Schlag auf Schlager – Bürgerlich gut Essen in Luzerns Schlagerbeiz

Jodlerwirt Luzern Schlagerbeiz

Gutes Essen und anschliessend gute Unterhaltung? Spricht irgendwas dagegen? Nein! Natürlich nicht. Genau dies ist möglich im Jodlerwirt in der Stadt Luzern. Ihr Konzept? Eine währschaft gute Küche, freundliche Bedienung in Tracht und jeweils Freitags und Samstags ab 22 Uhr die ultimative Schlagerparty.

Hungrig? Interessiert? Gwundrig? Dann unbedingt weiterlesen – und anschliessend gleich einen Tisch reservieren. En Guete.

Weiterlesen



Top – Poulet-Flügeli im Bistro du Theatre in Luzern

Bistro du Theatre Luzern

Nicht sehr oft, aber regelmässig immer wieder, zieht es mich mit meinem ehemaligen Korbball-Team ins Bistro du Theatre in der Stadt Luzern. Nach einer anstrengenden Meisterschaftsrunde gibt es im Bistro was zu essen. Die Karte müssen wir dazu jedoch nicht studieren. Seit Jahren bestellen wir das gleiche. Poulet-Flügeli, Pommes-Frites und Bier. Et voila. Das passt. Besser geht’s nicht.

Weiterlesen

Nächster Halt: Riverside Saloon im Restaurant Bahnhöfli

Lust auf ein saftiges Steak? Nein? Selber schuld. Alle anderen sind jetzt herzlich eingeladen für einen Ausritt in den Wilden Westen. In den Riverside Saloon nach Root bei Luzern. Im rustikal eingerichteten Steakhouse darf man wahlweise auch auf den Pferdesattel sitzen – an der Bar mit bestem Ausblick auf die brutzelnden Steaks über dem offenen Feuer.

Empfehlenswerter ist jedoch ein Tisch mit ganz normalen Stühlen. Einige nette Leute rundherum. Eine Flasche Wein – oder zwei. Und ich verspreche euch, der Abend wird kulinarisch perfekt.

Weiterlesen



Das beste Schnitzelbrot der Stadt Luzern – und überhaupt

Twiny Station Luzern

Ein Spaziergang durch die Altstadt von Luzern kann ich allen herzlichst empfehlen. Touristisch hat die Stadt meines Herzens unglaublich viel zu bieten – und das ist wirklich so. Klar, auch Luzern hat ihre Nachteile. Aber das soll einen nicht stören, wenn man der Reuss entlang vom Schwanenplatz zur Rathaustreppe flaniert. Weiter über Kornmarkt und Hirschenplatz und dann die Rössligasse hinunter in Richtung Mühlenplatz und Spreuerbrücke.

Aber meine liebsten Plätze werde ich euch ein andermal vorstellen. Heute plagt uns in der Rössligasse der kleine Hunger. Die Lust auf was leckeres und schnell verzehrbares. Am besten im Freien. An der Reuss mit Blick auf den Wasserturm oder das Nadelwehr. Wie perfekt ist es nun, dass kurz vor dem Mühlenplatz die Twiny Station liegt – mit den besten Schnitzelbroten der modernen Zeit.

Weiterlesen

Von Zürich nach Zermatt in fünf Minuten

Baracca Zermatt

Ein eigen Volk ist es. Eigen und doch so sympathisch. Auch wenn sie uns Deutschschweizer ganz gerne als „Grüezis“ bezeichnen. Es sei ihnen verziehen. Sie leben in ihrer eigenen Welt – und diese Welt ist wunderschön.

WallisDas Wallis.

Heimat eines tollen Dialektes, von dem ich kein Wort verstehe, wenn er richtig gesprochen wird. Aber auch Heimat von einigen der schönsten Prachtstücke der Alpen und berühmten kulinarischen Köstlichkeiten.

Weiterlesen

Das Buffet lässt keine Wünsche offen – ganz ohne Fleisch

Hiltl Zürich

Gleich mal vorab. Ich liebe Fleisch! Ein saftiges Steak oder eine knackige Wurst vom Grill. Ein Filet im Teig. Hackfleischsauce mit Pasta oder sonst was. Oder auch kalt. Rohschinken, Bündnerfleisch und Salami beim Morgenessen. Oder eine Cervelat in allen verschiedenen Variationen. Aber wieso nicht mal mit ohne Fleisch? Also so ganz fleischlos? Auch genannt vegetarisch?

Weiterlesen

Auf ein Donnerwetter ins Café

Filout & Bengel

Das Wetter bot zwar einen Mix aus Sonne, Wolken und leichtem Regen. Aber von Donner war keine Spur. Darauf stiessen wir so rein zufällig. Ein Zufall der glücklichen Sorte. Mitten in der Stadt Luzern. Beim Vögeligärtli in der Neustadt. Nahe zum Bahnhof.

Wir schlenderten gemütlich durch die Gassen und wollten irgendwo einen Kaffee geniessen. Als wir von der Pilatusstrasse her zum Vögeligärtli kamen, entdeckten wir das Filou & Bengel an der Morgartenstrasse. Wir warfen einen kurzen Blick hinein und fanden es auf Anhieb sympathisch. Glücklicherweise war noch genau ein Tisch für uns zwei Hübschen frei. Und so sassen wir kurze Zeit später wunderbar versorgt in der Ecke auf einem alten Sofa.

Weiterlesen

Der Genuss einer zünftigen Röschti

Rösti Röstifarm Bözenegg

Ein wahrer Wohlgenuss. Ob selbst gemacht oder im Restaurant bestellt. Hauptsache, selber gegessen. Und genossen. Die Röschti. Oder auch Rösti. Ein wahrer deutschschweizer Klassiker. Deshalb bleibe ich bei Röschti.

Sie ist ein Genuss und es gibt sie in unendlich vielen Variationen. Einerseits als einfache Beilage. Etwa zu (Zürcher) Geschnetzeltem oder einer Bratwurst mit Zwiebelsauce. Oder andererseits einfach „nur“ die Röschti. Wer es mag, auch nature. Was gibt es schöneres, als wenn die Röschti noch auf dem Teller bruzelt. Überdeckt von einer herrlichen Kruste vom Anbraten. Einfach lecker.

Weiterlesen