Privatermittler Dan Sommerdahl auf der Suche nach der Wahrheit

Das einzige, auf das man sich verlassen kann, ist das pure Lesevergnügen. Das hat man mit Garantie bei den Krimis von Anna Grue. Wenn in ihrem Auftrag mal wieder der selbsternannte Privatdetektiv Dan Sommerdahl in Dänemark ermittelt. Weniger begeistert ist zumindest im Fall um die getötete Lehrerin Dorthe Bertelsen die Polizei. Aber wer soll für die Hauptverdächtige einstehen? Für Pia Waage, ihreszeichen selbst Polizistin im ermittelnden Team.

Während ihre Kollegen und eben auch Dan Sommerdahl ermitteln, muss sie in der Haftzelle ausharren. Doch was ist geschehen und welche Verhältnisse und Umstände kommen noch ans Tageslicht? Eine Kriminalgeschichte, die den Leser packt und Lust macht auf mehr.

Unbekannte Verhältnisse – in der Schule und in der Liebe

Im Mittelpunkt der Geschichte steht nebst der Polizei das Gymnasium in Christianssund, einem idyllischen dänischen Küstenort, welchen man auf Google Maps nirgends finden wird. Zumindest ich nicht. Die Lehrerin Dorthe Bertelsen wird tot aufgefunden. Brutal erschlagen durch einen unbekannten Täter, welcher mit viel Hass beladen sein musste. Was bisher niemand wusste, war dessen Beziehung zu Pia Waage, Ermittlerin bei der Polizei. Die beiden waren ein Paar. Dies und viele weitere Hinweise sollten ihr zum Verhängnis werden. Doch wurden die Spuren, welche auf sie als Täterin deuten, absichtlich gelegt? Oder war sie es tatsächlich? Ihre ermittelnden Kollegen glauben nicht wirklich an ihre Schuld, können die Augen jedoch trotzdem nicht ganz verschliessen. Als eine externe Ermittlerin hinzukommt und den Fall als Leiterin übernimmt, gibt es kein Pardon mehr. Pia Waage wird in Untersuchungshaft genommen mit dem Verdacht, ihre Freundin Dorthe Bertelsen umgebracht zu haben.

Man braucht schon sehr viel Kraft dazu, jemandem das Leben zu nehmen. Und es dauert länger, als man vermutet. Und dann das viele Blut…

Erschwerend kommt hinzu, dass die Tote schwanger war. Doch davon wusste weder Pia Waage noch sonstwer etwas. Hatte sich Dorthe vor ihrem Tod tatsächlich absichtlich schwängern lassen? Ohne das Wissen ihrer engsten Vertrauten? Das meinte Pia zumindest gewesen zu sein. Doch immer mehr ermitteln die Beamten im Umfeld der Schule. Es ist offensichtlich, dass auch hier nicht alles ganz so rosig vor sich geht, wie das Lehrerkollegium dies den Ermittlern weis machen will. Selbst ihre Lehrerkollegin, Else Forsberg, beginnt nachzuforschen. Oder ist sie selbst in die Tötung involviert? Und was ist mit der ehrgeizigen Sportlehrerin Svea Lorén oder den beiden Schülern des Leitungsgremiums für die alljährliche Theateraufführung, Robin Carlsen und Ditte Kløvborg? Was haben sie noch alles zu verheimlichen?

Privater Ermittler – mit und ohne Einverständnis der Polizei

Einmal mehr wird der private Ermittler Dan Sommerdahl in die Lösung des Falles involviert. Oder anders gesagt, mischt er sich selbst ein. Und Ermittler ist er schon gar nicht. Vielmehr arbeitet er in seiner eigenen Werbeagentur, doch die Kriminalfälle packen ihn umso mehr. Nun, uns Lesern geht es ja bekanntlich nicht anders. Dan Sommerdahl glaubt nicht, dass Pia Waage irgendwas mit dem Tod von Dorthe Bertelsen zu tun hat und will ihr persönlich helfen. So fängt er selbst mit Nachforschungen an. Ganz zum Unwillen der leitenden Kommissarin Annette Poulsen. Doch er kann bis zu einem gewissen Punkt – und am Ende weit darüber hinaus – mit der Hilfe des ehemaligen Polizeikommissars Flemming Torp rechnen. Mit ihm hat er schon manchen Fall gemeinsam gelöst.

Anna Grue Dan Sommerdahl Das falsche Gesicht

Dan Sommerdahl bemüht sich, seine Informationen der Polizei weiterzugeben, was ihm aber selbstredend nicht immer gelingt. Die Lage spitzt sich immer mehr zu und so kommt es in der Folge zu einem weiteren Todesfall im Gymnasium. Die Lehrerin Else Forsberg stürzt tödlich die Treppe der Aula hinunter. Hat sie zuviel herausgefunden bei ihren Nachfragen? Dan Sommerdahl kommt dem Grund für die Tode immer näher und gerät selbst in Gefahr.

