Kategorie: Laufen & Joggen

Bewegung Laufen Laufschuhe Sportxx Ryffel Running

Mit neuen Laufschuhen in den Frühling starten

Seid ihr ready für einen lauffreudigen Sommer? Motiviert und komplett ausgerüstet? Es braucht bekanntlich nicht viel. Shirt, Shorts und Laufschuhe – das ist das wenige, das man mindestens braucht für tolle Läufe im Wald, über Wiesen oder am See.

Es ist nicht viel, aber nehmt euch genügend Zeit bei der Anschaffung von neuen Schuhen. Wie ich dabei vorgehe und was es zu beachten gilt, das verrate ich euch hier in den folgenden Absätzen. Wichtig: den Spass nie verlieren – nicht beim Laufen und auch nicht beim Einkaufen.

Bewegung Laufen Begegnungen

Tolle Begegnungen beim Laufen

Am liebsten gehe ich alleine Laufen – und doch fühle ich mich nie einsam. Egal wo, ob am See oder im Wald, immer wieder freue ich mich über tolle Begegnungen. Damit meine ich weniger die entgegenkommenden Spaziergänger oder Jogger. Am meisten erfreuen mich die wild lebenden Tiere. Und wenn nun im Frühling die Natur wieder zum Leben erwacht, ist das eine wahre Freude.

Bewegung Laufen Dauerlauf Long Jog

Bewusst langsam mit dem Long Jog

Es ist der wohl gemütlichste Lauf, seit es Läufe gibt – der Long Jog. Zumindest der langsame lange Lauf. Und doch bekunde ich mit gerade diesem Lauf meine grösste Mühe. Über 90 Minuten bewusst deutlich langsamer laufen als ein üblicher lockerer Dauerlauf? Schwierig für mich. Immer wieder verfalle ich in mein gewohntes Dauerlauftempo. Aber was hat es nun mit dem Long Jog auf sich? Werfen wir einen Blick ins Lauflexikon.

Bewegung Laufen Verdauung WC

Wie geht es der Läufer-Verdauung?

Vor nicht allzu langer Zeit klagte ich in zwei Beiträgen auf dieser Seite über meine Verdauung während dem Laufen. Nach 20 bis 40 Minuten war jeweils Schluss. Gezwungenermassen. Mein Darm hatte andere Pläne als meine Beine. Wie steht es heute um meine Verdauung beim Laufen? Habe ich einen Weg aus der Misere gefunden? Ja, es ist besser. Viel besser.

Bewegung Laufen Steigerungslauf

Tempo-Steigerung dank Steigerungsläufen

Ein lockerer Dauerlauf quer durch den Wald ist ein wahrer Wohlgenuss. Doch was ist, wenn wir am nächsten Wettkampf eine neue persönliche Bestzeit aufstellen wollen? Oder einfach sonst schneller laufen möchten? Dann reicht es nicht mehr, beim Laufen in der Komfortzone zu bleiben. Wir müssen aktiv etwas tun, um das Tempo zu steigern. Eine Möglichkeit sind die Steigerungsläufe.

Bewegung Laufen Trainingsplan

Wie steht es um den Trainingsplan beim Laufen?

Seit Herbst 2016 laufe ich nach meinem persönlichen Trainingsplan. Mal mehr, mal weniger. Der Plan soll motivieren und nicht unter Druck setzen. Das klappt soweit ganz gut. Der Plan plant und ich als Läufer laufe. Wie sieht es mit all den Vor- und Nachteilen aus? Wovon profitiere ich, was nervt? Halten wir kurz inne und werfen einen Blick auf mein Laufen nach Plan.

Bewegung Laufen Du Sie

Beim Laufen und Wandern per Du

Hallo oder Guten Tag? Hoi oder Grüezi? Wie grüsst man sich eigentlich förmlich korrekt? Die Sitten sind je nach Kultur oder Sprache unterschiedlich. So grüsst man im englischen ganz einfach mit Hi oder Hello. Noch einmal eigene Regeln gelten unter speziellen Gruppen. So beispielsweise unter Läufern oder beim Wandern in den Bergen. Oder auch hier auf dem Blog. Hier sind wir einfach alle per Du.

Bewegung Frühlingsgefühle Winter

Frühlingsgefühle im Winter

Im Winter reduzieren viele ihre Laufeinheiten oder verzichten gar ganz darauf. Aber das muss nicht sein. Trotz Kälte und Dunkelheit macht das Laufen auch in der kalten Jahreszeit grossen Spass. Schliesslich ist das Laufen nicht nur eine Frage des Wetters, sondern des Gefühls. Wartet nicht bis zum Frühling mit dem Laufen, startet jetzt. Im Winter. So kommen die Frühlingsgefühle von selbst.

