Markiert: Laufen

Bewegung Rotseelauf Ebikon Luzern

Härtetest für den Körper am Rotsee

In einer Woche weiss ich Bescheid, wie es um den Fitnesszustand meines Körpers steht. Am kommenden Samstag, 14. April 2018 findet in Ebikon bei Luzern bereits zum 49. Mal der 10-Kilometer-Lauf um den malerischen Rotsee statt. Klar, bin auch ich mit dabei an meinem ehemaligen Heimsee.

Doch anders als in anderen Jahren musste ich vor einigen Wochen krankheitsbedingt ein grösseres Leistungstief hinnehmen. Viele Läufe bei Sonne, Wolken und auch Regen fielen aus. Nicht, weil ich nicht wollte, sondern weil es schlichtweg nicht ging. Wo stehe ich nun? Ja, auf diese Antwort bin ich selbst am meisten gespannt. Aber trotzdem freue ich mich auf meinen insgesamt achten Rotseelauf.

Bewegung Laufen Begegnungen

Tolle Begegnungen beim Laufen

Am liebsten gehe ich alleine Laufen – und doch fühle ich mich nie einsam. Egal wo, ob am See oder im Wald, immer wieder freue ich mich über tolle Begegnungen. Damit meine ich weniger die entgegenkommenden Spaziergänger oder Jogger. Am meisten erfreuen mich die wild lebenden Tiere. Und wenn nun im Frühling die Natur wieder zum Leben erwacht, ist das eine wahre Freude.

Bewegung Laufen Dauerlauf Long Jog

Bewusst langsam mit dem Long Jog

Es ist der wohl gemütlichste Lauf, seit es Läufe gibt – der Long Jog. Zumindest der langsame lange Lauf. Und doch bekunde ich mit gerade diesem Lauf meine grösste Mühe. Über 90 Minuten bewusst deutlich langsamer laufen als ein üblicher lockerer Dauerlauf? Schwierig für mich. Immer wieder verfalle ich in mein gewohntes Dauerlauftempo. Aber was hat es nun mit dem Long Jog auf sich? Werfen wir einen Blick ins Lauflexikon.

Bewegung Laufen Verdauung WC

Wie geht es der Läufer-Verdauung?

Vor nicht allzu langer Zeit klagte ich in zwei Beiträgen auf dieser Seite über meine Verdauung während dem Laufen. Nach 20 bis 40 Minuten war jeweils Schluss. Gezwungenermassen. Mein Darm hatte andere Pläne als meine Beine. Wie steht es heute um meine Verdauung beim Laufen? Habe ich einen Weg aus der Misere gefunden? Ja, es ist besser. Viel besser.

Bewegung Laufen Steigerungslauf

Tempo-Steigerung dank Steigerungsläufen

Ein lockerer Dauerlauf quer durch den Wald ist ein wahrer Wohlgenuss. Doch was ist, wenn wir am nächsten Wettkampf eine neue persönliche Bestzeit aufstellen wollen? Oder einfach sonst schneller laufen möchten? Dann reicht es nicht mehr, beim Laufen in der Komfortzone zu bleiben. Wir müssen aktiv etwas tun, um das Tempo zu steigern. Eine Möglichkeit sind die Steigerungsläufe.

Bewegung Laufen Trainingsplan

Wie steht es um den Trainingsplan beim Laufen?

Seit Herbst 2016 laufe ich nach meinem persönlichen Trainingsplan. Mal mehr, mal weniger. Der Plan soll motivieren und nicht unter Druck setzen. Das klappt soweit ganz gut. Der Plan plant und ich als Läufer laufe. Wie sieht es mit all den Vor- und Nachteilen aus? Wovon profitiere ich, was nervt? Halten wir kurz inne und werfen einen Blick auf mein Laufen nach Plan.

Bewegung Laufen Du Sie

Beim Laufen und Wandern per Du

Hallo oder Guten Tag? Hoi oder Grüezi? Wie grüsst man sich eigentlich förmlich korrekt? Die Sitten sind je nach Kultur oder Sprache unterschiedlich. So grüsst man im englischen ganz einfach mit Hi oder Hello. Noch einmal eigene Regeln gelten unter speziellen Gruppen. So beispielsweise unter Läufern oder beim Wandern in den Bergen. Oder auch hier auf dem Blog. Hier sind wir einfach alle per Du.

Bewegung Frühlingsgefühle Winter

Frühlingsgefühle im Winter

Im Winter reduzieren viele ihre Laufeinheiten oder verzichten gar ganz darauf. Aber das muss nicht sein. Trotz Kälte und Dunkelheit macht das Laufen auch in der kalten Jahreszeit grossen Spass. Schliesslich ist das Laufen nicht nur eine Frage des Wetters, sondern des Gefühls. Wartet nicht bis zum Frühling mit dem Laufen, startet jetzt. Im Winter. So kommen die Frühlingsgefühle von selbst.

