Ab nach Deutschland – für ein Spaghetti- und Pizza-Eis

Glacé, Gelati oder Speiseeis? Am liebsten alles. Schon klar. Nur liegen die Unterschiede hauptsächlich in der Sprache. In Italien geniesst man ein Gelati, in der Schweiz eine Glacé und in Deutschland eben ein Speiseeis. Was ist aber nun in einer deutschen Eisdiele anders als in einem Schweizer Café?

Die Unterschiede schauen wir uns hier und jetzt an. Gemeinsam haben sie jedoch im mindesten eines – der Genuss der eisgekühlten Köstlichkeit.

Weiterlesen



Der Migros-Bär wird im Coop zum Löwen

Migros Coop Rahmglace Tiere

Wer sagt denn, dass nur die Chinesen gut sind im Kopieren? Wahrscheinlich haben auch das wir Schweizer erfunden. So wird es sein. Und so ist auch schnell erklärt, weshalb das neue Design des Rahmglace-Sortimentes im Coop stark an die Kult-Glace der Migros erinnert.

Echt der Hammer. Aber irgendwie funktioniert das auf diese Weise sehr gut. Auch wenn zurzeit vermehrt Coop damit Schlagzeilen macht, von der Migros zu kopieren, sind beide durchaus geübt in der Kunst des Kopierens. Auch viele Migros-Produkte lehnen sich stark an die Originale an.

Weiterlesen

Das Eis schmelzt wieder – auch im Mund

Glacetest Sommer Eis

Trotz viel Schnee Ende April werden die Temperaturen nun Mitte Mai definitiv wieder wärmer. Der Sommer kommt. Ganz bestimmt. Noch klarer ist der kommende Genuss von Eis. Ein leckeres Glace am See bei herrlich warmem und schönem Wetter. Das kommt. Oder ist vielmehr schon da.

Letzten Sommer habe ich meinen persönlichen Glacetest gestartet. Es war einmal das Ziel, diesen Ende Sommer 2016 abzuschliessen. Aber habt ihr euch schon mal geachtet, wieviele verschiedene saumässig leckere Eissorten es gibt? Sorry, da mach ich diesen Sommer einfach mal weiter.

Eisgekühlt starten wir in den Sommer-Glacetest mit einem kleinen Rückblick auf vergangenes Jahr. Schleckt euer Glace und lest meinen Beitrag dazu.

Weiterlesen



Glace: der kühle Sommerselbsttest

Sommer Glace Cornet extreme Erdbeer & Vanille

In diesen Tagen kam mir urplötzlich so ein Einfall. Eine Idee. Ihr lest nun ein erstes Resultat davon. Ich weiss jetzt, wie ich meinem doch eher reichlichen Glace-Konsum einen Sinn geben kann. Für den Genuss des kühlen Eises muss es für mich nicht unbedingt 30 Grad heiss sein. Es muss auch nicht zwingend die Sonne auf einen runter brennen. Glace ist genau so lecker an verregneten Juni-Tagen.

Damit ich mir in diesem Sommer kein schlechtes Gewissen machen muss, wenn ich mir etwas zuviel des feinen Kühlen gönne, mache ich eine kleine Glace-Studie! Jawohl! Nichts repräsentativ korrektes. Reine persönliche Meinung von mir kommt da rein. Von mir ganz persönlich gefälscht. Die erste Fälschung hat sich sogar bereits rein geschlichen. Ein schlechtes Gewissen hätte ich nämlich so oder so nicht gekriegt. Aber es klingt so wunderbar schön.

Weiterlesen