In Bewegung: Hoch, runter, geradeaus – in welchem Terrain bewegt es sich am schönsten

Pfaffhausen Loorenkopf Profil

Welches Terrain darf es bitte sehr sein? Flach wie um den Greifensee? Leicht hügelig wie zwischen Pfaffhausen und dem Zoo Zürich? Oder saumässig steil wie der Aufstieg zur Kleinen Scheidegg am Jungfraumarathon?

Die Vorlieben sind ganz unterschiedlich und der Anstrengungsgrad genauso. Auch ist es ein Trugschluss zu denken, wo es bergab geht, ist es weniger anstrengend. Und bedenkt: wo es abwärtsgeht, muss es zwangsläufig auch mal bergauf gehen – sofern Start und Ziel am selben Ort liegen.

Begeben wir uns auf einen gemeinsamen Lauf – hoch, runter und geradeaus.

Weiterlesen



In Bewegung: Training versus Wettkampf – die Unterschiede beim Laufen

Greifenseelauf Ziel 2016

Einfach loslaufen und die Natur geniessen. Das ist das, was ich am meisten liebe am Laufen. Aber weshalb nehme ich dann noch an einigen Wettkampfläufen teil? Dort liegt der Fokus meist auf einer tollen Zeit und weniger beim reinen Genuss. Oder doch nicht?

Was sind denn nun die grossen Unterschiede zwischen einem wettkampfmässigen und einem ganz gewöhnlichen Lauf? Wieso tun wir uns die Wettkämpfe überhaupt an, wenn wir doch auch selbst gemütlich laufen können? Ja, da gibt es durchaus ein paar Gründe – dafür und dagegen.

Weiterlesen

In Bewegung: Die Qual der Wahl der perfekten Laufunterlage

In Bewegung

Die Frage stellt sich immer wieder: welche Laufunterlage ist die Beste? Oder noch besser, welche sagt einem am meisten zu? Asphalt, Naturstrasse, Tartan, Finnenbahn oder gar ein von Steinen und Wurzeln behafteter Waldpfad?

Ich selbst mag es hart und eben. Sprich Asphalt oder angenehm harte und gepflegte Naturstrassen. Aber wie habt ihr es am liebsten? Und was sind die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Unterlagen? Schauen wir sie uns doch gemeinsam an.

Weiterlesen



In Bewegung: Laufen soll Spass machen – mit oder ohne Plan

Laufen Greifensee

Laufen macht Spass. Trifft diese Aussage bei einem Hobbyläufer wie mir nicht mehr zu, so ist etwas grundlegend schiefgelaufen. Laufen soll und muss einfach Spass machen. Ganz egal, ob man sporadisch einfach losläuft oder regelmässig nach einem Plan trainiert.

Laufen kann mit Plan mitunter sogar noch mehr Spass machen. Zumindest sorgt er für eine regelmässige Abwechslung der Läufe. Mal ein Long Jog, mal ein Interval-Training und dann wieder ein normaler Dauerlauf.

Laufen macht Spass. Also fang auch du damit an. Nicht Morgen. Nicht nächste Woche. Nein – heute. Einfach die Laufschuhe schnüren und raus in den Wald oder an den See. Die Natur geniessen, gemeinsam mit wohltuender Bewegung. Dabei ist es schlichtweg egal, ob mit oder ohne Plan.

Weiterlesen

In Bewegung: 100 Kilometer erreicht am Greifenseelauf Halbmarathon

Greifenseelauf 2017 Geschafft

Es ist vollbracht. Zum fünften Mal stand ich gestern Samstag, 16. September 2017, beim Greifenseelauf Halbmarathon am Start. Und zum fünften Mal lief ich nach 21,1 Kilometer über die Ziellinie. Es war einmal mehr ein Top-Laufevent. Auch für mich persönlich.

Die 21,1 Kilometer musste ich mir in diesem Jahr jedoch hart erkämpfen. Es lief nicht ganz nach Wunsch und doch bin ich überglücklich und zufrieden über die Ziellinie eingelaufen. Mit einer doch ziemlich passablen Zeit. Für mich zumindest.

Gönnen wir uns einen Blick zurück auf die vielen Top-Leistungen rund um den Greifensee.

Weiterlesen

In Bewegung: Noch sechs Tage bis zum Greifenseelauf Halbmarathon – Erholung pur

Greifenseelauf 2017 noch sechs Tage

Die Vorfreude ist riesig. Keine Woche dauert es noch bis zum grossen Höhepunkt meines Laufjahres 2017 – dem Greifenseelauf Halbmarathon in Uster. All die teils harten Trainings sind vergessen. Was jetzt zählt, ist die Erholung. Sechs Tage Entspannen, damit ich am nächsten Samstag, 16. September 2017 frisch und fröhlich am Start stehe – und 21,1 Kilometer später hoffentlich genauso ins Ziel einlaufe.

Heute gibt es für euch noch einmal eine kleine Vorschau auf einen der grössten Laufevents der Schweiz. Mit den schönsten und tollsten Plätzen für die Zuschauer und den Dingen, die den Lauf am Tag X beeinflussen – positiv wie negativ. Egal, wie gut man in den Monaten davor trainiert hat.

Weiterlesen

In Bewegung: Abwechslung ist Trumpf – immer mal wieder eine neue Strecke

Laufen Goldküste Zürich Stäfa

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und so ist das auch beim Laufen. Meist rennen wir die immer gleiche Strecke und kennen mit der Zeit jeden Kieselstein beim Vornamen.

Für etwas Abwechslung im Trainingsalltag braucht es nicht viel. Meist reicht schon der Wille, es einfach zu probieren. Neue Wege gehen und das Risiko in Kauf nehmen, mal in einer Sackgasse zu landen. Will man vorab schauen, wo man ungefähr entlang rennen könnte, so ist das ganz einfach online mit einem der gängigen Kartenanbieter möglich.

Weiterlesen

In Bewegung: Weltklasse Meeting am Diamond League Final Weltklasse Zürich

Diamond League Weltklasse Zürich

Weniger als zwei Wochen nach Abschluss der Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017 in London trafen sich die Besten der Besten für die Revanche im Letzigrund-Stadion in Zürich. Das Meeting wurde erstmals mit einem neuen Modus im Rahmen der IAAF Diamond League ausgetragen.

So durften am Ende des Abends die Sieger von 16 Disziplinen den Diamanten für den Gewinn der IAAF Diamond League Serie in Empfang nehmen. Waren es wiederum die Weltmeister oder glückte anderen Cracks die Revanche von London? Die Antwort erfahrt ihr, wenn ihr weiterlest.

Weiterlesen