Bewegung Laufen 2017

Das war mein bewegtes 2017

Der erste Monat des neuen Jahres 2018 ist schon fast wieder vorüber. Zahlreiche Jahresrückblicke durften wir über uns ergehen lassen. Oder mussten. Die Zeit des Rückblickens ist nun Ende Januar vorüber. Fast vorüber. Es dauert nur noch einige wenige Zeilen. Oder etwas mehr.

Ich darf auf ein äusserst bewegtes 2017 zurückblicken. Von faul bis super aktiv war alles mit dabei. Nicht nur sportlich. Auch auf dem Blog hat im Herbst das Motto Weniger ist mehr Einzug gehalten. Also, blicken wir noch einmal ganz kurz zurück auf 2017. Ein letztes Mal. Versprochen.

Bewegung Laufen Hoch Runter Geradeaus

Hoch, runter, geradeaus – in welchem Terrain bewegt es sich am schönsten

Welches Terrain darf es bitte sehr sein? Flach wie um den Greifensee? Leicht hügelig wie zwischen Pfaffhausen und dem Zoo Zürich? Oder saumässig steil wie der Aufstieg zur Kleinen Scheidegg am Jungfraumarathon?

Die Vorlieben sind ganz unterschiedlich und der Anstrengungsgrad genauso. Auch ist es ein Trugschluss zu denken, wo es bergab geht, ist es weniger anstrengend. Und bedenkt: wo es abwärtsgeht, muss es zwangsläufig auch mal bergauf gehen – sofern Start und Ziel am selben Ort liegen.

Begeben wir uns auf einen gemeinsamen Lauf – hoch, runter und geradeaus.

Greifenseelauf Laufen Ziel

Training versus Wettkampf – die Unterschiede beim Laufen

Einfach loslaufen und die Natur geniessen. Das ist das, was ich am meisten liebe am Laufen. Aber weshalb nehme ich dann noch an einigen Wettkampfläufen teil? Dort liegt der Fokus meist auf einer tollen Zeit und weniger beim reinen Genuss. Oder doch nicht?

Was sind denn nun die grossen Unterschiede zwischen einem wettkampfmässigen und einem ganz gewöhnlichen Lauf? Wieso tun wir uns die Wettkämpfe überhaupt an, wenn wir doch auch selbst gemütlich laufen können? Ja, da gibt es durchaus ein paar Gründe – dafür und dagegen.

Bewegung Header Kayano

Die Qual der Wahl der perfekten Laufunterlage

Die Frage stellt sich immer wieder: welche Laufunterlage ist die Beste? Oder noch besser, welche sagt einem am meisten zu? Asphalt, Naturstrasse, Tartan, Finnenbahn oder gar ein von Steinen und Wurzeln behafteter Waldpfad?

Ich selbst mag es hart und eben. Sprich Asphalt oder angenehm harte und gepflegte Naturstrassen. Aber wie habt ihr es am liebsten? Und was sind die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Unterlagen? Schauen wir sie uns doch gemeinsam an.

Bewegung Header Kayano

Laufen soll Spass machen – mit oder ohne Plan

Laufen macht Spass. Trifft diese Aussage bei einem Hobbyläufer wie mir nicht mehr zu, so ist etwas grundlegend schiefgelaufen. Laufen soll und muss einfach Spass machen. Ganz egal, ob man sporadisch einfach losläuft oder regelmässig nach einem Plan trainiert.

Laufen kann mit Plan mitunter sogar noch mehr Spass machen. Zumindest sorgt er für eine regelmässige Abwechslung der Läufe. Mal ein Long Jog, mal ein Interval-Training und dann wieder ein normaler Dauerlauf.

Laufen macht Spass. Also fang auch du damit an. Nicht Morgen. Nicht nächste Woche. Nein – heute. Einfach die Laufschuhe schnüren und raus in den Wald oder an den See. Die Natur geniessen, gemeinsam mit wohltuender Bewegung. Dabei ist es schlichtweg egal, ob mit oder ohne Plan.

Wandern Arnisee Uri

Arnisee – Wander-Grill-Plausch mit der ganzen Familie in den Urner Alpen

Mehrstündige Wanderungen in den Bergen sind immer wieder ein tolles Erlebnis. Nur, für unseren dreijährigen Sohn sowie für seinen Grosspapi, sieht dies leicht anders aus. Alles kein Problem, es gibt viele wunderschöne Ausflugsziele in den Alpen, wo alle hinkommen. Eine absolute Top-Empfehlung liegt oberhalb Amsteg, Intschi und Gurtnellen im Urnerland: das Arniseeli.

