Markiert: Herbst

Bewegung Laufen im Herbst

Laufen im Herbst – das richtige beachten und geniessen

Es ist Herbst. Die Temperaturen sinken, am frühen Morgen ist es wieder dunkel und leichter bis dicker Nebel hängt immer öfters tief über dem Greifensee. Der Regen ist jedoch kaum häufiger als im trockenen Sommer und die Sonne beglückt uns an so manchen Tagen.

Es ist Herbst und ein schöner noch dazu. Grund genug also, weiterhin regelmässig die Laufschuhe zu schnüren und loszurennen. Aber trotzdem gibt es da so einiges zu bedenken, wenn das Licht weniger und die Temperaturen tiefer werden.

Bewegung Laufen Herbst Geniessen

Geplant planlos durch den sommerlichen Herbst laufen

Was dürfen wir zurzeit für ein perfekt spätsommerlich herbstliches Laufwetter geniessen. Die Hitze ist vorbei, die Kälte noch nicht da. Einfach nur optimal für diverse Unternehumgen in der Natur. Nutzen wir diese Zeit und gehen raus, um uns zu bewegen und um Spass zu haben beim geplant planlos Laufen im Herbst.

Herbstzeit Alltag Bear Mountain State Park USA

Wort zum Samstag: Was uns die Bauern(regeln) zur Herbstzeit sagen

Es wird wieder bunt in den Wäldern. Heute Freitag, 22. September 2017, um Punkt 22:02 Uhr beginnt der kalendarische und astronomische Herbst. Unabhängig davon, was das Wetter gerade für eine Laune hat und ebenfalls unabhängig von den Meteorologen dieser Welt. Für die Wetterfrösche beginnt der Herbst alljährlich am 1. September und dauert bis Ende November. Und die Natur mach mitunter sowieso, was sie will. Woran wir Menschen nicht ganz unschuldig sind.

Auf was sollen wir Normalbürger uns da noch verlassen können? Wenn die Jahreszeiten quasi nach Lust und Laune starten und enden? Klar, auf die guten alten Bauernregeln. Wenn überhaupt nichts mehr stimmt – sie passen einfach immer. Oder im mindesten eine davon. Auf gehts – in den Herbst 2017.

Wort zum Samstag mit Theobald und Anneliese

Wort zum Samstag: Der erste Schnee

Pünktlich zum Räbeliechtliumzug anfang Woche meldete sich der Winter mit den ersten weissen Flocken. Nicht viel, aber immerhin. Als wir Montagmorgen aus dem Fenster sahen, war der Garten mit einem weissen Schümli bedeckt. Zeit also, den Garten definitiv der kalten Jahreszeit zu übergeben.

Wort zum Samstag mit Theobald und Anneliese

Wort zum Samstag: Ein Prosit auf die kalte Jahreszeit

Wenn der Nebel sich grau über das Tal legt und die Luft sich so richtig feucht anfühlt. Gleichzeitig wollen die Temperaturen einfach nicht mehr steigen. Es bleibt kalt und grau. In den Niederungen. Denn, wie sagt man so schön? Unten grau, oben blau. So die Aussichten für das Wochenende. Wunderschönes Herbstwetter in den Bergen, graue Nebeldecke im Flachland.

Wort zum Samstag mit Theobald und Anneliese

Wort zum Samstag: Kennst du deine Berufung?

Gemütlich sitze ich mit Lars im MIGROS-Restaurant direkt beim Spielecken. Ich geniesse meinen Kaffee. Gemeinsam geniessen wir einen Schokoriegel. Lars ist kurz vor dem Sprung zur Rutschbahn. Völlig ahnungslos, was nun auf mich zukommt sitze ich da. Und dann kommt der Moment, der mein Leben verändern wird. 30 Sekunden, in denen ich über meine wahre Berufung aufgeklärt werde.

Wandern Loorenkopf Zürich

Traumhafte Berg- und Seesicht auf dem Loorenkopf

Weshalb in die Ferne schweifen, wenn das Schöne so nahe liegt? Heute lade ich euch ein auf eine Wanderung vor meiner Haustür. Zwischen Pfaffhausen und dem Zoo Zürich. Auf dem Zürich- und Adlisberg. Und mit einer atemberaubenden Aussicht über den Greifen- und Zürichsee. Vom Säntis bis zu den Zentralschweizer Alpen. Lest weiter und geniesst einen entspannenden Spaziergang.

Wir bewegen uns mehrheitlich auf gut unterhaltenen Waldwegen im Grenzgebiet von Fällanden, Dübendorf und der Stadt Zürich. Wobei der Grossteil der Waldwanderwege auf stadtzürcher Gebiet verläuft. Es gibt im Grunde keinen fixen Start- und Enpunkt und auch die Strecke kann spontan von Kreuzung zu Kreuzung selbst gewählt werden.

Wort zum Samstag mit Theobald und Anneliese

Wort zum Samstag: Aktuell

Eine Woche ist er nun alt. Der Herbst. Das Wort zum Samstag von letzter Woche begrüsste ihn herzlich. Der Herbst zeigt sich seither von seiner schönsten Seite. Sonnig mit warmen Temperaturen. Mitunter auch mal Nebel. In der Glattebene zumindest.

Aber was wurde mir diese Woche im Supermarkt als Aktuell angepriesen? Was erwartet ihr zum Herbstanfang? Bevor die Blätter der Bäume überhaupt Zeit haben, zu verfärben?

Wort zum Samstag mit Theobald und Anneliese

Wort zum Samstag: Herbstgrüsse aus dem Garten

Ade Sommer. Jetzt haben wir Herbst. Diese Woche – genau am Donnerstag, 22. September – war astronomischer Herbstanfang. Also los. Nun kann der Nebel sich wieder ausbreiten, bis ich kaum mehr bis zur Brille sehe. Die Blätter dürfen sich nun getrost verfärben und von den Bäumen fallen, damit die Igel auch ein schönes Winternest erhalten. Und auch im eigenen Garten geht es mit einigen Pflanzen langsam dem Ende entgegen.

Sommer Sonne Regenschirm

Sommer, Sonne, Regenschirm?

Es ist Juni. Ein Sommermonat. Die Hälfte ist schon um. Vom Monat. Nicht vom Sommer. Denn der Sommer hat sich ja bisher noch gar nicht gezeigt. Es regnet auch jetzt mal wieder. Unser frischer Rasen freut sich. Aber einmal ist doch genug der Freude. Es dürfte langsam aber sicher mal über eine längere Zeit schön und warm werden. Nur die unmittelbaren Wetteraussichten bevorzugen nachwievor Wolken und Tropfen.

Keine Beiträge mehr verpassen?

Einfach Name und E-Mail eingeben, auf Anmelden klicken und schon wirst du über jeden neuen Beitrag informiert.