In Bewegung: Laufen soll Spass machen – mit oder ohne Plan

Laufen Greifensee

Laufen macht Spass. Trifft diese Aussage bei einem Hobbyläufer wie mir nicht mehr zu, so ist etwas grundlegend schiefgelaufen. Laufen soll und muss einfach Spass machen. Ganz egal, ob man sporadisch einfach losläuft oder regelmässig nach einem Plan trainiert.

Laufen kann mit Plan mitunter sogar noch mehr Spass machen. Zumindest sorgt er für eine regelmässige Abwechslung der Läufe. Mal ein Long Jog, mal ein Interval-Training und dann wieder ein normaler Dauerlauf.

Laufen macht Spass. Also fang auch du damit an. Nicht Morgen. Nicht nächste Woche. Nein – heute. Einfach die Laufschuhe schnüren und raus in den Wald oder an den See. Die Natur geniessen, gemeinsam mit wohltuender Bewegung. Dabei ist es schlichtweg egal, ob mit oder ohne Plan.

Weiterlesen



In Bewegung: 100 Kilometer erreicht am Greifenseelauf Halbmarathon

Greifenseelauf 2017 Geschafft

Es ist vollbracht. Zum fünften Mal stand ich gestern Samstag, 16. September 2017, beim Greifenseelauf Halbmarathon am Start. Und zum fünften Mal lief ich nach 21,1 Kilometer über die Ziellinie. Es war einmal mehr ein Top-Laufevent. Auch für mich persönlich.

Die 21,1 Kilometer musste ich mir in diesem Jahr jedoch hart erkämpfen. Es lief nicht ganz nach Wunsch und doch bin ich überglücklich und zufrieden über die Ziellinie eingelaufen. Mit einer doch ziemlich passablen Zeit. Für mich zumindest.

Gönnen wir uns einen Blick zurück auf die vielen Top-Leistungen rund um den Greifensee.

Weiterlesen

In Bewegung: Noch sechs Tage bis zum Greifenseelauf Halbmarathon – Erholung pur

Greifenseelauf 2017 noch sechs Tage

Die Vorfreude ist riesig. Keine Woche dauert es noch bis zum grossen Höhepunkt meines Laufjahres 2017 – dem Greifenseelauf Halbmarathon in Uster. All die teils harten Trainings sind vergessen. Was jetzt zählt, ist die Erholung. Sechs Tage Entspannen, damit ich am nächsten Samstag, 16. September 2017 frisch und fröhlich am Start stehe – und 21,1 Kilometer später hoffentlich genauso ins Ziel einlaufe.

Heute gibt es für euch noch einmal eine kleine Vorschau auf einen der grössten Laufevents der Schweiz. Mit den schönsten und tollsten Plätzen für die Zuschauer und den Dingen, die den Lauf am Tag X beeinflussen – positiv wie negativ. Egal, wie gut man in den Monaten davor trainiert hat.

Weiterlesen

In Bewegung: Abwechslung ist Trumpf – immer mal wieder eine neue Strecke

Laufen Goldküste Zürich Stäfa

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und so ist das auch beim Laufen. Meist rennen wir die immer gleiche Strecke und kennen mit der Zeit jeden Kieselstein beim Vornamen.

Für etwas Abwechslung im Trainingsalltag braucht es nicht viel. Meist reicht schon der Wille, es einfach zu probieren. Neue Wege gehen und das Risiko in Kauf nehmen, mal in einer Sackgasse zu landen. Will man vorab schauen, wo man ungefähr entlang rennen könnte, so ist das ganz einfach online mit einem der gängigen Kartenanbieter möglich.

Weiterlesen



In Bewegung: Weltklasse Meeting am Diamond League Final Weltklasse Zürich

Diamond League Weltklasse Zürich

Weniger als zwei Wochen nach Abschluss der Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017 in London trafen sich die Besten der Besten für die Revanche im Letzigrund-Stadion in Zürich. Das Meeting wurde erstmals mit einem neuen Modus im Rahmen der IAAF Diamond League ausgetragen.

