In Bewegung: Rotseelauf 2017 – viel Schweiss bei schönstem Wetter

Wunderprächtiges Frühlingswetter lud am Samstag, 8. April 2017 in Ebikon zum 48. Rotseelauf. Es ist zwar erst Anfang April und Ostern steht uns noch bevor. Das sonnige Wetter heizte die Luft jedoch gewaltig auf und trieb uns Läuferinnen und Läufern den Schweiss auf den 10 Kilometern in Strömen aus den Poren.

Entsprechend war es für mich ein harter Lauf. Der Kampfwille wurde auf die Probe gestellt und jeder einzelne Kilometer war ein Gewinn. Schlussendlich darf ich auf einen tollen Lauf zurückblicken. Ich habe es trotz allem geschafft, die schöne Natur um den Rotsee zu geniessen.

Nun ist die Laufsaison so richtig lanciert und ich freue mich bereits jetzt auf den Greifenseelauf Halbmarathon Mitte September. Aber mal langsam eins nach dem anderen.

Ich habe es geschafft! Nach harten 10 Kilometern um den Rotsee bin ich in Ebikon erschöpft, müde und überglücklich ins Ziel eingelaufen. Bereits zum siebten Mal seit meiner ersten Teilnahme 2010. Der Rotseelauf ist für mich sowas wie der Luzerner Heimwehlauf. War dies doch jahrelang die Laufstrecke direkt vor meiner Haustüre. Zu Zeiten, als ich noch in der Stadt Luzern wohnte.

Kampfgeist gefordert

Diese Zeiten sind bekanntlich vorbei. Umso mehr geniesse ich den alljährlichen Lauf um den malerischen See. In diesem Jahr musste ich jedoch kämpfen. Die warmen Temperaturen setzten mir zu und der Lauf wurde mehr und mehr zu einer Kopfsache. Nun, das ist Laufen. Die Beine müssen viel leisten und den Körper über die Laufstrecke tragen. Aber sie sind nicht das einzige. Auch im Kopf muss es stimmen. Wenn es dort nicht funktioniert, kann man noch so fit sein. In diesem Sinne war es umso mehr ein sehr erfolgreicher Lauf für mich. Gefordert in allen Belangen.

Rotseelauf Ebikon Stefan Zemp

Am Rotseelauf in Ebikon im April 2017.

Und ja, auch mit der Zeit bin ich überaus zufrieden. Zwar war ich im Vorjahr mit einer Zeit von 44 Minuten 22 Sekunden deutlich schneller. Mit der diesjährigen Endzeit von 49:25 bin ich jedoch immer noch unter 50 Minuten geblieben und unter den gegebenen Umständen ganz einfach super happy.

Sieg in schnellen 30 Minuten

Mit den schnellsten kann ich so natürlich nicht mithalten. Will ich aber auch gar nicht. Anders gesehen, durfte ich die Natur um den Rotsee geschlagene 20 Minuten länger geniessen als der Tagessieger. Mit der schnellen Zeit von 30:10 Minuten ging der Sieg an Ahmed El Jaddar aus Basel. Bei den Frauen gewann Yvonne Kägi aus Ebikon in 36:24.

Rotseelauf Ebikon Strecke

Mein Lauf am Rotseelauf 2017 (Quelle: running.COACH)

Es sind dies die Schnellsten des Laufes, aber noch viele weitere sind sehr schnell unterwegs am Rotseelauf. Dies zeigt sich jeweils beim Start, wenn es losgeht wie die Feuerwehr. Als ob es im Ziel nicht genügend Bananen, Äpfel und Saft gäbe. Die grosse Herausforderung liegt jeweils darin, möglichst bald das eigene optimale Lauftempo zu finden und nicht einfach ein unrealistisch schnelles Tempo mitzugehen. Dazu hilft mir meine Laufuhr entscheidend mit.

Viele Laufbegeisterte

Die Laufbegeisterung hält an. Ungebrochen. Und bei dem aktuell tollen Wetter natürlich sowieso. 1004 Läuferinnen und Läufer liefen in Ebikon über die Zielllinie. Das macht Freude und motiviert für mehr. Also startet auch ihr jetzt durch und geht raus. Schnürt euch die Laufschuhe und geht laufen. Ihr werdet es nicht bereuen. Das Tempo ist im Grunde egal, entscheidend ist die Bewegung. Ich wünsche euch viel Spass.

Rotseelauf Ebikon Start

Bereit für den Start zum 48. Rotseelauf.

Und dann gleich an einem Wettkampflauf mitlaufen? Muss nicht unbedingt sein. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuen sich immer wieder über tatkräftige Unterstützung am Streckenrand. So war diese für mich am diesjährigen Rotseelauf umso wichtiger. Ein herzliches Dankeschön an Bettina und Kurt für ihren Support und die geknipsten Fotos von mir.

Weiter gehts

Das Laufjahr 2017 geht weiter. Mein grosses Ziel ist der Greifenseelauf Halbmarathon vom Samstag, 16. September 2017 in Uster. Darauf freue ich mich ganz gewaltig. Im Dezember folgt der Silvesterlauf in Zürich und in einem Jahr? Genau, auch im nächsten Jahr möchte ich wieder um den Rotsee rennen. Der 49. Rotseelauf findet am Samstag, 14. April 2018 statt.

Rotsee Rotseelauf Pilatus Luzern

Am Rotsee mit Blick in Richtung Luzern und auf den Pilatus – einfach nur schön.

Freuen wir uns auf ein tolles, genussreiches und schönes Laufjahr 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Beiträge mehr verpassen?

Einfach Name und E-Mail eingeben, auf Anmelden klicken und schon wirst du über jeden neuen Beitrag informiert.