Markiert: corona

Corona BAG Gesundheit Positiv Negativ

Das positive negativ

Think positiv und geniess das Leben! Denk nicht immer nur so negativ und sieh die schönen Dinge des Alltags. Lächle über kleine Dinge und lass das schlechte mal eben links liegen.

Was ist nun aber, wenn nach einem erfolgten Coronatest ein positives Testergebnis eintrudelt? Oh ja! Das ist nun eben dieses negative positiv, das einen selbst und oftmals das halbe private Umfeld aus dem Alltagstrott rausreisst. Andersrum darf man sich über das positive negativ in diesem Falle durchaus freuen.

Corona Alltag Bilder

Corona-Alltag in 10 Bildern

Nach dem Lockdown zwecks Corona befinden wir uns nun im Lockerdown und irgendwann mal wird vielleicht alles wieder ein bisschen normal. Vielleicht so, wie es mal war. Vielleicht sogar besser. Wir werden sehen. Jetzt ist Zeit, mal ein wenig auf die letzten Wochen zurück zu blicken. Kurz und amüsant mit zehn Bildern aus meinem persönlichen Corona-Alltag. Viel Spass.

OneMillionRun Laufen

22.6 von 1’115’765 für den #OneMillionRun

Die Schweiz lief die letzten zwei Tage mit dem #OneMillionRun erfolgreich aus dem Stillstand! 80’249 Läuferinnen und Läufer erreichten innerhalb von 48 Stunden satte 1’115’765 Kilometer. Ich selbst durfte am Samstag bei einem traumhaften Lauf um den Greifensee meine persönlichen 21.6 Kilometer dazu beitragen. Die Schweiz läuft – weiter so!

Dureschnufe Depression Corona

Am Anschlag? Einmal tief Dureschnufe

Dureschnufe. Einmal tief Dureschnufe. Einmal und immer wieder. Pause machen, etwas Zeit für sich selbst nehmen und durchatmen. Das ist ganz speziell in der jetzigen Zeit seit Corona sein Unwesen treibt, besonders wichtig. Nicht alle Menschen können mit den Einschränkungen der letzten Wochen gleich gut umgehen. Damit man nicht komplett in ein psychisches Loch fällt, muss man frühzeitig Pausen einlegen. Pausen vom Alltag. Von diesem ach so aussergewöhnlichen Alltag.

Dazu gibt es zahlreiche Hilfestellungen, eine davon ist Dureschnufe – eine Plattform für psychische Gesundheit rund um das neue Coronavirus. Helfe dir selbst, bevor dir geholfen werden muss. Aus eigener Erfahrung rate ich euch, nehmt die Ratschläge zu Herzen.

HomeOffice Corona

Erfahrungen aus dem (Corona-)HomeOffice

HomeOffice ist zurzeit in aller Munde und wird viel zu oft in einem Satz mit dem Coronavirus Sars-Cov-2 genannt. Leider. In vielen Betrieben ist HomeOffice auch unabhängig von Corona schon länger ein Begriff. Bei den einen mehr, bei anderen weniger. Abhängig von der Firmenkultur und natürlich den ausgeübten Berufen. Nicht überall mach das regelmässige Arbeiten zu Hause Sinn.

Ich blicke zurück auf mittlerweile zehn Wochen HomeOffice und schaue nach vorne auf eine mögliche geregelte Arbeit in den eigenen vier Wänden.

OneMillionRun Laufen

#OneMillionRun – am nächsten Wochenende läuft die Schweiz aus dem Stillstand

Viel zu lange schon wird unser Alltag von Covid-19 geprägt. Deshalb läuft die Schweiz am kommenden Wochenende mit dem #OneMilionRun gemeinsam aus dem Stillstand. Individuell und doch gemeinsam. Unter Einhaltung aller Vorschriften des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) und dennoch völlig frei. Startend zu Hause auf der Heimstrecke und doch mit einem gemeinsamen Ziel – innert 48 Stunden eine Million Kilometer erlaufen. Sei auch du dabei am #OneMillionRun vom nächsten Wochenende.

Corona Schnauze voll

Die Schnauze voll von Corona

Corona bestimmt zurzeit unser Leben und wird es wohl noch eine Weile tun. Neun Wochen sind wir nun bereits im Home Office. Home, Home, Home … HomeEinfachAlles. Seit einer Woche darf unser Kleiner wenigstens wieder in den Kindergarten, zwei Vormittage, zwei Nachmittage. Immerhin. Und nächste Woche werde ich für einen Tag mal wieder ins Büro fahren.

Ich verstehe die Einschränkungen des Bundes im Rahmen von Covid-19, unterstütze diese und halte mich daran. Aber mal ganz ehrlich: ich hab die Schnauze langsam aber sicher gestrichen voll von Corona.

BAG Gesundheit Alltag Corona

Gesunde Grüsse aus dem HomeFrühling

Wir sind noch alle gesund! Das wohl wichtigste Gut in diesem Frühling. Mittlerweile kennen auch wir mehrere Personen aus unserem Freundes- und Bekanntenkreis, welche an Sars-Cov-2 erkrankt sind oder waren. Und dennoch blieb es bisher fern von uns – und das soll es auch bleiben.

Deshalb bleiben wir zu Hause, haben engere Kontakte stark eingeschränkt und gehen nur noch raus zum Einkaufen oder für in die nahe Natur. Direkt von zu Hause, versteht sich. Gespannt bin ich nun, wie die Regierungen und die Gesellschaft mit den bevorstehenden Ostertagen umgeht. Erlässt der Bund vorsorglich weitere Massnahmen – und hält sich die Bevölkerung auch bei schönstem Frühlingswetter daran?

BAG Gesundheit Alltag Corona

Gedanken zu … was wird von diesem nicht alltäglichen Alltag alltäglich?

Der Alltag ist vorübergehend weitgehend sistiert. Angeordnet von den Regierungen, doch ausgelöst durch das Virus Sars-CoV-2. Oder einfach bekannt als Corona. Seit rund drei Monaten ist es bekannt, seit mittlerweile zwei Wochen sind in der Schweiz die Schulen geschlossen. Zudem beschlossen viele Regierungen einschneidende Massnahmen, welche es so seit dem zweiten Weltkrieg nicht mehr gegeben hat. Die allermeisten von uns konnten sich eine solche Entwicklung in Mitteleuropa schlicht nicht vorstellen.

Aber jetzt ist es so. Ein kleiner Virus bestimmt unser Leben. Respektive die Angst davor. Wie lange wird das noch anhalten? Und vorallem, was wird danach noch übrig bleiben? Kehren wir einfach wieder zurück in unsere vorherigen Gewohnheiten? Können wir das überhaupt?

Laufgedanken Pfaffhausen Wald

13.61 Kilometer Laufgedanken zur aktuellen Situation

Unsere Gesellschaft durchlebt aktuell eine Zeit, auf die wir schlicht nicht vorbereitet waren. Viele Menschen, Firmen und Organisationen sind aus den unterschiedlichsten Gründen am Anschlag. Nun sind auch wir betroffen wie die ganze Schweiz und viele Länder weltweit. Doch können wir uns organisieren, sind gesund und ich konnte heute gar einen wunderschönen Lauf durch den heimischen Wald geniessen. Dabei schwirrten mir natürlich so einige Gedanken durch den Kopf.

Keine Beiträge mehr verpassen?

Einfach Name und E-Mail eingeben, auf Anmelden klicken und schon wirst du über jeden neuen Beitrag informiert.