Kategorie: Lauf-Events

Greifenseelauf Uster 2016

Greifenseelauf 2016: Uster (ab km 19) – der Anstieg Richtung Stadtzentrum

Der Stadt Uster und somit dem Ziel entgegen. Nur noch zwei Kilometer sind zu meistern. Was ist das schon gegenüber dem Total von 21 Kilometern? Ein Wimpernschlag. Jetzt kann uns nichts mehr aufhalten. Jetzt können die Beine noch so schwer sein. Der Schlussaufstieg in Richtung Stadtzentrum von Uster wird genommen, als ob es das einfachste der Welt wäre.

Greifenseelauf Uster 2016

Greifenseelauf 2016: Riedikon (km 17-18,65) – 1’650 Meter Laufen für 150 Meter Strecke

Mit müden Beinen läufst du 1,65 Kilometer. Auf der linken Strassenseite gehts Richtung See. Und auf der rechten Seite? Da siehst du bereits die Läufer vor dir, wie sie wieder zurück rennen! Da rennst du 1,65 Kilometer und am Schluss hast du gerade mal 150 Meter gewonnen. Für 150 Meter muss jede Läuferin und jeder Läufer 1’650 Meter zurücklegen. Das ist das elf-fache. Oder ganz einfach anderthalb Kilometer zuviel. Echt gemein. Aber dafür hat man am Schluss einen Halbmarathon. Ist ja auch was.

Greifenseelauf Uster 2016

Greifenseelauf 2016: Silberweide (km 16) – der See ist umrundet

Ein wichtiger Meilenstein ist erreicht. Wir sind wieder am oberen Greifensee angekommen. Haben den See also nun quasi umrundet. Aber nachwievor liegen runf fünf Kilometer vor uns. Nun zeigt sich, wer seine Kräfte optimal eingeteilt hat. Oder wer bereits auf den letzten Reserven läuft. An dieser Stelle ist es auch Zeit, nochmal auf die bisher zurückgelegte Strecke zurück zu blicken.

Greifenseelauf Uster 2016

Greifenseelauf 2016: Seeweg Maur-Egg (km 12-15) – es nimmt kein Ende

Es folgen nun die mitunter härtesten Kilometer des Greifenseelaufs. Der Weg führt zwar wunderschön auf Naturwegen dem See entlang. Aber es zieht sich einfach unnötig in die Länge. Der See will und will einfach nicht enden. Naja, irgendwie müssen ja die 21,1 Kilometer zusammen kommen.

Greifenseelauf Uster 2016

Greifenseelauf 2016: Greifensee (km 2,5) – erster Publikumshöhepunkt

Der Lauf ist noch jung. Die Beine noch frisch. Das Lächeln im Gesicht noch präsent. Perfekt also für die ersten kräftigen Massenzurufe aus dem Publikum. Auf den ersten gut zwei Kilometern sind die Läufer noch mehrheitlich unter sich. Jeder sucht sein passendes Tempo. Eine gute Position im Feld. Andere Läufer mit dem selben Pace. Und dann kommt der kleine Ort Greifensee und die Zurufe der Zuschauer wirken wie einen zweiten Start für den Halbmarathon.

Greifenseelauf Uster 2016

Greifenseelauf 2016: Niederuster (km 0) – Aufwärmen und Startschuss

Der Tag X ist angebrochen. Das letzte Training schon einige Tage vorbei. Nun heisst es, sich optimal auf den Lauf einzustellen. All die Tipps bezüglich Essen und Trinken beachten. Genügend Zeit einrechnen für die Anreise. Und sich dann am Wettkampfort im Kopf optimal auf den Lauf einstellen. Die Laufatmosphäre atmen.

Greifenseelauf Uster 2016

Greifenseelauf 2016: Der Lauf. Das Erlebnis. Die Sommerserie.

Joggen ist ein grosses Hobby von mir. So bin ich normalerweise ein bis zweimal pro Woche im nahen Wald zwischen Pfaffhausen und dem Zoo Zürich anzutreffen. Manchmal auch dreimal. Manchmal auch gar nie. Je nach Lust und Laune. Aber einmal gehe ich in der Regeln schon raus. Am liebsten natürlich bei schönstem Joggingwetter. Aber letzten Winter war ich auch schon mal bei Schnee unterwegs. Hat auch seine Vorzüge. Es war noch nie so ruhig. Der Schnee schluckte sämtliche Geräusche.

Keine Beiträge mehr verpassen?

Einfach Name und E-Mail eingeben, auf Anmelden klicken und schon wirst du über jeden neuen Beitrag informiert.