In Bewegung: Bergmarathon – verrückt oder genial?

Geradeaus läuft es sich am angenehmsten. Die eine oder andere Steigung macht die Strecke jedoch zusätzlich interessant und abwechslungsreich. Aber wie nur kann man einen Marathon laufen und zu alle dem noch über 2’000 Höhenmeter zurücklegen? Wo genau liegt hier der Reiz?

Ich sage, die spinnen doch und gleichzeitig habe ich allergrössten Respekt vor den Finishern der diversen Bergläufe. Es ist wohl die ganz spezielle Herausforderung, die die Teilnehmenden lockt. Wenn die Distanz nicht mehr reicht, geht es in die Höhe.

Heben wir ab und gönnen uns in einer ruhigen Phase einen kleinen Überblick über die schönsten Schweizer Bergläufe.

Aufgewachsen bin ich am nördlichen Alpenrand mit schönstem Blick in die Berge. Den Alpennordrand mit Rigi und Pilatus direkt vor der Haustüre. Heute lebe ich ein wenig weiter weg von den geliebten Berge, aber immer noch in Sichtweite. Und doch waren und sind meine Joggingstrecken höchstens von diversen Hügeln gesäumt. Ich liebe zwar das flache Laufen um den Greifensee, aber das Auf und Ab zwischen Zürichberg und Pfannenstiel machen meine Läufe noch zusätzlich abwechslungsreich. So um die 200 bis 400 Höhenmeter rauf und wieder runter sind da normalerweise mit drin bei einem Lauf durch die hügeligen Wälder.

Wenn es nach 1’800 Höhenmetern bergauf wieder abwärts geht

Gemessen an den unzähligen Bergläufen, sind meine Hügel also total flach. Einer der bekanntesten und landschaftlich schönsten Bergmarathons ist der Jungfrau Marathon im Berner Oberland. Nach dem Start in Interlaken auf 568 Meter über Meer geht es vorerst einigermassen flach los. Nach der Halbmarathondistanz befindet sich das Läuferfeld bei Lauterbrunnen auf gerade mal etwas mehr als 800 Meter über Meer. Bei Kilometer 25 geht es dann los – den Berg hoch über Wengen bis zur Station Eigergletscher auf 2’320 Meter über Meer. Und dann? Ja, dann geht es den letzten Kilometer wieder bergab. Das Ziel nach 42.195 Kilometer liegt bei der Kleinen Scheiddegg auf 2’100 Meter über Meer.

Bewegung Jungfrau Marathon StreckeBewegung Jungfrau Marathon Strecke Profil
Strecke und Höhenprofil vom Jungfrau Marathon von Interlaken auf die Kleine Scheidegg (Quelle: Jungfrau Marathon).

Innerhalb von etwa 15 Kilometern läuft man also 1’500 Meter den Berg hoch. Ist das wirklich so toll, diesen Lauf mit den Laufschuhen in Angriff zu nehmen? Klar, das Panorama ist atemberaubend schön. Eiger, Mönch und Jungfrau stehen einem bei und man läuft direkt auf die Eigernordwand zu. Wahrhaftig ein Traum. Doch kann man dies auch etwas gemächlicher haben. Für ganz faule fährt sogar die Bahn ab Lauterbrunnen und Grindelwald zur Kleinen Scheidegg und höher via Eigergletscher bis zum Jungfraujoch.

Die Wahl zwischen Wanderschuhen und Laufschuhen

Aber bleiben wir in Bewegung. So lässt sich die traumhafte Alpenlandschaft der Schweiz am allerbesten erkunden. Ausgerüstet mit Wanderschuhen, Rucksack und Stöcken. So liefen auch wir im Sommer 2012 über die Kleine Scheidegg. Auf unserer sechstägigen Tour von Meiringen im Haslital bis Leukerbad im Wallis erwanderten wir die Passübergänge des Bärentreks. Von der Schwarzwaldalp über die Grosse Scheidegg nach Grindelwald und zur Brandegg, dann über den Eigertrail hin zur Kleinen Scheiddeg, weiter via Mürren und Sefinenfurggen zur Gspaltenhornhütte, über das Hohtürli und die Blüemlisalphütte zum Oeschinensee und Kandersteg und abschliessend über den Gemmipass nach Leukerbad.

Bärentrek Jungfrau Marathon Kleine Scheidegg

Blick von der Station Eigergletscher in Richtung Mürren und die Sefinenfurgge (Foto: Juli 2012).

Wir durften bei schönstem Wetter eine wunderbare Wanderwoche in unserer Schweizer Heimat erleben. Aber eben: Wandern. Nicht Laufen, Joggen oder Rennen. An den Füssen trugen wir schwere Wanderschuhe für guten Halt und nicht leichte Laufschuhe für schnelle Schritte. Als ich dann gemeinsam mit meiner heutigen Frau so bei der Station Eigergletscher sass und die Aussicht auf die Kleine Scheidegg genoss, habe ich mir eines geschworen. Niemals werde ich hier mit Laufschuhen hochrennen und mich abschliessend rückwärts zum Ziel hinunterkämfen. Sag niemals nie, aber trotzdem: niemals werde ich mir das antun.