So durften am Ende des Abends die Sieger von 16 Disziplinen den Diamanten für den Gewinn der IAAF Diamond League Serie in Empfang nehmen. Waren es wiederum die Weltmeister oder glückte anderen Cracks die Revanche von London? Die Antwort erfahrt ihr, wenn ihr weiterlest.

Weiterlesen

In Bewegung: Im Zeichen der Leichtathletik – die WM in London

Leichtathletik WM Revanche Weltklasse Zürich

Leichtathletik. Hoch interessant, spannend und enorm vielfältig. Mit der WM in London waren Usain Bolt, Dafne Schippers und Mo Farah in aller Munde. Aber auch die Schweizer Cracks Mujinga Kambundji, Selina Büchel und Kariem Hussein zeigten für unser Land teils hervorragende Leistungen.

Mit dem Diamond League Meeting Weltklasse Zürich in knapp zwei Wochen steigt die grosse WM-Revanche vor unserer Haustür. Mit dabei sind nicht nur die besten der Besten aus der Leichtathletik-Szene. Auch wir werden live mit dabei sein und die Athleten im Stadtion Letzigrund in Zürich anfeuern.

Weiterlesen

In Bewegung: Beschwerdefrei mit dem Darm mit Charme

Darm mit Charme Giulia Enders

Morgentoilette schon erledigt? Ist euer Magen schön ruhig und zufrieden? Dann kann es ja losgehen mit dem heutigen Sch…-Tema. Naja, alles halb so schlimm. Ich laufe nämlich mittlerweile viel entspannter und ohne grössere verdauungstechnische Probleme. Was zu dieser Verbesserung beigetragen hat, erfahrt ihr, wenn ihr weiterlest.

Eines verrate ich aber bereits jetzt. Es geht alles viel leichter mit einem Darm mit Charme. Ihr müsst jetzt keinen neuen Darm anschaffen – den haben selbst die Chinesen noch nicht im Online-Handel. Es geht um das Buch Darm mit Charme von Giulia Enders. Ich habe es gelesen und verstehe jetzt so einiges viel besser.

Weiterlesen

In Bewegung: Einmal im Kreis – rund um den Greifensee

Greifenseelauf 2017

Diese Woche war es (endlich) mal wieder soweit – ein Lauf um den Greifensee. Bei perfektem Laufwetter startete ich in Fällanden, um einige Zeit später wieder am selben Ort zu stoppen. Es war einfach herrlich. Die Natur zeigte sich von der allerschönsten Seite und mit den teils dunklen Wolken ergaben sich tolle Stimmungen über dem See.

Bester Stimmung lief ich eine Runde um den Greifensee. Begleitet von unzähligen Tieren, jedoch kaum anderen Leuten. Weder Spaziergänger, Hundeläufer noch andere Jogger waren in grösserer Zahl unterwegs. Nur ich, fast alleine. Und jetzt wir alle gemeinsam. Los gehts.

Weiterlesen



In Bewegung: Die fehlende Bewegung im Büro und welche Jobs den Körper fordern

In Bewegung

Wieviel bewegt ihr euch eigentlich auf der Arbeit? Mal ganz ehrlich? Habt ihr auch einen Stuhlerwärmer-Job wie ich und sitzt mehrheitlich am Schreibtisch? Oder gehört ihr zu den körperlich Aktiven? Die einen bekommen im Alter Probleme mit dem Rücken, weil sie jahrelang zu hart mit dem eigenen Körper arbeiten mussten.

Und die anderen? Genau! Die bekommen ebenfalls Probleme mit dem Rücken. Nämlich, weil sie jahrelang in falscher Sitzhaltung auf dem Bürostuhl gesessen sind und den Bildschirm viel zu hoch eingestellt hatten. Schauen wir uns spontan mal ein paar Extreme an.

Weiterlesen