Markiert: Krimi

Olivia Kiernan Zu nah

Zu nah am Tod beim erschütternden Spiel mit den Schmerzen

Die Wissenschaftlerin Eleanor Costello wird tot in ihrem Haus aufgefunden. Hat sie sich selbst erhängt oder wurde sie Opfer eines brutalen Mörders? Oder starb sie gar beim makabren Spiel mit dem Tod? Bald darauf wird eine junge Frau ermordet und einige Zeit später findet man den Hauptverdächtigen, den Ehemann von Eleanor Costello, tot im Fluss. Welches tödliche Spiel wird hier gespielt und wer steckt dahinter?

Detective Chief Superintendent Frankie Sheehan ermittelt, kommt aber nicht vom Fleck. Zugleich wird sie immer wieder mit ihrem letzten Fall konfrontiert, welcher sie stark psychisch schädigte und dessen Gerichtsverhandlung nun ansteht. Doch ist dieser Fall wirklich gelöst und abgeschlossen oder hängt dieser mit den aktuellen Ermittlungen zusammen? Viele Tote und keine Lösung, bis Frankie Sheehan zufällig dem wahren Mörder über den Weg läuft.

Alice Gabathuler Hundert Lügen

Alice Gabathuler: Wenn das Leben auf Lügen aufbaut

Die Geschwister Manon und Kris werden von ihrem Vater zu sich nach Hause beordert. Heimgeholt durch die Mitarbeiter des familieneigenen Sicherheitsdienstes. Liebe können sie dabei von ihrem Vater keine erwarten. Ganz im Gegenteil, verdächtigt dieser seine Kinder hinter den aktuellen Drohungen gegen seine neue Familie zu stehen. Doch was geht hier genau ab und was haben diese Vorkommnisse mit dem Sommer vor zehn Jahren zu tun?

Eine herzzerbrechende und unglaublich spannende Gechichte, welche im Grunde aus lauter Lügen besteht. Nur langsam kommt die Wahrheit ans Licht.

Andreas Gruber BUCHweltreise Prag Tschechien Schwarze Dame

Andreas Gruber: Tödliches Schachspiel in Prag

Eine tödliche Partie Schach wird in Prag gespielt. Jeweils am Monatsbeginn wird eine Person tot aufgefunden. Eingehüllt in schwarzes oder weisses Tuch. Entsprechend männlich oder weiblich. Die Quadratfelder der Stadtkarte bilden das Schachbrett. Bieten sich hier zwei Mörder ein Spiel der makabren Art? Und was haben der Wiener Privatermittler Peter Hogart und die tschechische Privatdetektivin Ivona Markovic damit zu tun?

Peter Hogart wird von einer Wiener Versicherung nach Prag entsandt, um die Umstände des Verschwindens einer vorab für die Versicherung tätigen Detektivin aufzuklären. Die Polizei hat anscheinend keine Hinweise, welche zur Klärung führen. Ist Alexandra Schelling untergetaucht? Wurde sie entführt oder gar ermordet? Ein Fall für Peter Hogart – auch wenn er von Beginn an nicht an einen Erfolg der Mission glaubt.

BUCHweltreise Anna Grue Das falsche Gesicht

Ana Grue: Privatermittler Dan Sommerdahl auf der Suche nach der Wahrheit

Das einzige, auf das man sich verlassen kann, ist das pure Lesevergnügen. Das hat man mit Garantie bei den Krimis von Anna Grue. Wenn in ihrem Auftrag mal wieder der selbsternannte Privatdetektiv Dan Sommerdahl in Dänemark ermittelt. Weniger begeistert ist zumindest im Fall um die getötete Lehrerin Dorthe Bertelsen die Polizei. Aber wer soll für die Hauptverdächtige einstehen? Für Pia Waage, ihreszeichen selbst Polizistin im ermittelnden Team.