Spannende Lektüre – auf dem Sofa und im sommerlichen Garten

Ist ein Buch gut, so ist es eigentlich (fast) egal, wo man es liest. Selbst auf das Klo findet ein richtig spannendes Buch noch seinen Weg. Ich weiss jedoch nicht, ob ich den Krimi von Anna Grue jemals auf der Schüssel las. Also lassen wir das. Viel besser eignen sich Orte wie das Sofa, ein bequemer Schaukelstuhl im Wintergarten, der Strandkorb im Garten oder spätabends das (eigene) Bett. Ja, und genau das sind denn auch meine Lieblingsleseplätze, an denen ich solch gute und spannende Bücher wie Das falsche Gesicht von Anna Grue sehr gerne lese.

Sie lachte trocken. „Und genau darin liegt Ihr Denkfehler, Dan. Ich habe niemals gesagt, dass wir zusammenarbeiten. Sie sind als Privatmann und Bürger ganz einfach dazu verpflichtet, relevante Informationen der Polizei zu übergeben.“

Es stimmt tatsächlich so einiges. Die Länge passt, die Charaktere ergänzen sich super, sodass man schnell seine Lieblinge gefunden hat. Den einen wünscht man sich nicht allzu viel gutes, mit anderen hat man schnell einmal Mitleid. Und am Ende? Freut man sich wirklich über den Ausgang der Geschichte? Ja, im Grunde schon. Es geht soweit gut aus, auch wenn so manches ans Tageslicht kommt, was zuvor nicht nur der Leser nicht wusste. Einem spannenden Leseabend steht mit den Krimis um Dan Sommerdahl garantiert nichts im Wege.

Die Autorin – die Erschafferin von Dan Sommerdahl und seinen Fällen

Anna Grue wurde 1957 im dänischen Nykobing geboren und gehört heute zu den erfolgreichsten Krimi-Autorinnen von Skandinavien. Ursprünglich war sie als Journalistin tätig. Seit 2007 jedoch widmet sie sich vollständig dem Schreiben von Büchern. Bekannt wurde Anna Grue durch die Reihe der Kriminalfälle rund um den kahlköpfigen Dan Sommerdahl. Heute lebt die erfolgreiche Autorin mit ihrer Familie in Kopenhagen.

Anna Grue

Anna Grue (Quelle: Anna Grue)

Bisher sind sieben Bücher um Dan Sommerdahl erschienen. Das falsche Gesicht kam 2013 heraus und ist der sechste Fall der Reihe. Nachfolgend sämtliche Fälle in der Übersicht. Nebst den Krimis erschien 2018 der Roman Gemeinsam sind wir einzig im Piper-Verlag. Weitere Bücher, vornehmlich in dänisch, finden sich auf der Webseite von Anna Grue.

Kriminalreihe um Dan Sommerdahl
Anna Grue Dan Sommerdahl Die Frauen von Christianssund2008

Band 1

Die guten Frauen von Christianssund

(Dybt at falde)

Anna Grue Dan Sommerdahl Judaskuss2009

Band 2

Der Judaskuss

(Judaskysset)

Anna Grue Dan Sommerdahl Die Kunst zu sterben2009

Band 3

Die Kunst zu sterben

(Kunsten at dø)

Anna Grue Dan Sommerdahl Es bleibt in der Familie2010

Band 4

Es bleibt in der Familie

(Den skaldede detectiv)

Anna Grue Dan Sommerdahl Die Wurzel des Bösen2012

Band 5

Die Wurzel des Bösen

(Et spørgsmål om penge)

Anna Grue Dan Sommerdahl Das falsche Gesicht2013

Band 6

Das falsche Gesicht

(Sidste forestilling)

Anna Grue Dan Sommerdahl Wie der Vater so der Sohn2016

Band 7

Wie der Vater, so der Sohn

(I lige linje)

Romane
Anna Grue Gemeinsam sind wir einzig2018Gemeinsam sind wir einzig

Die BUCHweltreise – unterwegs in Dänemark und weiteren Ländern

Dänemark ist bereits das Land Nummer 18 auf meiner mittlerweile monatlichen BUCHweltreise rund um die Erde. Sämtliche weiteren Berichte und in Zukunft auch die noch folgenden Reiseberichte finden sich wie gewohnt auf meiner Seite der BUCHweltreise. Reinschauen, Bericht lesen und anschliessend das Buch bei Gefallen einfach selbst zu Gemüte führe. Für eine traumhafte weltweite Lesereise. Viel Spass.

BUCHweltreise

Bist du auf der Suche nach weiteren guten Autoren und deren spannenden Büchern, so klicke dich einfach weiter auf meine Seite der Lese-Empfehlungen. Dort findest du meine liebsten Autorinnen und Autoren und alle ihre Bücher sowie alle Neuerscheinungen der gelisteten Schriftsteller. Viel Lesestoff für gemütliche Leseabende auf dem Sofa, im Strandkorb, im Bett, im Schaukelstuhl oder auf dem Klo.

Lese-Empfehlungen

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann folge mir!

Per E-Mail und/oder auf Facebook. Oder einfach immer wieder vorbeischauen.

Folge auf Facebook

Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Beiträge mehr verpassen?

Einfach Name und E-Mail eingeben, auf Anmelden klicken und schon wirst du über jeden neuen Beitrag informiert.