Markiert: Kind

Kleiner Roter Traktor

Kleiner Roter Traktor und seine Erlebnisse

Kleiner Roter Traktor fährt mit seinem Besitzer, dem Bauern Jan, durch das Dorf Plätscherbach und erlebt dabei so manches Abenteuer. Die Sendung ist ganz besonders für kleinere Kinder geeignet. Die Folgen sind kurz und die Handlungen einfach. Schauen wir doch mal gemeinsam, mit wem der kleine rote Traktor so zu tun hat.

Billet Kontrolle SBB

Grosse Freude für die kleinen Fahrgäste der SBB

Billetkontrolle im Zug. Da kommt er wieder, der böse Kondukteur, der das Billet sehen will. Oder vom Handy scannen. Wehe, wer kein Billet hat. Dem droht der böse Blick des Kontrolleurs. So kommt es einem manchmal vor. Aber zum Glück nicht immer.

Vor einigen Wochen zeigte mal wieder ein Kondukteur der SBB, wie es auch gehen kann. Wie man mit etwas kleinem jemandem eine grosse Freude bereiten kann.

Europa-Park

Europa-Park – etwas für jeden und noch viel mehr

Der Europa-Park im deutschen Rust bietet für alt und jung, gross und klein, ängstlich und abenteuerlustig viele Attraktionen. Es hat garantiert für jeden etwas mit dabei. Nebst altbekanntem wie der Schweizer Bobbahn, den holländischen Kaffeetassen oder der österreichischen Wildwasserbahn locken sehr viele neue Bahnen und Themenwelten.

Ein Besuch lohnt sich. Immer wieder. Zu erleben gibt es dermassen viel, dass ein Tag bei weitem nicht reicht. Wir verbrachten über Ostern drei Tage beim Europapark, wobei wir an einem davon im Park selbst waren. Dafür von morgens bis abends. Ohne Hin- und Rückfahrt. Genächtigt haben wir mit unserem Bus auf dem Camping-Stellplatz im wilden Westen.

Gönnen wir uns einen kurzen Blick in die Geschichte und die heutigen Attraktionen des Europaparks.

Yakari

Yakari – Freund der Tiere und Kinder

Yakari ist der Freund der Tiere und vieler Kinder vor dem Fernseher. Der kleine Indianerjunge spricht mit den Tieren der Prärie und begeistert damit Gross und Klein in den heimischen Wohnzimmern. Die Sendung vermittelt auf einfache Art und Weise, wie man freundschaftlich und ohne Gewalt gemeinsam den Lebensraum teilen kann. Was für uns Erwachsenen Winnetou, ist für die Kleinen Yakari.

Migros Coop Sticker Sammelaktionen

Plüschosterhasensammelwahn(sinn) – ein M weniger sympathisch

Es nimmt kein Ende. Immer und überall gibt es irgendwelche Sticker zu sammeln für Dinge, die die Welt nicht braucht. Und doch machen wir alle immer wieder mit. Sammeln und kleben und holen uns am Ende der Aktion das Spielzeug – mag es noch so kitschig sein.

Zugegeben, die alljährlichen Plüschhasen von der Migros sind ja einigermassen herzig. Aber benötigen wir wirklich jedes Jahr wieder einen blauen, pinken oder grünen Hasen? Und dann leuchtet der diesjährige auch noch – oder eben nicht. Unserer war nämlich nach nur einem Tag defekt. Uns Eltern war dies ziemlich egal, aber für unseren Sohn brach eine kleine Welt zusammen.

Ist das wirklich nötig? Ohne Sticker-Hasen wäre es total ok – für alle. Brauchen wir wirklich Sticker-Sammel-Billig-Ware Made in China von unserem grossen Schweizer Detailhändler Migros?

Meine Freunde RatzRaum

Meine Freunde – im digitalen Zeitalter so populär wie vor 30 Jahren

Liebe Freunde, es gibt sie noch – die Meine Freunde Bücher. Trotz Facebook und Snapchat machen die altbekannten Bücher auch heute noch die Runde quer durch alle Schulfreunde. Zum Reinschreiben mit Füller, von Hand auf Papier. Ohne Wischen und scrollen auf dem Screen. Ganz einfach offline.

