioritäten werden nun teilweise einfach anders gesetzt. Nicht schlechter, nur anders.

Keine Beiträge mehr verpassen?

Einfach Name und E-Mail eingeben, auf Anmelden klicken und schon wirst du über jeden neuen Beitrag informiert.