Während ihre Kollegen und eben auch Dan Sommerdahl ermitteln, muss sie in der Haftzelle ausharren. Doch was ist geschehen und welche Verhältnisse und Umstände kommen noch ans Tageslicht? Eine Kriminalgeschichte, die den Leser packt und Lust macht auf mehr.

Sebastian Fitzek Flugangst 7A

Sebastian Fitzek: Nichts ist, wie es scheint – auf 7A von Buenos Aires nach Berlin

Schwangere und Personen mit Flugangst seien schon mal vorgewarnt – es wird keine leichte Kost. Doch dies betrifft auch alle anderen. Mit Flugangst 7A ist dem deutschen Thriller-Autor Sebastian Fitzek ein echtes Meisterstück gelungen. Es ist nicht nur leichtflüssig zu lesen, es macht auch immer wieder teils schockierende, aber vor allen Dingen absolut unerwartete Wendungen in der Geschichte.

Liebhaber von guten Thrillern werden das Buch lieben, andere vielleicht nie mehr fliegen. Aber steigt nun ein. Nehmt Platz auf dem Sitz 7A. Ein Fensterplatz. Oder noch besser: direkt vor dem Bildschirm. Lest zu den Startvorbereitungen meinen Beitrag und gönnt euch zum Flug den Bestseller des Autors.

Ich wünsche euch eine angenehme und spannende Reise – mit vielen unerwarteten Ereignissen.

BUCHweltreise Australien Garry Disher Bitter Wash Road

Garry Disher: Wenn selbst der Polizei nicht mehr zu trauen ist

Mit Garry Disher reiste ich für ein Krimiabenteuer nach Südaustralien. Nach Tiverton, rund drei Stunden nördlich von Adelaide. Kurze Zeit nach Ankunft des neuen Dorfpolizisten Paul Hirschhausen, wird das Mädchen Melia Donovan tot im Strassengraben gefunden. Offensichtlich angefahren. Schnell wird der Tod als Unfall abgehakt. Nur Constable Hirschhausen glaubt nicht daran und ermittelt auch in andere Richtungen.

Als dann einige Zeit später Alison Latimer erschossen aufgefunden wird, ist Hirsch wiederum der einzige, der nicht an Selbstmord glaubt. Doch wie hängen die Fälle zusammen und was haben die Todesfälle mit dem ganzen korrupten Polizeiapparat zu tun? Spannung pur ist garantiert – bis zum letzten Satz.

Bruno Varese Cannobio

Bruno Varese: Tote und Intrigen am Lago Maggiore

Cannobio. Bekannt für den grossen sonntäglichen Wochenmarkt. Wunderschön gelegen am Ufer des Lago Maggiore, dem schweiz-italienischen See mit der Magadino-Ebene am nördlichen Ende und zwischen den Provinzen Verbano-Cusio-Ossola und Varese im grossen italienischen Teil.

Cannobio. Die neue alte Heimat von Matteo Basso. Dem ehemaligen Mailänder Polizeipsychologen, welcher zurück in seine Heimat flüchtet und im hübschen Uferstädtchen die Fleischerei seines verstorbenen Vaters übernimmt.

Hanne Holms Balearenblut

Blutige Geschäfte auf Mallorca mit Balearenblut

Mallorca. Die allseits bekannte spanische Insel im Mittelmeer. Berühmt berüchtigt für rauschende Parties rund um den Ballermann Nummer sechs. Aber auch beliebt bei Radfahrern, Familien und weiteren nach Ruhe suchenden Reisenden. Mallorca ist bei weitem nicht nur Party. Es ist vielmehr eine wunderschöne Insel, welche zum Entspannen einlädt.

Mallorca. Ein Ort von schmutzigen Geschäften, bei welchen die Kontrahenten auch vor Gewalt und Blutvergiessen nicht zurückschrecken. So fällt der deutschen Reisejournalistin Lisa Langer kurz nach ihrer Ankunft ein Toter vor die Füsse. Sprichwörtlich und mitten im Hotel.