Auch ich hatte früher ein solches Exemplar. Der erste Eintrag stammt aus dem April 1988, wurde also vor nahezu 30 Jahren geschrieben. Grund genug für einen amüsierten Blick zurück auf die alten Einträge meiner Jugend. Und nutzen wir die Gelegenheit und schauen uns ein ganz besonderes Label aus Deutschland an. RatzRaum bietet farbenfrohe Freundebücher für Mädchen und Jungen mit vielen spannenden Fragen an die eigenen Freunde.

Oktonauten

Oktonauten – in den Kontrollraum!

Jetzt lösen wir den Oktoalarm aus! Die Oktonauten sind mit ihrer Unterwasserbasis unterwegs durch den Ozean und helfen in jeder Sendung einem Wasserbewohner. Egal, ob zu Beginn Freund oder Feind. Die Oktonauten helfen den Haifischen und Krokodilen genauso wie den Delfinen und Pinguinen. Eine lustige Kinderserie mit allen Bewohnern der Wasserwelt. Also, Oktonauten – in die Guppy S.

Spielen Kind Glücklich

Glückliche Kinder – es braucht so wenig

Die Wünsche sind gross und werden immer noch grösser. Sie alle zu erfüllen, scheint nicht realistisch. Doch das ist auch gar nicht notwendig. Zumindest nicht in der Form, wie sie im ersten Moment erscheinen. Spielsachen hat ein Kind aus eigener Sicht wohl nie genug, aus unserer Sicht jedoch von Anfang an viel zu viel. Doch es gibt eine gute und altbewährte Alternative: selbst basteln, bauen, kreieren – was auch immer, die Freude ist umso grösser.

Noddy der kleine Detektiv

Ein Fall für Noddy – den kleinen Detektiv

Willkommen im Spielzeugland. Willkommen im Land von Noddy und seinen Freunden. Im Spielzeugland geschehen immer wieder mysteriöse Dinge. Doch Noddy ist stets zur Stelle. Mit Hilfe von seinem Pad, der Luppe und dem quirligen Hund Schnuffel löst der kleine Detektiv jeden Fall.

Noddy, der kleine Detektiv ist eine hübsche und kurzweilige Fernsehserie für jedes Kind. Aber Vorsicht: danach gibt es zu Hause so manchen kniffligen Fall zu lösen.

Internet4Kids SwissBlogFamily

Tolle Überraschung nach der SwissBlogFamily 2017

Mitte November fand zum zweiten Mal die SwissBlogFamily in Basel statt. Das so benannte Treffen der Schweizer Elternbloggerszene. Auch ich hatte mich angemeldet, konnte aber leider doch nicht teilnehmen. Naja, so wars.

Umso grösser war die Überraschung, als ich von meinem zweiten Rang beim Award der vorangegangenen Blogparade #internet4kids erfuhr. Gross war natürlich auch die Freude, hätte ich doch niemals damit gerechnet. Gönnen wir dieser Freude ein paar Worte.

Internet4Kids SwissBlogFamily

Aufwachsen inmitten weltweiter Vernetzung – Gefahren und Chancen des Internets

Was für meine Generation erst im Teenageralter wirklich aktuell wurde, ist für unsere Kinder von Beginn an eine Selbstverständlichkeit. Die weltweite und dauerhafte Vernetzung elektronischer Geräte und die ständige Verfügbarkeit von Informationen. Und ja, das freie suchen und schauen der gerade gewünschten Fernsehsendung.

Anstelle des früher beliebten Zappen durch die TV-Kanäle, wird heute auf dem iPad durch YouTube gewischt. Dass unser dreijähriger Sohn die Touchtechnologie besser beherrscht, als gewisse Grosseltern, ist da nur logisch.

Aber wie sieht der geeignete und kindergerechte Umgang mit dem freien Zugang zum weltweiten Netz aus? Wie stark sollen wir Eltern die Nutzung einschränken? Wie weit soll der Umgang gefördert werden? Begeben wir uns gemeinsam auf die Suche nach sinnvollen Antworten.

