Wort zum Samstag: Kochen – Feiern – Laufen

Und wieder neigt sich eine Arbeitswoche dem Ende entgegen. Der ein oder andere – so auch ich – sind schon mitten im Wochenende. Zeit für ein paar flotte Gedanken zu zwei erholsamen freien Tagen.

Freitag – Zeit für ein gutes Menu

Was gibt es schöneres, als in munterer Männerrunde ein leckeres Menu zu kochen? Nun ja, ein frisches Bier oder ein feines Glas dazu trinken. In geselliger Freundesrunde. Einfach nur wunderbar. Es heisst mal wieder Wenn Männer geniessen. Und kochen!. Was es heute Abend feines zum Essen gibt, weiss ich noch nicht. Das erfahren wir erst kurz vor dem Kochstart. Also, rein in die Kochschübe, auf ein Prosit und losgebruzelt!

Samstag – Zeit für eine kleine Feier

Nicht weniger gesellig geht es am Samstag weiter. Nur einfach, ohne selbst kochen zu müssen. Oder dürfen. Die jährliche Geburtstagsfeier meines älteren Patenkindes steht an. Das Geschenk habe ich heute Freitag ebenfalls schon bereit gemacht. Echt frühzeitig. Wie immer. Aber was denkt ihr, wünscht sich ein 14-jähriger Teenager am ehesten? Eben.

Sonntag – Zeit für einen bewegten Lauf

Am siebten Tag sollst du ruhen. Und genau so gehen wir es an diesem Wochenende auch an. Sonntag ist Ruhetag. Oder so. Gibt es als Familie mit einem dreijährigen Kind überhaupt noch Ruhetage? Ja, schon. Aber auch, wenn es nicht wirklich ruhig werden wird, so können wir den Sonntag ganz bestimmt in vollen Zügen geniessen. Und für einmal tun und lassen, was wir wollen. Ohne blockierende Termine. So werde ich am Sonntag wohl auch zu meinem lockeren Wochenendlauf durch den Wald auf dem Zürichberg starten. Bewegt geniessen und danach wieder ruhen.

Also, geniesst euer Wochenende und macht das Beste aus den freien Tagen. Für heute ist hier Schluss – in der Kürze liegt ja bekanntlich die Würze. Zumindest jetzt. Heute (Freitag) Abend steckt die Würze dann hoffentlich in der Pfanne drin. Bis bald auf querdurchdenalltag.com.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.