Bewegung Laufen 2017

Das war mein bewegtes 2017

Der erste Monat des neuen Jahres 2018 ist schon fast wieder vorüber. Zahlreiche Jahresrückblicke durften wir über uns ergehen lassen. Oder mussten. Die Zeit des Rückblickens ist nun Ende Januar vorüber. Fast vorüber. Es dauert nur noch einige wenige Zeilen. Oder etwas mehr.

Ich darf auf ein äusserst bewegtes 2017 zurückblicken. Von faul bis super aktiv war alles mit dabei. Nicht nur sportlich. Auch auf dem Blog hat im Herbst das Motto Weniger ist mehr Einzug gehalten. Also, blicken wir noch einmal ganz kurz zurück auf 2017. Ein letztes Mal. Versprochen.

Bewegung Laufen Hoch Runter Geradeaus

Hoch, runter, geradeaus – in welchem Terrain bewegt es sich am schönsten

Welches Terrain darf es bitte sehr sein? Flach wie um den Greifensee? Leicht hügelig wie zwischen Pfaffhausen und dem Zoo Zürich? Oder saumässig steil wie der Aufstieg zur Kleinen Scheidegg am Jungfraumarathon?

Die Vorlieben sind ganz unterschiedlich und der Anstrengungsgrad genauso. Auch ist es ein Trugschluss zu denken, wo es bergab geht, ist es weniger anstrengend. Und bedenkt: wo es abwärtsgeht, muss es zwangsläufig auch mal bergauf gehen – sofern Start und Ziel am selben Ort liegen.

Begeben wir uns auf einen gemeinsamen Lauf – hoch, runter und geradeaus.

Greifenseelauf Laufen Ziel

Training versus Wettkampf – die Unterschiede beim Laufen

Einfach loslaufen und die Natur geniessen. Das ist das, was ich am meisten liebe am Laufen. Aber weshalb nehme ich dann noch an einigen Wettkampfläufen teil? Dort liegt der Fokus meist auf einer tollen Zeit und weniger beim reinen Genuss. Oder doch nicht?

Was sind denn nun die grossen Unterschiede zwischen einem wettkampfmässigen und einem ganz gewöhnlichen Lauf? Wieso tun wir uns die Wettkämpfe überhaupt an, wenn wir doch auch selbst gemütlich laufen können? Ja, da gibt es durchaus ein paar Gründe – dafür und dagegen.

Bewegung Header Kayano

Die Qual der Wahl der perfekten Laufunterlage

Die Frage stellt sich immer wieder: welche Laufunterlage ist die Beste? Oder noch besser, welche sagt einem am meisten zu? Asphalt, Naturstrasse, Tartan, Finnenbahn oder gar ein von Steinen und Wurzeln behafteter Waldpfad?

Ich selbst mag es hart und eben. Sprich Asphalt oder angenehm harte und gepflegte Naturstrassen. Aber wie habt ihr es am liebsten? Und was sind die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Unterlagen? Schauen wir sie uns doch gemeinsam an.

Bewegung Header Kayano

Laufen soll Spass machen – mit oder ohne Plan

Laufen macht Spass. Trifft diese Aussage bei einem Hobbyläufer wie mir nicht mehr zu, so ist etwas grundlegend schiefgelaufen. Laufen soll und muss einfach Spass machen. Ganz egal, ob man sporadisch einfach losläuft oder regelmässig nach einem Plan trainiert.

Laufen kann mit Plan mitunter sogar noch mehr Spass machen. Zumindest sorgt er für eine regelmässige Abwechslung der Läufe. Mal ein Long Jog, mal ein Interval-Training und dann wieder ein normaler Dauerlauf.

Laufen macht Spass. Also fang auch du damit an. Nicht Morgen. Nicht nächste Woche. Nein – heute. Einfach die Laufschuhe schnüren und raus in den Wald oder an den See. Die Natur geniessen, gemeinsam mit wohltuender Bewegung. Dabei ist es schlichtweg egal, ob mit oder ohne Plan.

Bewegung Laufen Stäfa Abwechslung

Abwechslung ist Trumpf – immer mal wieder eine neue Strecke

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und so ist das auch beim Laufen. Meist rennen wir die immer gleiche Strecke und kennen mit der Zeit jeden Kieselstein beim Vornamen.

Für etwas Abwechslung im Trainingsalltag braucht es nicht viel. Meist reicht schon der Wille, es einfach zu probieren. Neue Wege gehen und das Risiko in Kauf nehmen, mal in einer Sackgasse zu landen. Will man vorab schauen, wo man ungefähr entlang rennen könnte, so ist das ganz einfach online mit einem der gängigen Kartenanbieter möglich.

