Verschwunden und lebendig begraben

Köbi Steiner, Mitarbeiter von JuraMed und ein guter Freund des Inhabers Enrico Bianchi, verschwindet spurlos. Zeitnah wird sowohl in der Firma wie auch ins Haus von Bianchi eingebrochen. Was hat der überraschend auftauchende Süditaliener Sergio Moretti damit zu tun? Weshalb bedrängt dieser ausgerechnet jetzt den gebürtigen Italiener Enrico Bianchi?

Der Firmenchef unternimmt mit Unterstützung seiner Freundin Andrina Kaufmann selbst Nachforschungen – und verschwindet bald darauf selber spurlos. Als ein Foto mit einem Grabkreuz und eingraviertem Todesdatum auftaucht, schwinden sämtliche Hoffnung, Enrico nochmals lebend zu sehen – das Datum auf dem Kreuz entspricht jenem von heute. Der Auftakt zu einem spannenden Finale.

Vorgeschichte

Bei Aarauer Finsternis handelt es sich bereits um den siebten Band der Krimi-Reihe um Andrina Kaufmann aus Aarau. Ich startete direkt mit dieser Folge, muss aber eingestehen, dass die Vorgeschichte mehr als in anderen Bücherserien zum tragen kommt. Andrina ist stark gebeutelt und erholt sich noch immer von einer schweren Rückenverletzung. Auch wurde ihre einst beste Freundin Gabi vor nicht allzu langer Zeit entführt und lebt jetzt mit Andrinas Ex-Freund und Polizisten Marco Feller zusammen – notabene der Halbbruder von Andrinas aktuellem Freund Enrico.

“Ich werde alles tun, damit du in der Hölle schmorst oder an einem Ort, an dem es nicht angenehm ist und wo es keinen Frieden geben wird. Für alles, was folgt, bist du verantwortlich. Sogar im Tod lädst du weitere Schuld auf dich. Dafür wirst du büssen. Bis in alle Ewigkeit.”

Es ging also offensichtlich schon viel innerhalb der letzten sechs Bücher und hat die Hauptcharaktere ziemlich stark mitgenommen. Trotzdem kann die aktuelle Geschichte getrost direkt gelesen werden. Es ist klar von Vorteil, die Vorgeschichte zu kennen, aber man kommt gut mit und die Spannung steigert sich so oder so ins unermessliche.

Hauptgeschichte

Köbi Steiner hat sich bei seinem Arbeitgeber, dem Pharmaunternehmen JuraMed krank gemeldet und kündigt einen Tag später sogar das Arbeitsverhältnis. Dies kann Enrico, nebst Chef auch ein guter Freund von Köbi, nicht verstehen. Dann wird auch noch in der Firma und bei ihm zu Hause eingebrochen und vieles deutet auf Köbi als Täter hin. Aber weshalb? Die Polizei tappt im dunkeln und Enrico möchte zuerst selbst einige Dinge in Erfahrung bringen.

Sie musterte die Aufnahme. Es dauerte, bis sie realisierte, wsa darauf abgebildet war. Andrina schrie auf und taumelte nach hinten. Knapp traf sie den Stuhl, was einen Sturz verhinderte.

Gemeinsam mit Andrina besucht er Köbis Schwester im Jura und ahnt immer stärker, dass etwas so ganz und gar nicht in Ordnung ist. Als dann Köbis Wagen gefunden wird und in dessen Kofferraum eine unbekannte Tote liegt, versteht er die Welt nicht mehr. Seine Neugier muss er jedoch teuer bezahlen, denn kurz darauf verschwindet Enrico spurlos.

Finale

Andrina ahnt böses und sucht Hilfe bei der Polizei, dessen Beamten ihr von früher bekannt sind. Sogar mit ihrem Ex-Freund Marco, welchen sie eigentlich nie wiedersehen wollte, arbeitet sie zusammen – doch dann verdächtigt sie ihn gar, hinter allem zu stecken. Ein Zeichen, dass die Nerven bei allen Beteiligten blank liegen. Und da ist ja auch noch der Süditaliener Sergio, der so plötzlich aus Enricos Vergangenheit auftauchte. Steckt er oder gar die Mafia dahinter?

Laute Stimmen liessen sie hochschrecken. Es gab einen Tumult, dem ein Knall folgte. Etwas Spitzes fiel ihr ins Gesicht. Sie wurde hochgerissen und aus dem Sarg gezogen.

Unsanft landete sie auf dem Boden und stiess mit dem Kopf gegen etwas Hartes. Benommen blieb sie liegen.

“Scheisse! Wir sind zu spät.”

Andrina weiss nur, dass sie niemandem mehr wirklich trauen kann. Immer wieder liegen Fotos von einem Grabkreuz in ihrem Briefkasten, welches Enricos Namen trägt sowie ein Datum, welches immer konkreter wird. Erst das Jahr, dann der Monat und schlussendlich der Tag – heute. Enrico ist tot, ihre erste Befürchtung. Doch sie macht eine Entdeckung und macht sich alleine und ohne Telefon auf den Weg zur vermuteten Grabstelle ihres Freundes. Eine schicksalsträchtige Entscheidung…

Fortsetzung

Es ist eine Serie und ich bin nach meinem Start mit Band 7 nun ebenfalls voll drin und freue mich natürlich auf eine Fortsetzung mit Andrina Kaufmann und ihren doch arg gebeutelten Freunden und Bekannten. Ausserdem ist sie selbst wie auch ihre frühere Freundin und WG-Partnerin schwanger – es liegt also noch einiges drin und irgendeinen spannenden Kriminalfall wird in Aarau wohl schon mal wieder passieren. Eine sehr tolle Empfehlung jedenfalls für Liebhaber spannender Krimis.

Ina Haller Andrina Kaufmann Tod im AargauIna Haller Andrina Kaufmann Gift im AargauIna Haller Andrina Kaufmann Der Metzger von AarauIna Haller Andrina Kaufmann Schatten über dem Aargau
Ina Haller Andrina Kaufmann Aargau-FieberIna Haller Andrina Kaufmann Der Fluch von AarauIna Haller Andrina Kaufmann Aarauer FinsternisDie Kriminalromane
von Ina Haller
mit Andrina Kaufman
von 2013 bis 2019.

Weiter geht es im Herbst 2019 aber erst einmal mit dem ersten Fall für Samantha, welche im gleichnamigen Kriminalroman aus dem Mittelland die Hauptrolle spielen wird. Auf dem aktuellen Stand bleibt ihr mit gelegentlichen Blicken auf die Homepage von Ina Haller oder aber natürlich mit querdurchdenalltag.com.

Ina Haller
Ina Haller (Quelle: inahaller.ch)

Die deutsch-schweizerische Autorin Ina Haller wurde 1972 in Wuppertal (D) geboren und lebt heute im Kanton Aargau, wo auch ihre Kriminalromane mehrheitlich spielen. Sie studierte einst Geologie, ist jedoch seit der Geburt ihrer drei Kinder Vollzeit-Familienmanagerin und Autorin. Ersteres zum Wohle ihrer Familie, zweiteres zum Gefallen von uns Leserinnen und Lesern. Sie schreibt nebst Kriminalromanen auch Kurz- und Kindergeschichten.

Schweiz Lesen
Weitere gute Bücher von Schweizer Autorinnen und Autoren gibt es bei SchweizLesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Beiträge mehr verpassen?

Einfach Name und E-Mail eingeben, auf Anmelden klicken und schon wirst du über jeden neuen Beitrag informiert.