Mallorca. Dank der Autorin Hanne Holms der Ort für spannende und unterhaltsame Leseabende. Viel Spass bei meinem BUCHweltreisehalt auf der Baleareninsel.

Jean-Luc Bannalec Commissaire Dupin

Knifflige Ermittlungen in der Bretagne mit Monsieur le Commissaire Dupin

Willkommen in der Bretagne. Willkommen im Finistère. Am Ende der Welt. In der neuen Zwangsheimat von Monsieur le Commissaire Georges Dupin. Nach einigen Techtelmechteln mit seinen Vorgesetzten wird der Kommissar aus der französischen Hauptstadt an den rund 550 Kilometer westlich gelegenen Küstenort Concarneau strafversetzt.

Zum guten Glück für uns Leserinnen und Leser. So kommen wir nun in den Genuss von mittlerweile bereits sechs spannenden Fällen aus der Bretagne. Gespickt mit viel geschichtlichem Hintergrund der Region ermittelt Kommissar Dupin auf seine ganz eigene Art.

Lasst auch ihr euch anstecken vom französischen Charme mit vielen kriminellen Hintergedanken.

Nicola Förg Scharfe Hunde

Nicola Förg: Unterhaltsamer Alpen-Krimi mit ernstem Hintergrund

Drei Tote fordern die Mordkommission von Garmisch-Partenkirchen rund um das ungleiche Ermittlerduo Irmi Mangold und Kathi Reindl einmal mehr so richtig. Zu allem elend sind die drei Toten genauso ungleich wie die Ermittlerinnen. Ein Veranstalter von Outdoor-Events, ein campierender Holländer und eine unscheinbare Werdenfelser Oma.

Gemeinsam haben sie jedoch eines. Sie sind tot. Mausetot. Irmi und ihr Team beginnen zu ermitteln, obwohl beim ersten Toten noch einiges nach einem unglücklichen Unfall ausschaut. Das war es jedoch keinesfalls. Es war Mord. Eiskalter, geplanter Mord. Fazit der Rechtsmedizin: Vergiftet mit Eisenhut. Also, nehmt euch in Acht beim Lesen.

Stefan Ahnhem Minus 18 Grad

Spannende Buch-Entdeckung aus Schweden – Tiefgefroren bei Minus 18 Grad

Schweden ist bekannt für gute Bücher. Unvergessen sind Pippi Langstrumpf und Michel aus Lönneberga von Astrid Lindgren. Seit langem kommen aber auch überaus spannende Kriminalromane aus dem gelb-blauen Ikea-Land. Wer kennt nicht Kommissar Wallander von Henning Mankell oder die Romane von Hakan Nesser? Ich liebe sie alle.

Nun habe ich einen neuen schwedischen Autor entdeckt und mit ihm eine tolle Krimi-Reihe. Ohne zu übertreiben handelt sich dabei um einen der besten Krimis der letzten Zeit. Trotz sommerlichen 30 Grad fröstelt es einen beim Lesen von Minus 18 Grad von Stefan Ahnhem.

Ein Muss für alle Krimi-Fans. Aber lest selbst.

Simon Beckett Totenfang

Wenn Totgeglaubte wiederkehren – Totenfang von Simon Beckett

Die Gezeiten spielen ihr tägliches Spiel aus Flut und Ebbe in den Backwaters östlich von London. Leichen tauchen auf. Und wieder unter. Werden geborgen und identifiziert. Doch nichts ist am Ende, wie es am Anfang scheint. Der Totgeglaubte taucht wieder auf. Lebend. Er wird als Mörder verdächtigt, kann es aber doch nicht gewesen sein. Nur, wer ist verantwortlich für die Toten im Mündungsgebiet von Essex?

Der fünfte Fall für Dr. David Hunter führt diesen in die rauhe Welt der Backwaters. Nicht nur die Küstenlandschaft, auch die Menschen dort sind schwer zu greifen. Als es für ihn nichts mehr weiter zu tun gäbe, überschlagen sich die Ereignisse und Hunter gerät in grösste Lebensgefahr.