Bewegung Laufen Greifensee

Einmal im Kreis – rund um den Greifensee

Diese Woche war es (endlich) mal wieder soweit – ein Lauf um den Greifensee. Bei perfektem Laufwetter startete ich in Fällanden, um einige Zeit später wieder am selben Ort zu stoppen. Es war einfach herrlich. Die Natur zeigte sich von der allerschönsten Seite und mit den teils dunklen Wolken ergaben sich tolle Stimmungen über dem See.

Bester Stimmung lief ich eine Runde um den Greifensee. Begleitet von unzähligen Tieren, jedoch kaum anderen Leuten. Weder Spaziergänger, Hundeläufer noch andere Jogger waren in grösserer Zahl unterwegs. Nur ich, fast alleine. Und jetzt wir alle gemeinsam. Los gehts.

Bewegung Laufen Smart Sohle

Laufen mit der smarten Sohle

Smart. Ein Wort, welches uns heute in vielen Bereichen des Lebens begleitet. Alle kennen wir den Kleinwagen von Daimler, aber insbesondere natürlich das Smartphone, welches uns seit rund zehn Jahren durch den Alltag begleitet. Aber auch Begriffe wie beispielsweise Smart Home oder Smart Living begegnen uns immer mehr.

Smart. Der Begriff ist allgegenwärtig. Und nun können wir ihn auch an den Füssen tragen. Respektive mit den Füssen smart durch die Gegend laufen. Mit Smartsole oder Smartshoes. Wer braucht noch Smartphone oder Smartwatch, wenn es die Smartsole gibt?

Smart. Was heisst das nun aber? Und was hat es mit Smartsole und Smartshoes auf sich? Lehnt euch zurück und lest einfach ganz smart weiter.

Laufen Lesen

Was Laufen und Lesen gemeinsam haben

Laufen und Lesen. Zwei im Grunde unterschiedliche Dinge. Das eine sportlich bewegt, das andere gemütlich entspannt. Was haben nun aber Lesen und Laufen gemeinsam? Einiges! So erinnert ein Buch mit 1’000 Seiten stark an einen Marathon. Und seid ihr einmal fertig damit, sind die Glücksgefühle gross. Sofern das Buch gut war oder der Lauf wunschgemäss verlief.

Aber legen wir doch einfach gemeinsam los. Schnüren wir die Laufschuhe, setzen uns in den Lesestuhl und laufen 300 spannende Seiten durch den Wald. Geniesst es.

Bewegung Laufen Greifensee Regen

Schwitzen leicht gemacht – Laufen bei Hitze

Laufen und Hitze – eine Kombination, die ich persönlich so gar nicht mag. Seit über einer Woche schwitzen wir in Mitteleuropa im über 30 Grad heissen Glutofen. Da kam vergangenen Mittwoch der Sommeranfang mit dem längsten Tag des Jahres gerade richtig.

Die nächtliche Abkühlung sucht man im übrigen ebenfalls vergebens. Desöftern vielen die Temperaturen die letzten Tage nicht unter 20 Grad, was dann einer Tropennacht entspricht. Zum Laufen wäre es hingegen super. Nachts um ein Uhr aufstehen und laufen gehen. Ein Traum – das zumindest bleibt dies bei mir im äussersten Fall. Der Schlaf ist mir zu wichtig.

Spital Zollikerberg Blinddarm

Wenn nichts mehr geht und es völlig ok ist

Fit und zwäg. Genau so fühlte ich mich bis zum Abend vor dem Auffahrts-Feiertag. Als ich mit beginnenden Bauchschmerzen zu Bett ging. Keine 24 Stunden später freute ich mich riesig über meine ersten Schritte. Vom Bett zur Toilette. An Bewegung im Sinne von Sport war nicht zu denken. Ich war einfach nur froh, mich überhaupt wieder bewegen zu können.

Ja, so kann es einem ergehen. Glücklicherweise war mein total bewegungsloses Intermezzo eher kurz. Bis zum ersten sportlichen Lauf dauert es noch etwas länger, aber auch diesbezüglich bin ich bereits wieder sehr guter Dinge. Also, geht laufen, wenn ihr könnt. Geht raus und bewegt euch. Und erfreut euch daran.

Bewegung Laufen Hundehalter

Negative Erfahrungen mit Hundehalter

Über gewisse Begegnungen freut man sich sehr. Über andere weniger. Als Läufer habe ich stets grossen Respekt vor Hunden. Ganz besonders aber vor den Hundehaltern. Denn eines sei jetzt schon gesagt: ich mag Hunde grundsätzlich. Nicht alle, aber viele.

Kürzlich erlebte ich leider mal wieder eine Begegnung der negativen Sorte. Dem Hund bin ich nicht böse. Aber dem Hundehalter. Sorry, aber wenn ein Hund nach einer Stunde Laufen an mir hochspringt, dann regt mich das ganz gewaltig auf.

Was folgt ist die wahre Geschichte von Mitte Mai. Ihr müsst weder laufen, springen noch bellen – einfach nur lesen.