Markiert: Notfall

Notfall Handy SOS

Wie das Handy im Notfall helfen kann

Eine Notfallsituation möchten wir am liebsten gar nicht erst erleben. Wenn es jedoch trotzdem mal passiert, dann zählt häufig jede Sekunde. Auch wenn dies in diesem Moment kaum einschätzbar ist. Und was jetzt? Wir geraten in Stress und wissen nicht mal mehr die einfachsten Notrufnummern. Oder aber wir werden plötzlich ganz ruhig, so cool, wie wir uns selbst nicht kennen.

Egal, wie wir reagieren, bestimmte Dinge kann und sollte man einfach vorab schon mal klären. Wie lauten die Notrufnummern? Wie verhalte ich mich in einer Erste-Hilfe-Situation? Und wie erhalten die Retter die wichtigsten Notfallinformationen über mich, wenn ich nicht mehr ansprechbar bin?

Also, Ruhe bewahren, weiterlesen und die wichtigsten Informationen einprägen.

Notruf Notfall Nummer

Im Notfall die richtige Nummer griffbereit haben

Wie muss ich mich verhalten in einem medizinischen Notfall? Ruhe bewahren! Die Regel Nummer eins ist jedoch einfacher gesagt, als getan. Wenn es dann wirklich mal soweit ist. Ich war froh, als vor kurzem ich selbst dringend ärtzliche Hilfe brauchte und meine Frau nicht nur die Ruhe bewahrte, sondern auch die richtige Nummer griffbereit hatte.

Bei Unsicherheit sollte man nicht zögern, die allgemeine Sanitäts-Notrufnummer 144 zu wählen. In meinem Fall war die Notfallnummer des Ärtefon des Kantons Zürich die richtige Wahl. Dass der gerufene Notarzt schlussendlich trotzdem den Krankenwagen rief und mich ins Spital brachte, war die nicht ganz so tolle Fortsetzung der Nachtgeschichte.

Lest und teilt diesen Beitrag, damit auch ihr beim nächsten Notfall die richtige Nummer zur Hand habt. Für zu Hause stelle ich euch eine kleine Vorlage zur Verfügung mit den wichtigsten Notrufnummern.

Keine Beiträge mehr verpassen?

Einfach Name und E-Mail eingeben, auf Anmelden klicken und schon wirst du über jeden neuen Beitrag informiert.