UrsAnton Krügel Bierpolizist Luzern Weissbier

Viel Gift im Bier und Unterhaltung im Buch – der zweite Fall für den Luzerner Bierpolizisten

Der Luzerner Bierpolizist Heinz-Hubert Humpen hat mal wieder alle Hände voll zu tun. Da kostet ein Bierkritiker etwas zuviel von seinem vergifteten Bier und schon ist er tot. Nun muss Humpen nebst der Organisation der Luzerner Biertage auch noch ein Mord aufklären.

Zu allem Übel wird auch noch seine Ex und Mutter seiner Tochter angefahren. Die Vaterpflichten rufen. Wann zum Geier soll Heinz-Hubert Humpen noch zum Genuss all der leckeren Luzerner Biere kommen?

Ein unterhaltsamer Krimi von UrsAnton Krügel erwartet uns. Dem wahren Bierpolizisten. Absolut lesenswert. Am besten mit einem Weissbier. So wie mein Beitrag dazu. Prosit.

Martin Suter Elefant

Martin Suter: Viel wahres in der Geschichte des rosaroten Minielefanten

Ein rosaroter Minielefant? Mal wieder so eine erfundene Fantasiegeschichte. Aber ist die Vorstellung denn so abartig? Wäre die künstliche Zeugung eines kleinen rosa Elefanten beim heutigen Stand der Forschung nicht sogar möglich? Lebt nicht irgendwo in einem Labor sogar schon einer? Wir wissen es nicht und wollen es wohl auch nicht wirklich wissen. Martin Suter hat sich dem Thema angenommen.

Anja Berger Die Farben des Bösen

Anja Berger: Schwarz-Weiss-Grau – Das Böse kennt alle Farben

Schwarz. Die Farbe des Bösen. Weiss. Die Farbe für die Unbekümmertheit des Lebens. Grau. Leben trifft auf den Tod. Am Schluss? Da finden die Farben zusammen. Das Böse spielt in allen Farben und letztendlich trifft das Schwarze auf das Weisse.

Die Schweiz mit den idyllischen Alpen und dem Inbegriff eines friedlichen Lebens wird Schauplatz eines brutalen Thrillers. Das Schwarze zieht sich von Basel bis ins Bündnerland. Unvorstellbar, dass solch ein Fall vor unserer Haustür geschehen könnte. Aber wieso nicht? Anja Berger ist mit Die Farben des Bösen ein überraschend guter und überaus spannender Thriller gelungen.

Buchweltreise Header

Boarding zur BUCHweltreise

Einmal rund um die Welt reisen. Die nahen und fernen Länder bereisen. Deren Menschen und Kulturen kennen lernen. Wer träumt nicht davon? Andererseits fühle ich mich zu Hause enorm wohl. Mit meiner tollen Familie in unserem schmucken Haus mit dem lässigen Garten.

Nun habe ich die perfekte Entdeckung gemacht. Bei Christiane von Irgendwas ist immer bin ich auf die BUCHweltreise gestossen. Die Reise mit Büchern wird organisiert von Yvonne von umgeBUCHt. Sie lädt zu einer lesenden Weltreise und verfasst monatlich einen kleinen Reisebericht aller Mitreisenden. Also dann, steigen wir ein!

Rita Falk Eberhofer Weisswurstconnection

Zwischen Wannenleiche und Weisswürsten – Stress pur für den Eberhofer Franz

Jetzt geht dieser Stress schon wieder los! Ganze 300 Seiten beste Unterhaltung. Ohne Langeweile, das ist ja wohl klar. Im brandneuen Hotel von Niederkaltenkirchen liegt seit der Eröffnung eine tote Leiche – in der gefüllten Badewanne von Zimmer 103. Das ist jetzt echt scheisse. Für die Hotelbetreiber zumindest. Und ja, auch für den Toten und dessen Familie. Und nun halt auch für den Eberhofer Franz. Der muss nun nämlich mal wieder in einem Mordfall ermitteln. Stress pur. Und nun soll das auch noch ganz diskret ablaufen. Wieso aber ist nun das ganze Dorf plötzlich besser informiert als der Dofpolizist selber?