Wer will, kommt mit gerade mal maximal zehn Gehminuten aus. Keine fünf Minuten von der Seilbahnstation liegt der Arnisee bereit für gemütliche Stunden inmitten der Zentralschweizer Bergwelt. Mit traumhaftem Blick auf Bristen und Windgällen. Aber lest doch einfach weiter und geniesst danach die Aussicht auf den Fotos.

Bewegung Laufen Greifensee Greifenseelauf

100 Kilometer erreicht am Greifenseelauf Halbmarathon

Es ist vollbracht. Zum fünften Mal stand ich gestern Samstag, 16. September 2017, beim Greifenseelauf Halbmarathon am Start. Und zum fünften Mal lief ich nach 21,1 Kilometer über die Ziellinie. Es war einmal mehr ein Top-Laufevent. Auch für mich persönlich.

Die 21,1 Kilometer musste ich mir in diesem Jahr jedoch hart erkämpfen. Es lief nicht ganz nach Wunsch und doch bin ich überglücklich und zufrieden über die Ziellinie eingelaufen. Mit einer doch ziemlich passablen Zeit. Für mich zumindest.

Gönnen wir uns einen Blick zurück auf die vielen Top-Leistungen rund um den Greifensee.

Bewegung Laufen Greifensee

Wort zum Samstag: kurz vor Greifenseelauf Kilometer 0

Morgen ist es soweit. Endlich. Am Nachmittag ab Punkt 15 Uhr starten wieder tausende von Läuferinnen und Läufer zum Halbmarathon um den Greifensee. 21,1 Kilometer in schönster Natur mit möglichst viel Genuss und möglichst wenig Leiden.

Es schaut gut aus. Jetzt noch. Und ich bin bester Dinge, dass es auch morgen Abend noch genauso gut ausschaut. Und ich selbst auch. Nach einem hoffentlich tollen und unvergesslichen Laufevent um den Greifensee.

Bewegung Laufen Greifensee Greifenseelauf

Noch sechs Tage bis zum Greifenseelauf Halbmarathon – Erholung pur

Die Vorfreude ist riesig. Keine Woche dauert es noch bis zum grossen Höhepunkt meines Laufjahres 2017 – dem Greifenseelauf Halbmarathon in Uster. All die teils harten Trainings sind vergessen. Was jetzt zählt, ist die Erholung. Sechs Tage Entspannen, damit ich am nächsten Samstag, 16. September 2017 frisch und fröhlich am Start stehe – und 21,1 Kilometer später hoffentlich genauso ins Ziel einlaufe.

Heute gibt es für euch noch einmal eine kleine Vorschau auf einen der grössten Laufevents der Schweiz. Mit den schönsten und tollsten Plätzen für die Zuschauer und den Dingen, die den Lauf am Tag X beeinflussen – positiv wie negativ. Egal, wie gut man in den Monaten davor trainiert hat.

Bewegung Laufen Stäfa Abwechslung

Abwechslung ist Trumpf – immer mal wieder eine neue Strecke

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und so ist das auch beim Laufen. Meist rennen wir die immer gleiche Strecke und kennen mit der Zeit jeden Kieselstein beim Vornamen.

Für etwas Abwechslung im Trainingsalltag braucht es nicht viel. Meist reicht schon der Wille, es einfach zu probieren. Neue Wege gehen und das Risiko in Kauf nehmen, mal in einer Sackgasse zu landen. Will man vorab schauen, wo man ungefähr entlang rennen könnte, so ist das ganz einfach online mit einem der gängigen Kartenanbieter möglich.

Leichtathletik Weltklasse Zürich

Weltklasse Meeting am Diamond League Final Weltklasse Zürich

Weniger als zwei Wochen nach Abschluss der Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017 in London trafen sich die Besten der Besten für die Revanche im Letzigrund-Stadion in Zürich. Das Meeting wurde erstmals mit einem neuen Modus im Rahmen der IAAF Diamond League ausgetragen.

So durften am Ende des Abends die Sieger von 16 Disziplinen den Diamanten für den Gewinn der IAAF Diamond League Serie in Empfang nehmen. Waren es wiederum die Weltmeister oder glückte anderen Cracks die Revanche von London? Die Antwort erfahrt ihr, wenn ihr weiterlest.

Bewegung Laufen Greifensee Greifenseelauf

Noch vier Wochen bis zum Greifenseelauf Halbmarathon

Die Zeit läuft und läuft und schon bald laufen wieder mehrere tausend Läuferinnen und Läufer um den Greifensee. In vier Wochen ist der ganze Spuk schon wieder vorbei. Viele müde Beine werden sich dann einen ruhigen Sonntag gönnen. Aber erst einmal heisst es jetzt, zum Trainingsschlussspurt ansetzen für den 38. Greifenseelauf in Uster.