Greifenseelauf 2016: Uster (ab km 19) – der Anstieg Richtung Stadtzentrum

Der Stadt Uster und somit dem Ziel entgegen. Nur noch zwei Kilometer sind zu meistern. Was ist das schon gegenüber dem Total von 21 Kilometern? Ein Wimpernschlag. Jetzt kann uns nichts mehr aufhalten. Jetzt können die Beine noch so schwer sein. Der Schlussaufstieg in Richtung Stadtzentrum von Uster wird genommen, als ob es das einfachste der Welt wäre.

Unterstützung vom Strassenrand

Fast zumindest. Es kann schon sein, dass es noch einmal hart wird. Denn eben, es geht nun noch einmal aufwärts. Da braucht es nicht viel. Nach knappen 20 Kilometern in den Beinen wird der kleinste Anstieg spürbar. Aber da ist auch das immer zahlreicher werdende Publikum am Strassenrand. Die Stimmung wird immer besser. Die Unterstützung können die Läuferinnen und Läufer jetzt ganz speziell gebrauchen. Dankbar um jeden Hopp-Ruf. Um jeden Applaus.

Greifensee Zürich Greifenseelauf

Jetzt geht es nur noch hoch ins Stadtzentrum. Noch rund zwei Kilometer bis ins Ziel.

Egal, wie locker ein Läufer daher kommt. Oder eben nicht. Auch wenn er am laufen ist. Er wird untersützt von den Zuschauern. Mit Applaus und lauten Hopp-Rufen. Dank dem Namen auf der Startnummer hört man auch immer wieder seinen eigenen Namen. Wenn man sich der Beschriftung nicht mehr ganz so bewusst ist, schaut man dann umher. Kennt mich jemand? Habe ich noch die Kraft, zurück zu winken?

Der Kopf bringt einen Richtung Ziel

Greifenseelauf StreckeIch selber bin auf diesem Streckenabschnitt schon locker dahergelaufen. In anderen Jahren hatte ich aber auch gelitten. Musste immer wieder laufen. Dachte ans Aufgeben. Aber so kurz vor dem Ziel war das nie eine wirkliche Option. Die Steigung selber ist ehrlich gesagt halb so schlimm. Denn das Bewusstsein, nur noch zwei Kilometer vom Ziel entfernt zu sein, nachdem man bereits 19 Kilometer geschafft hat, überwiegt ganz klar.

All die Strapazen werden nun langsam egal. Gehen bereits vergessen. Am schönsten ist es, wenn man die Stimmung einfach geniessen kann. Mit einem Lächeln all die Hopp-Rufe vom Strassenrand erwidern kann. Denn bald ist es geschafft. Bald wird die Ziellinie überquert. Und bald kann man das verdiente Lunchsäckli und Finisher-Shirt in Empfang nehmen.

Sommerserie 2016: Greifenseelauf

In meiner Sommerserie berichte ich rund um den Greifenseelauf in Uster, welcher am Samstag, 17. September 2016 stattfindet. An elf Sonntagen werfe ich einen Blick auf jeweils eine Stelle der Laufstrecke. Orte, die mir besonders gut gefallen oder bezüglich dem Lauferlebnis speziell sind. Und auch Orte, die für die Zuschauer am spannendsten sind. Folgende Artikel erscheinen zwischen Juli und September auf meinem Blog:

1. So 10. Juli 2016
Der Lauf. Das Erlebnis. Die Sommerserie.

2. So 17. Juli 2016
Niederuster (km 0) – Aufwärmen und Startschuss

3. So 24. Juli 2016
Greifensee (km 2,5) – erster Publikumshöhepunkt

4. So 31. Juli 2016
Fällanden (km 5,6) – ab jetzt geht es wieder retour

5. So 7. August 2016
Camping Rausenbach (km 10,55) – die Hälfte ist geschafft

6. So 14. August 2016
Seeweg Maur-Egg (km 12-15) – es nimmt kein Ende

7. So 21. August 2016
Silberweide (km 16) – der See ist umrundet

8. So 28. August 2016
Riedikon (km 17-18,65) – 1’650 Meter Laufen für 150 Meter Strecke

9. So 4. September 2016
Uster (ab km 19) – der Anstieg Richtung Stadtzentrum

10. So 11. September 2016
Uster (ab km 20,5) – Frenetischer Empfang auf der Zielstrecke

11. So 18. September 2016
Geschafft! – Einen Tag danach

Beim letzten Beitrag einen Tag nach dem Lauf, behalte ich mir vor, den Sonntag etwas in die Länge zu ziehen. Aber ich werde euch schreiben, wie es mir gelaufen ist.

GreifenseelaufWeitere Informationen zur Strecke, den weiteren Kategorien nebst dem Halbmarathon und einfach rund um das ganze Laufspektakel, findest du auf der Homepage des Greifenseelaufs. Auch anmelden kann man sich da ganz bequem. Einfach trainieren sollte man noch selber.

Willst du nichts verpassen? Dann folge mir auf meinem Blog auf querdurchdenalltag.com. Einfach deine E-Mail-Adresse ins entsprechende Feld eingeben und auf Folgen klicken.

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Beiträge mehr verpassen?

Einfach Name und E-Mail eingeben, auf Anmelden klicken und schon wirst du über jeden neuen Beitrag informiert.