Die Berge läuferisch erkunden

Nun also, ich selbst bevorzuge das Wandern für die Bergregion. Viele andere Läuferinnen und Läufer absolvieren jedoch einen oder mehrere der zahlreichen Bergläufe. Der Jungfrau Marathon lockt mit „der schönsten Marathonstrecke der Welt“, wobei sie nicht ganz falsch liegen. Es gibt jedoch noch viele andere. Weitere bekannte Bergläufe sind der Aletsch Halbmarathon, der Matterhornlauf, der Swissalpine sowie der Gornergrat Zermatt Marathon. Und dann gibt es da noch viele viele andere. Eine Auswahl an Läufen aus den Alpenländern Schweiz, Deutschland, Österreich sowie Italien folgt am Ende des Beitrages.

Der grösste und weltweit bekannteste Schweizer Bergmarathon ist der Jungfrau Marathon. Beim Swissalpine um Davos führt die Hauptstrecke über 127 Kilometer. Das Angebot ist jedoch gross und reicht vom Kids-Lauf in Davos bis über 20.3 Kilometer mit rund 1’100 Höhenmeter, 42.9 Kilometer mit 1’425 Höhenmeter bis hin zum Ultramarathon über 127 Kilometer mit über 6’500 Höhenmeter. Der Aletsch Halbmarathon auf der Bettmeralp ist der höchstgelegene Halbmarathon Europas. Die Strecke führt von der Bettmeralp auf 1’950 Meter über Meer über die Riederalp bis hinauf auf das Bettmerhorn auf 2’643 Meter über Meer. Immer wieder im Blick: der längste Gletscher der Alpen – der Aletschgletscher.

Bärentrek Jungfrau Marathon Kleine Scheidegg

Auf der Kleinen Scheidegg mit Blick auf die Eiger Nordwand – hier ist man am Ziel des Jungfrau Marathon angekommen (Foto: Juli 2012).

Einer der steilsten Bergläufe ist der Claro Pizzo im Tessin. Er ist zwar lediglich 9 Kilometer lang, doch gilt es dabei eine Höhendifferenz von 2’500 Meter zu überwinden. Bergläufe gibt es im ganzen Alpenraum. Zwei bekannte knallharte Läufe sind beispielsweise der Transalpin-Run im Allgäu (Bayern) in Österreich, der Wienerwald Ultra Trail in Österreich oder der Dolomiti Extreme Trail in Italien.

Wanderwoche auf dem Bärentrek online erleben

Wer sich nun weder für Wander- noch für Laufschuhe begeistern kann, den können vielleicht meine Bilder von der traumhaften Landschaft der Schweizer Alpen überzeugen. In meinem Fotoalbum unter Wandern findet ihr viele Impressionen verschiedener Wanderungen – so auch die Fotos vom Bärentrek im Sommer 2012. Viel Spass und bis bald in den Bergen.

Bergläufe 2018 – eine Auswahl (ab Ende April)

Nachfolgend findet ihr eine Auswahl an Bergläufen von diesem Jahr. Mehr Läufe findet ihr beispielsweise auf laufkalender.ch oder bei Datasport. Die Angabe der Streckenlänge und Höhenmeter beziehen sich jeweils auf die Hauptstrecke respektive die längste Strecke. Die meisten Läufe haben auch kürzere Varianten im Angebot. Mit den Links gelangt ihr direkt zur Seite des Veranstalters. Sämtliche Angaben verstehen sich natürlich ohne Gewähr, nur der Veranstalter weiss über die exakten Daten bescheid.