Dieses Buch müsst ihr einfach lesen, keine Frage. Aber macht euch keinen Stress und lest zuerst meinen Beitrag dazu.

Petra Ivanov Flint Cavalli

Cavalli: Guter Kriminalpolizist. Unmöglicher Beziehungspartner.

Keine Angst. Der Titel sagt nichts über das allgemeine Verhalten der Gesetzeshüter aus. Dafür kenne ich zuviele Polizisten – rein privat, nicht geschäftlich dank Gesetzesverstössen. Die Rede im Titel ist von einem ganz bestimmten Kriminalpolizisten, welcher in der Stadt Zürich ermittelt. In meist komplexen Fällen. Gemeint ist Bruno Cavalli von der Abteilung Kapitalverbrechen. Oder Leib und Leben, wie es neu heisst.

Beruflich ein Genie. Im Umgang mit seinen Mitmenschen alles andere als umsichtig. Nicht zu seinen Mitarbeitern, aber auch nicht zu seiner Ex-Freundin und doch noch irgendwie Lebenspartnerin – die Staatsanwältin Regina Flint. Wenn es gilt ein Verbrechen aufzuklären, so funktionieren alle zusammen jedoch perfekt. Bis zu einem bestimmten Punkt. Aber lest selber.

Theater Totgespielt

Totgelacht in Totgespielt – Impro-Krimi vom feinsten

Kürzlich in der Stadt Zürich. Tatort: Töpferei. Opfer: der Fahrradkurier. Täter: wird gesucht. Oder war es gar eine Täterin? Wird trotzdem gesucht. Kommissar: Willi Reto Stämpfli. Regie: das Publikum. Wiederholung: keine! Zumindest nicht so. Nicht genau so. Was wir im Theaterstück Totgespielt zu sehen bekamen, war schlichtweg genial. Von acht bis halb elf haben wir uns krumm gelacht. Gäbe es papierene Tickets, müsste dort zwingend ein Hinweis auf die Nebenwirkungen drauf sein. Wir haben uns schlichtweg totgelacht!

Volker Klüpfel Michael Kobr Kluftinger Himmelhorn

Kluftinger ermittelt am Himmelhorn

Ach, wie haben wir uns gefreut. Auf das Wiedersehen mit Klufti. Auf die Erika, Yumiko und Markus, den Langhammer … ok, auf den weniger. Oder halt erst recht. Dann natürlich das Ermittlerteam von Kluftinger. Strobl, Hefele und Richie. Letzterer ist ganz streng dafür besorgt, dass sogar die Chefin zufrieden ist.

Ja, was wäre eine Mordermittlung ohne Mörder und Tote? Genau. Halt einfach nur eine Ermittlung und nicht spannend genug für ein Buch. Deshalb fallen am Himmelhorn gleich drei Bergsteiger zu Tode. Anfangs brauchts auch noch gar keine Mörder. Ein Unfall sei es gewesen. Kommissar Kluftinger ahnt schlimmeres und fängt an, zu ermitteln.

Michael Theurillat Wetterschmöcker Krimi

Wetterschmöcker: Trügerische Idylle eines Bergvolkes

Grösser könnten die Gegensätze nicht sein. Da wäre die grosse Stadt. Zürich. Die Finanzmetropole der Schweiz. Eine junge Frau flüchtet verletzt aus dem Prime Tower. Dem höchsten Gebäude der Stadt. Doch sie will auf keinen Fall in ein Spital. Später wird sie tot aufgefunden. Auf einem Scheiterhaufen verbrannt an der Sihl.

Keine Beiträge mehr verpassen?

Einfach Name und E-Mail eingeben, auf Anmelden klicken und schon wirst du über jeden neuen Beitrag informiert.