Super Wings

Super Wings – Wir helfen immer!

Es ist mal wieder Zeit für eine kurzweilige und unterhaltsame Kindersendung. Für Klein bis Gross. Und mit Einsatzorten auf der ganzen Welt ist die heutige Sendung sogar ein ganz klein wenig lehrreich.

Stets gleich, aber doch immer wieder lustig. Das sind die Super Wings mit ihrem Hauptflieger Jett. Bleibt dran und bestaunt, wie Jett sein nächstes Paket ausliefert.

Kind Spielen Puzzle

Meilensteine eines Kindes – wenn die Puzzles grösser und die Teile kleiner werden

Puzzles begeistern und fordern unsere Konzentration und Vorstellungskraft. Die Faszination dafür beginnt schon im Alter von wenigen Monaten. Wenn das Kleinkind die Puzzleklötze irgendwie aneinanderlegt. Noch ohne grosse Logik. Das ändert sich jedoch schnell und anhand von Puzzles lässt sich super bestaunen, welche Fortschritte ein Kind macht.

Wie stolz sind wir Eltern doch, wenn das eigene Kind zum ersten Mal ein einziges Teil des Holzpuzzles richtig einlegen kann. Und, siehe da, plötzlich setzt das Kind ein 15-teiliges Puzzle selbst zusammen. Völlig korrekt. Es weiss von Anfang an, wo der Güggel hockt und wo der Hund mit dem Schwanz wedelt.

Freiburg im Breisgau

Mit dem Bächleboot durch Freiburg im Breisgau

Lust auf einen kleinen Städtetrip? Eventuell sogar verbunden mit einem zusätzlichen Tag im Europapark in Rust? Dann empfehle ich euch die sympathische süddeutsche Stadt Freiburg im Breisgau. Vor kurzem haben wir uns ein Familienwochenende...

Pilatus Luzern

In den Wolken auf dem Drachenberg Pilatus

Mit der Gondelbahn auf die Krienseregg am Pilatus hochfahren und dort den grossen PILU-Abenteuerspielplatz unsicher machen. Am Mittag ein Feuer machen und die eingepackten Cervelat bräteln und geniessen. Soweit der Plan.

Das Wetter war dann jedoch um einiges feuchter als erhofft und so resultierte eine etwas längere Bahnfahrt bis ganz hoch auf Pilatus Kulm. Mit einem Mittagspicknick ohne Feuer, aber die Cervelat sind auch kalt wunderbar. Anstatt dem Spielplatz folgten wir den Spuren von PILU durch den Felsenweg auf über 2’000 Meter über Meer.

Und zwischendurch verzogen sich auch mal die Wolken und boten eine traumhafte Sicht ins Tal. Ihr seht, ein Ausflug auf den Pilatus lohnt sich bei jedem Wetter. Lest selbst, was der Berg alles zu bieten hat.

Papi Kind Einkaufen Migros

Achtung Störfaktor – Vater und Sohn im Supermarkt beim Einkaufen

Einkaufen kann so entspannend sein. Die Ruhe selbst geniessen im wunderbaren und überaus gemütlichen Ambiente eines Supermarktes. Traumhaft. Dagegen kommt kein Wellness-Urlaub an. Nur, im Spa-Bereich des Erholungshotels findet man keine Kinder. Auch sonst meist nirgends in den auf komplette Erholung ausgerichteten Anlagen.

Oh Schreck! Im Supermarkt läuft das doch tatsächlich anders. Es gibt keine Zutrittsbeschränkung für Kinder unter 16 Jahren. Und – was noch viel schlimmer ist – auch keine Einschränkung für amtierende Väter. Es ist nicht zum aushalten. Immer diese lärmenden Papis mit ihren Kindern. Nicht mal am frühen Vormittag kann die Seniorenabteilung des Dorfes in aller Ruhe einkaufen.