Schweiz
DatumLaufOrtLängeHöhenmeter
6. Mai 2018Zugerberg-ClassicZug (ZG)6.2 km520 m
26. Mai 2018Safier BerglaufVersam – Safiental (GR)13.5 km1’450 m
2. Juni 2018Kreuzegg ClassicBütschwil (SG)13.1 km860 m
3. Juni 2018Blüemlisalp-LaufReichenbach (BE)16.1 km (10 Meilen)720 m
3. Juni 2018Rütlischwur-GedenklaufSeelisberg (UR)9.5 km1’115 m
6. Juni 2018ForchlaufZürich (ZH)21.1 km405 m
8.-10. Juni 2018Scenic TrailTesserete (TI)113 km7’400 m
10. Juni 2018Haldi-BerglaufSchattdorf – Haldi (UR)9.5 km1’419 m
17. Juni 2018Orselina – CimettaOrselina (Locarno, TI)8.7 km1’270 m
24. Juni 2018Aletsch-HalbmarathonBettmeralp (VS)21.1 km1’050 m
1. Juli 2018Stanserhorn-BerglaufStans (NW)10.9 km1’416 m
7. Juli 2018Engadin St. Moritz UltraksPontresina (GR)46.4 km3’019 m
7. Juli 2018Gornergrat Zermatt MarathonSt. Niklaus (VS)45.6 km2’458 m
14. Juli 2018Eiger Ultra TrailGrindelwald (BE)101 km6’685 m
21.-29. Juli 2018SwissalpineDavos (GR)127 km11’030 m
21. Juli 2018Stockhorn-HalbmarathonOberwil im Simmental (BE)21.1 km1’353 m
11.-12. August 2018Swiss International Mountain MarathonBeatenberg (BE)60 km1’000 m
12. August 2018Rigi-BerglaufArth (SZ)11.3 km1’380 m
18. August 2018Inferno HalbmarathonLauterbrunnen (BE)21.1 km2’175 m
24.-25. August 2018Matterhorn UltraksZermatt (VS)49 km3’600 m
1. September 2018Swiss Alps 100Münster (VS)100 km5’613 m
7.-8. September 2018Jungfrau MarathonInterlaken (BE)42.195 km1’829 m
7. Oktober 2018Claro Pizzo 2’500 plusClaro (TI)9.2 km2’500 m
14. Oktober 2018Napf-MarathonTrub-Trubschachen (BE)42.195 km1’542 m
Deutschland
DatumLaufOrtLängeHöhenmeter
6. Mai 2018Bilstein Marathon Ultra TrailWitzenhausen – Kleinalmerode (Hessen)57 km1’500 m
15.-17. Juni 2018Zugspitz UltratrailGrainau (Bayern)100 km5’400 m
2. Juli 2018Nebelhorn-BerglaufOberstdorf (Bayern)10.5 km1’405 m
14. Juli 2018Karwendel-BerglaufMittenwald (Bayern)11 km1’462 m
21. Juli 2018Oberrieder Tote-Mann-BerglaufOberried (Breisgau) (Baden-Württemberg)8.4 km750 m
27.-29. Juli 2018Chiemgauer100 Berg-UltralaufRuhpolding (Bayern)161 km7’500 m
1. August 2018Berglauf zur SchuhbräualmGrossholzhausen (Bayern)7.5 km678 m
10.-12. August 2018Panoramatour Sächsische SchweizSebnitz OT Hinterhermsdorf (Sachsen55 km800 m
12. August 2018Allgäu Panorama MarathonSonthofen (Bayern)69 km1’550 m
2.-8. September 2018Transalpine-RunFischen im Allgäu (Bayern)250 km15’000 m
8. September 2018SüdthüringentrailSuhl (Thüringen)64.9 km2’491 m
27. Oktober 2018Alb MarathonSchwäbisch Gmünd (Baden-Württemberg)50 km1’100 m
Österreich
DatumLaufOrtLängeHöhenmeter
10. Mai 2018Über drüber MarathonKirchdorf an der Krems (Oberösterreich)63.3 km1’950 m
26. Mai 2018Stuiben TrailrunUmhausen (Tirol)33 km2’700 m
2. Juni 2018Schwarzach TrailSchwarzach/Pongau (Salzburg)84 km5’000 m
3. Juni 2018Sommeralm MarathonSchönegg bei Pöllau (Steiermark)42.2 km1’800 m
17. Juni 2018Ebbser KoasamarschEbbs (Tirol)44 km2’100 m
30. Juni 2018Montafon Arlberg MarathonSilbertal (Vorarlberg)42.195 km1’600 m
13.-14. Juli 2018Silvrettarun 3000Ischgl (Tirol)42.195 km1’814 m
15. Juli 2018Grossglockner BerglaufHeiligenblut (Kärnten)12.67 km1’494 m
18. August 2018Saalbacher TrailrunSaalbach (Salzburg)42 km3’400 m
28.-30. September 2018Wienerwald Ultra TrailPurkersdorf (Niederösterreich)161 km (100 Meilen)5’400 m
Italien
DatumLaufOrtLängeHöhenmeter
6. Mai 2018Lago Maggiore International TrailMaccagno con Pino e Veddasca (VA) (Lombardei)50.6 km3’510 m
9.-10. Juni 2018Dolomiti Extreme TrailVal di Zoldo (BL) (Venetien)103 km7’150 m
16. Juni 2018Stilfserjoch Stelvio MarathonPrad am Stilfserjoch (Trentino-Südtirol)42.195 km2’350 m
21.-23. Juni 2018Lavaredo Ultra TrailCortina d’Ampezzo (Venetien)120 km5’800 m
7. Juli 2018Brixen Dolomiten MarathonBrixen (Trentino-Südtirol)42.195 km2’450 m
7. Juli 2018Rosengarten Schlern SkymarathonTiers (Trentino-Südtirol)45 km2’980 m
27.-29. Juli 2018Südtirol Ultra SkyraceBozen (Trentino-Südtirol)121 km7’554 m
15. September 2018Südtirol Drei Zinnen Alpine RunSexten/Sesto (Trentino-Südtirol)17.5 km1’350 m
22. September 2018Campo dei Fiori TrailGavirate (Lombardei)65 km4’100 m
19.-21. Oktober 2018Ultra-Trail del lago d’OrtaOmegna (VB) (Piemont)120 km7’300 m

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Beiträge mehr verpassen?

Einfach Name und E-Mail eingeben, auf Anmelden klicken und schon wirst du über jeden neuen Beitrag informiert.