Oh Schreck! Im Supermarkt läuft das doch tatsächlich anders. Es gibt keine Zutrittsbeschränkung für Kinder unter 16 Jahren. Und – was noch viel schlimmer ist – auch keine Einschränkung für amtierende Väter. Es ist nicht zum aushalten. Immer diese lärmenden Papis mit ihren Kindern. Nicht mal am frühen Vormittag kann die Seniorenabteilung des Dorfes in aller Ruhe einkaufen.

Bob der Baumeister

Bob der Baumeister: Bauarbeiter, schaffen wir das?

Wer kennt ihn nicht? Bob der Baumeister ist doch ganz bestimmt allen ein Begriff. Gemeinsam mit seinen Baumaschinen schafft er einfach alles. Der Traum eines jeden Hobby- und Möchtegern-Handwerkers. Und das Vorbild von vielen Kindern – ganz besonders der Jungs. Wie sagt der grosse orange Baumarkt des Landes? Es gibt immer was zu tun. Also?

Familie Spielen Lego

Nei, ufhöre! … Meh, Papi! – das Eltern-Kind-Spiel

Lachen. Gigele. Rumtollen. Es kann nie genug sein. Oder doch? Naja, jein. Ihr kennt es doch bestimmt, wenn das Kind immer mehr will beim Spiel mit den Eltern, von Mami und Papi. Vom Auskitzeln, Bauch schmatzen und Füsse knabbern. Bis zum lautstarken Stopp. Aufhören. Um gleich danach noch mehr zu verlangen.

Ihr wollt auch mehr? Das könnt ihr gerne haben. Einfach weiterlesen.

Wunschfamilienalltag Greifensee

#WunschFamilienAlltag – wie es für unsere kleine Familie optimal passt

Der optimale Familienalltag muss sich jede Familie selbst zusammen basteln. Jedes Mami, jeder Papi und auch die Kinder sind gefordert, damit es schlussendlich für alle stimmt. Ob dies eine klassische Teilung zwischen Erziehung und Geldeintreiben ist oder das Kind tageweise in der Kinderkrippe verbringt, ist dabei im Grunde egal.

Wichtig ist, dass es für die eigene Familie stimmt. Wenn alle am gleichen Strick ziehen, kommen auch alle auf ihre Kosten. Das Kind erfährt die Liebe, die es verdient und die Eltern erhalten die Freizeit, die sie benötigen. Wie sieht mein persönlicher #WunschFamilienAlltag aus? Lebe ich ihn? Oh ja!

Paw Patrol

PAW Patrol – Helfer auf vier Pfoten

Unsere TV-Hitliste ändert sich regelmässig. Aktuell unangetastet an erster Stelle steht die Serie PAW Patrol. Die Helfer auf vier Pfoten helfen gemeinsam mit Ryder den Bewohnern der Adventure Bay. An erster Stelle der Notleidenden steht immer wieder Kap’n Tollpatsch.

PAW Patrol ist kurzweilig, lustig und im Grunde immer wieder dasselbe. Optimale Unterhaltung vor der abendlichen Bettruhe. Also, los gehts.

Eltern Kind Kindereigenschaften

#Kindereigenschaften – Worum ich meine Kinder beneide

Einfach mal wieder völlig befreit und ungezwungen spielen. Wünscht ihr euch das nicht auch manchmal? Für eine gewisse Zeit wieder Kind sein. Unsere Mädchen und Buben verfügen noch über Eigenschaften, die wir Erwachsene gerne auch wieder hätten. Oder noch hätten.

Gemeint ist jetzt nicht das anhaltende und ausdauernde Trotzen und Schreien. Oh nein. Ich rede da von der Unbekümmertheit und Ehrlichkeit. Der Phantasie und Ideenvielfalt, wenn sie spielen. Oder ganz allgemein – einfach vom Kind sein. Und eben all den Eigenschaften des Kindes.

Um welche drei Eigenschaften ich meinen Sohn am meisten beneide, erzähle ich euch in diesem Beitrag. Und dann, überlegt euch doch auch mal, was ihr am meisten wieder zurückwünscht vom “Kind sein”.

Keine Beiträge mehr verpassen?

Einfach Name und E-Mail eingeben, auf Anmelden klicken und schon wirst du über jeden neuen Beitrag informiert.